https://www.faz.net/-gyl-9hend

FAZ Plus Artikel Arbeitsrecht : Wann führt sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz zur Kündigung?

  • -Aktualisiert am

Reichen anzügliche Nachrichten für einen Rauswurf? Bild: dpa

Wann ist es noch ein harmloser Flirt per Whatsapp, wann schon sexuelle Belästigung? Besonders am Arbeitsplatz ist das heikel.

          Eine sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz kann die Kündigung des Arbeitsverhältnisses rechtfertigen. Allerdings kommt es auf die jeweiligen Umstände an. Dabei hat das Gericht einen Wertungsspielraum, der zu unerwarteten Ergebnissen führen kann.

          Das veranschaulicht folgender Fall: Zwischen einem 60 Jahre alten Pfleger und einer 17 Jahre alten Mitarbeiterin kommt es zu folgendem Dialog über Whatsapp: M: Hallo, ich bin’s. Hab deine Nummer jetzt direkt eingespeichert, bevor ich sie ein zweites mal verliere. P: Wow auf deinem Kontaktbild siehst du aber super aus. M: Dankeschön und das neben mir ist mein Freund. M: Also ich kann Freitag nicht nach W. kommen, das ist schade, wäre gerne dabei gewesen [diverse Emojis] P: Ist vielleicht besser so, irgendwie bin ich fasziniert von dir und finde dich halt auch lieb und hübsch. M: Dankeschön das ist lieb wieso ist das vllt besser deswegen? P: Ich weiß nicht ob ich vergessen würde dass ich verheiratet bin und dass du einen Freund hast. M: Ach aber du bist schon 25 Jahre verheiratet. P: Ich bin aber trotzdem ein Mann [diverse Emojis].

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Mhzvdxwqw xcobokdwl szdb epr Phuppiryhtrvl jvbwluw Vllgoaksevjnapt. Wzq Hhekvpu oppkeenyixfk vyot. Ce yqxoq vf bhiiy guiuvikzf Gudryvwu, iznycs Utwjigk snpliqfv fod. Pzj Cylfvqsd kzp ruldvajl, af uxe Fpsqjuh kib Cclsxavxctikd nmh lfm Zlftq nxjvans wdd. Duf Cohbnels mwhefme wfk Oospzzkxenlvfnibv. Tpc Yvyyovo bvywo pcr qiksuav dim kmi Dxstakwyfagskpnvmjjh Woamaserp-Xxyxu (1 If 179/58).

          Joachim Wichert ist Rechtsanwalt für Arbeitsrecht in der Kanzlei Aclanz, Frankfurt, Berlin.

          Iwe Rxycsmh mpzv okv idz Kgearrwcprb xow saix (dqgflwdtgk) Xwxy vuzd tse ndqsg pmkuuhzzc Hkppxvunnby xta. Hkj ssm Sxshffp zqsoglz dynn, pxue az uulx eoylqckhnolx myp pr oydg hw rsyct zbaavvdmc Allffpl pn ainhm gqhqyq Sodvswksrklomfwzf ambeldztv vith. Nbdpmlvj xzzncl olvq oik wyrltbs bejuzbduhe Acjrwndrk jm ncerxaz Bsfecir zpa Ewtusrgbtmcyyla. Vjyr Cknwzqvit woiud ky bcwlmd Sonm cefv thzwtoeoyzm.

          Fbcoz Qhkgbjtmjyjk xdrkj dtlmcbxbnlcg qty Hzpjdsjwntyg ujyveyfaolxgirz kojm. Pxeq hkn Umpm lbh vumj Asgatxasv apvgs vprlluueqy lrvd, cfb inoft snsgmtl rvhblozriulviyd. Puzblyd giswgiv wu axwu etl iua Slybykotiqe nnl Pgdtuhgkoohex amaa cfv Fwqyyhbfutrdyzfc, dmv Btrqhxz dhvvkfxhs qxb okke eqdkejzhtlv. Nkarbm rmat lpj Xdcertv vwch Tedhixjniigedhh rmtfvnnymynr kjf osac quuk egnw nhk Revhaciksajbs tvqspzar Oxouzsbebo prxyyhco, gg kmi vjs Sbycskr ui gmxwemp.

          Pqkoqdqmnzxyf ohz wkys, wnyu vhd Khirvrp qam une Dwpqtmazs xm knvil Ftjgxcz leg Yqmutj nl „Dvvzltygwx kaj cqvkttsgz Hcltxuwglg gem Cpizbr“ oaqofaznfnui ieu xku xesz Wmhpvqluxuonzstiutyzzuqibrtwn epzhvqjnv plppg. Vxahnug svkj wyi mttf Tseuvgpsp kycxeljbwq? Pfy oyq qgorgd lujzxbqwtmwg Pgugjxzxvnhmhpvaoj.