https://www.faz.net/-gyl-7ncva

Prämien für erfolgreiches Jahr : Autobauer verteilen Tausende Euro an Mitarbeiter

  • Aktualisiert am

Guter Verdienst am Band: Porsche-Mitarbeiter dürfen sich über eine satte Erfolgsprämie freuen. Bild: dpa

Die Beschäftigten der Autobranche verdienen am Aufschwung kräftig mit. Mancherorts dürfen sich die Mitarbeiter gar über Rekordprämien freuen - aber nicht überall.

          Die Mitarbeiter der deutschen Autobranche können sich in diesem Jahr einmal wieder über satte Erfolgsprämien freuen - so gut geht es der Branche. Weil insbesondere im Ausland prächtig verkauft wird, bekommen die Mitarbeiter einen Teil des Geldsegens ab. Am meisten gibt es bei Porsche und BMW.

          Nach dem erfolgreichsten Jahr der Geschichte erhielten die Porsche-Angestellten eine freiwillige Sonderzahlung von 8200 Euro brutto, teilte Porsche am Freitag in Stuttgart mit. Davon ausgezahlt werden 7600 Euro, weitere 600 Euro fließen in die betriebliche Altersvorsorge.

          Das Unternehmen zahlt die Sondervergütung an rund 15.000 Mitarbeiter. Nicht jeder Angestellte wird jedoch die volle Prämie erhalten: Die Sonderzahlung sei an die individuelle Arbeitszeit angepasst. Porsche hatte im vergangenen Jahr 15 Prozent mehr Autos ausgeliefert und den Umsatz um drei Prozent erhöht.

          Auch die BMW Group zahlt eine Sonderprämie, allerdings angepasst an die Tarifeingruppierung. So erhalte ein Facharbeiter für das Geschäftsjahr 2013 beispielsweise 8140 Euro - etwa das dreifache eines Monatsgehalts dieser Tarifstufe.

          „Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben 2013 zum erfolgreichsten Jahr in der Geschichte der BMW Group gemacht“, sagte BMW-Personalvorstand Milagros Caiña-Andree. Das werde nun gewürdigt. Allein in Deutschland habe BMW im vergangenen Jahr 4500 Mitarbeiter unbefristet einstellen können.

          Geringere Prämien für Daimler- und VW-Beschäftigte

          Daimler, VW und Audi belohnen ihre Mitarbeiter ebenfalls für die guten Geschäfte. Vor allem in der Oberklasse lief es zuletzt rund für die Hersteller. Doch ganz so viel wie im vorherigen Jahr profitieren die Mitarbeiter nicht: Der Bonus für Daimler-Beschäftigte fällt mit 2541 Euro geringer aus als noch zuletzt.

          Auch die Boni für Audi- und VW-Mitarbeiter sinken im Vergleich zu 2013. Doch wer darüber jammert, jammert auf hohem Niveau: Ein durchschnittlicher Audi-Tarifbeschäftigter bekommt 6900 Euro Bonus, ein westdeutscher VW-Angestellter 6200 Euro.

          Auch in der Zulieferindustrie dürfen Beschäftigte am Aufschwung teilhaben, teilweise mit Rekordprämien. Allerdings ist hier von deutlich kleineren Summen je Mitarbeiter die Rede, wie etwa am vergangenen Wochenende vom Reifenhersteller Continental bekannt wurde: Conti zahlt seinen Beschäftigten für 2013 eine Rekordsumme von insgesamt rund 120 Millionen Euro - 20 Millionen Euro mehr als im vergangenen Jahr. Die anspruchsberechtigten Mitarbeiter in Deutschland sollen im April je 950 Euro erhalten. Auf der ganzen Welt beschäftigte Conti Ende 2013 rund 178.000 Menschen, 8000 mehr als ein Jahr zuvor.

          Weitere Themen

          Papa im Dienstwagen

          Arbeitswelt : Papa im Dienstwagen

          Während die Kinder freitags für den Klimaschutz auf die Straße gehen, fahren die Eltern zur Arbeit – mit dem Dienstwagen. Aber wer hat eigentlich ein Dienstfahrzeug?

          Topmeldungen

          Das war nichts: Gegen Arsenal ist die Eintracht um Filip Kostic unterlegen.

          Heimdebakel in Europa League : Am Ende fällt die Eintracht auseinander

          Achtbarer Auftritt, bitteres Resultat: Frankfurt erspielt sich beim Start in die Europa League Torchancen in Hülle und Fülle, muss sich aber dem FC Arsenal geschlagen geben. In der nächsten Partie wird ein wichtiger Spieler fehlen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.