https://www.faz.net/-gyl-z7qb

DIHK : Schumann neuer Chefvolkswirt

  • Aktualisiert am

Alexander Schumann Bild: DIHK

Alexander Schumann wird am 1. Oktober 2011 neuer Chefvolkswirt des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK). Er folgt auf Volker Treier, der neuer Außenwirtschafts-Chef und stellvertretender Hauptgeschäftsführer ist.

          Alexander Schumann, 42 Jahre alt, wird neuer Chefvolkswirt des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK). Er übernimmt am 1. Oktober 2011 die Leitung des Bereiches Wirtschaftspolitik, Mittelstand und Innovation im DIHK.

          Der promovierte Volkswirt war in den letzten fünf Jahren als Abteilungsleiter tätig. Seine berufliche Laufbahn startete Schumann 1990 im journalistischen Umfeld. Er arbeitete zunächst als Redakteur für eine Lokalzeitung. Nach dem volkswirtschaftlichen Studium wechselte der gebürtige Thüringer als Pressereferent Fernsehen in die Kommunikations- und Marketingabteilung des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR).

          2004 zog es Schumann, der sich bereits in seiner Promotion mit der Volkswirtschaft Portugals befasst hatte, zu einer Bank nach Lissabon. Sein Interesse für die Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Politik führte ihn 2005 als Projektmanager Wirtschaft und Soziales zur Bertelsmann-Stiftung nach Gütersloh. In den vergangenen fünf Jahren war Schumann schließlich als Abteilungsleiter Unternehmensentwicklung in der Bundesagentur für Arbeit (BA) in Nürnberg tätig.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Die EU und Großbritannien : Warten auf Boris

          Einen Monat vor dem europäischen Gipfeltreffen, das Klarheit über den britischen EU-Austritt schaffen soll, wächst die Anspannung. Die EU hofft weiter auf konkrete Vorschläge aus Großbritannien. Doch die Zeit wird knapp.
          Jan (rechts) und Niclas Stemplewski

          Start-up Iubel : Klagen, Kassieren, Jubeln

          Der Prozessfinanzierer Iubel bietet schnellen Rechtsschutz und lässt per Algorithmus Chancen ermitteln. Auch am Dieselskandal will das Start-up mitverdienen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.