https://www.faz.net/-gyl-14n7t

Boston Consulting Group : Veith bleibt Deutschland-Chef

  • Aktualisiert am

Christian Veith Bild: Boston Consulting Group

Christian Veith startet seine zweite Amtsperiode als Chef des deutschen Managementteams der Unternehmensberatung The Boston Consulting Group (BCG) Anfang des Jahres.

          Christian Veith, 51 Jahre alt, tritt zum 1. Januar 2010 eine zweite Amtsperiode als Deutschlandchef der Unternehmensberatung The Boston Consulting Group (BCG) an.

          Nach Konsultation der 103 deutschen und österreichischen BCG-Partner beauftragte der Vorstandsvorsitzende Hans-Paul Bürkner den Bankenspezialisten für weitere drei Jahre mit der Führung der deutschen BCG-Büros.

          Christian Veith, der bereits seit 20 Jahren für BCG tätig ist, wurde 2006 zum ersten Mal Chef des deutschen Managementteams. Zuvor war der Jurist als Mitglied des internationalen BCG-Führungsgremiums international für den Bereich Personalentwicklung zuständig. Nach Studium und Promotion in Bonn hatte Veith einen MBA-Abschluss an der University of Chicago erworben. Vor seinem Einstieg bei BCG im Jahr 1990 praktizierte er als Rechtsanwalt.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Die EU und Großbritannien : Warten auf Boris

          Einen Monat vor dem europäischen Gipfeltreffen, das Klarheit über den britischen EU-Austritt schaffen soll, wächst die Anspannung. Die EU hofft weiter auf konkrete Vorschläge aus Großbritannien. Doch die Zeit wird knapp.
          Jan (rechts) und Niclas Stemplewski

          Start-up Iubel : Klagen, Kassieren, Jubeln

          Der Prozessfinanzierer Iubel bietet schnellen Rechtsschutz und lässt per Algorithmus Chancen ermitteln. Auch am Dieselskandal will das Start-up mitverdienen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.