https://www.faz.net/-gyl-9mggt

Arbeitskräfteerhebung : Deutsche arbeiten durchschnittlich 35 Stunden in der Woche

  • Aktualisiert am

Die Arbeitszeit von Angestellten in Vollzeit ist über die Jahre stabil geblieben. Bild: dpa

Die deutschen Erwerbstätigen in Voll- und Teilzeit arbeiten im Durchschnitt 35 Stunden in der Woche. Auf deutlich mehr Stunden kommen Selbständige. Doch deren Arbeitszeit hat sich über die Jahre stark verändert.

          Wer in Deutschland in Vollzeit erwerbstätig ist, arbeitet im Durchschnitt 41 Stunden in der Woche. Das geht aus ersten Ergebnissen der Arbeitskräfteerhebung des Statistischen Bundesamtes für das Jahr 2018 hervor, die anlässlich des Tags der Arbeit in dieser Woche veröffentlicht wurden. Teilzeitbeschäftigte arbeiten demnach durchschnittlich 19 Stunden. Voll- und Teilzeitbeschäftigte zusammen kommen auf eine Wochenarbeitszeit von 35 Stunden.

          Das erste Jahr, in dem das Statistische Bundesamt Arbeitszeiten für Gesamtdeutschland erhob, war 1991. Viel hat sich bei den Angestellten in Vollzeit seitdem nicht verändert: Sie arbeiteten schon damals durchschnittlich etwa 40 Stunden in der Woche. Dabei ist es auch im vergangenen Jahr geblieben.

          Deutlich gefallen ist hingegen die Arbeitszeit von Selbständigen in Vollzeit. Sie arbeiten zwar weit mehr als abhängig Beschäftigte und kommen auf wöchentlich 48 Stunden. 1991 waren es aber noch 54 Stunden.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Ende der Rechts-Koalition : Österreicher müssen wohl bald neu wählen

          Nach dem Rücktritt von Vizekanzler Heinz-Christian Strache steht Österreich vor Neuwahlen und einer Europawahl mit ungewissem Ausgang. Die CDU-Vorsitzende sieht ihren Kurs bestätigt, Jörg Meuthen von der AfD will der FPÖ nicht „in den Rücken fallen“.

          Bayern München : Der ewige Meister

          Titel Nummer 29: Der FC Bayern gewinnt das Saisonfinale 5:1 gegen Eintracht Frankfurt, die sich mit Mainzer Hilfe dennoch für Europa qualifiziert. Ribéry und Robben treffen zum Abschied: „Ich liebe Euch. Mia san mia.“

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.