https://www.faz.net/-gyl-tpct

Forschungszentrum Jülich : Professor Bachem neuer Vorstandschef

  • Aktualisiert am

Prof. Achim Bachem Bild: Forschungszentrum Jülich

Prof. Dr. Achim Bachem, bisher Vorstand im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), ist seit Anfang Oktober neuer Vorstandsvorsitzender des Forschungszentrums Jülich in der Helmholtz-Gemeinschaft.

          Prof. Dr. Achim Bachem, bisher Vorstand im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), ist seit Anfang Oktober neuer Vorstandsvorsitzender des Forschungszentrums Jülich. Er hat die Nachfolge von Prof. Dr. Joachim Treusch angetreten, der das Forschungszentrum fast zwanzig Jahre geleitet hat.

          Treusch, Professor für theoretische Physik, war seit 1987 Vorstandsmitglied des Forschungszentrums Jülich, bevor er 1990 die Leitung übernahm. Unter seiner Führung hat sich das Forschungszentrum vom kerntechnisch orientierten Zentrum zu einer modernen multidisziplinären Forschungseinrichtung gewandelt. Am Montag trat er offiziell sein neues Amt als Präsident der International University in Bremen an.

          Prof. Dr. Achim Bachem war von 1996 bis 2006 Vorstandsmitglied des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) und dort verantwortlich für die Raumfahrt- und Verkehrsforschung sowie die Informations- und Kommunikationstechnologie. Zuletzt holte er durch sein Verhandlungsgeschick im europäischen Programm Galileo das europäische Galileo-Kontrollzentrum zum DLR nach Oberpfaffenhofen.

          Wissenschaftlich arbeitete Bachem auf dem Gebiet der kombinatorischen Optimierung (einem Spezialgebiet der Angewandten Mathematik) und war ab 1983 Direktor des Mathematischen Instituts an der Universität zu Köln. Weiterhin begleitete er den Aufbau des Supercomputings in Deutschland an vorderster Front.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.