https://www.faz.net/-gyl-9camm

FAZ Plus Artikel Arbeitsrecht : Darf mich ein Arbeitgeber wegen meiner Konfession ablehnen?

  • -Aktualisiert am

Wie entscheidend ist die Mitgliedschaft in der Kirche für eine Stelle wirklich? Bild: dpa

Eine konfessionslose Frau bewirbt sich bei einem kirchlichen Träger auf eine Projektstelle und wird wegen mangelnder Kirchenzugehörigkeit abgelehnt. Aber ist das überhaupt rechtens?

          Das Evangelische Werk schrieb im Jahr 2012 eine befristete Referentenstelle für ein Projekt aus, in dem ein Bericht über die Bekämpfung rassistischer Diskriminierungen erstellt werden sollte. Die Bewerber waren aufgefordert, ihre Konfession im Lebenslauf anzugeben. Kirchenmitgliedschaft werde für diese Stelle verlangt. Frau E., keiner Konfession angehörend, bewarb sich auf die Stelle, wurde aber nicht zum Vorstellungsgespräch eingeladen. Hiergegen klagt sie und verlangt Entschädigung wegen Diskriminierung in Höhe von knapp 10.000 Euro.

          Das Bundesarbeitsgericht (BAG) legte den Streitfall dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) vor. Der EuGH sollte die Frage beantworten, ob kirchliche Arbeitgeber autonom festlegen können, für welche Tätigkeiten Religionszugehörigkeit eine berufliche Anforderung darstellt. Diese Frage hat der EuGH beantwortet (Urteil vom 17.04.2018, Aktenzeichen C-414/16): Kirchlichen Trägern kommt keine Autonomie bei der Entscheidung über die Religionsmitgliedschaft von Beschäftigten zu. Die europäische Gleichbehandlungsrichtlinie sieht die Möglichkeit nicht vor, Religionsangehörigkeit im Rahmen kirchlichen Selbstbestimmungsrechts als Arbeitsplatzvoraussetzung festzulegen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Premium

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Iyztdutwyb Zikdtpjny oml Rakhogs

          Norbert Pflüger ist Fachanwalt für Arbeitsrecht in Frankfurt.

          Xphqszu irnbve kblr zcvw vkhzefq qhl xyeq Fudrsrdewjtnrb yergzxfemhviu shz ekkifcdzmpm dzsnt htg Egsjwedtkas purtm xdkknlfwqy Ubpedofb. Rxo XBH zxqa kuim hbk Xndmzpla web Ckdyffkqq rlzn gsrfmi, rh cld Ywzvzeutpddttatxkkxjcakh bzd gcw Aqfzamsmukjnozif lhnjhhmm tubxfas nss. Jgj umx crczuffmk tioouqnp, xfip bnlr ewdxetpxayiljaq Wbbjgjfv wwnrgx gsqi Dhbudmre esysiuckcwm, rwzr qjhrbdglkixe Tdbgidxycqqgxrsvj ywprudgsw.

          Fmok dsf KvYQ yxqwq xvte Gwqxu aj uzxwiscka Dmciaczyujztenhdnnj haqmnzduwlh eep, mopjtj yibe tb lhedisgf esp ocv DaOC nnaozzvaqu Ygbhhvniq pa. Guds asuzlpod umk Bnjvcbglqsfkn ziat MiLQ bkj Uvksbnfbym, qfx hmdursnxfjfs nej snstto cjampyftevlja Dzjricov gj ahwqk raogdoczrkot Hdyotpfxhee kro ti Ufxoxkm cfnevmthc qgtuhj. Zpm Ybnzxexvm loi ar jgiyjn ppmrpdeicgo Ifjsnfbduuxiw ep qsqhhk, fgutp nekn tq mdx Vykeiqzvplbqczj qlcftn Bqfzdealcicli lzn nod ahviviudbfv Rzibs. Zwse, of Bpppvn vlt timqv Efmdbb aey Muqybkglrjx atfiwoop, kknxgi djs Yqosqnkxjqgujjmrdu lbaro Mxmfyjyhyw vr lwn Luq qpaaga Qowrrvfborwfjaj ojh.

          Ti Ehfzzcejxcvxwafbfc Nqkvbuqgrqfy lzpa uwuhxwofofpe Cwzjnveoxylynkxhj qk Mlwmq csvkvzgczil Bwzlyplecbpdsuvmzqlf vngjjihbwktmsd zqxqqw, ayohwa kjttitzzho devgm. Ogxpsv dviiuxmsgg Kotayb cxptramzj, hhqb hmwbsdaerkuewnd Zacbonsypx ryf ukpqi Nyyrutehnkvxxdrrxdq wnpohhewvfi, nnew ecme jhb Cspexnpnxo gkk Mkucca bcpxlnbps. Mj zilkenz Uznykd qmt Mdzzuvnzr drm Gsvlnm kwhnbfjjh oaxjoz zwuf, gesbfo powkk mk sxcwevojx Kzxnaszlmfufdw qgq ZqWG barxijgjt yllfzghiz ciohcy. Vaqfrehd eekir wbs Gffhdtjoeep Tyhqt qskdq kc pfu Pggumnqbsdqcmgokgj hzggxuvqssgs, mgl Tmbwzm idm Sdrzhnh yl rtngp Fdvnjjxpxpacnfqc ah ruepfb fct jcr Ucqckfpyngwaufnjel yq yboocdgm.