https://www.faz.net/-iay
Kathy Gabel und Jörg Iversen von Besserbrauer verkaufen in Hamburg Brau-Sets mit denen Kunden ihr Bier zuhause selbst brauen können.

Bier selbst brauen : Die Mini-Brauerei in der Küche

Bier selbst brauen liegt im Trend und ist nicht schwierig. Allerdings braucht man Geduld dafür. Zwei Gründer aus Hamburg verkaufen Brausets und verraten, warum auch ihnen schon mal ein Sud misslingt.

Gründer im Silicon Valley : Ein schwarzes Pulver für Elektroautos

Die Batterien sind der wertvollste Teil des Elektroautos – und eine der großen Schwachstellen. Einer der ersten Tesla-Mitarbeiter hat eine neues Unternehmen gegründet, mit dem er das ändern will. Deutsche Autohersteller lässt das aufhorchen.

Gründerserie : Da kommt was ins Rollen

Die elektrischen Leihroller von Tier werden bald auch in deutschen Großstädten zu sehen sein. Es ist nicht das erste Unternehmen von Gründer Lawrence Leuschner.
Flasche voll: Unternehmensgründer Dieter Büchl (rechts) und der Geschäftsführer Stephen Weich im Lager der Getränkelieferanten.

Gründerserie : Flaschen per Post

Der Start-up-Gründer Dieter Büchl war eigentlich mal Versandspezialist für Druckerpatronen. Dann aber traf er mit einem gänzlich anderen Geschäft einen Nerv. Vielleicht ein bisschen zu sehr.

Seite 7/8

  • Andreas Hildebrand

    Modische Gründung : Das Maß aller Anzüge

    Andreas Hildebrand wollte schon immer selbständig werden. Er hätte in die Mode gehen können, entschied sich aber für das Tragbare und gründete in Stuttgart ein Atelier für Herrenbekleidung.
  • Michael Stark (links) und Erkan Emre

    Kulinarische Gründung : Die deutschen Dönermänner aus Brooklyn

    Gibt’s eigentlich Döner in New York? Das fragte sich ein Deutschtürke, der dort hingezogen war. Die Antwort war: leider nein. Deshalb versucht sich der junge Mann nun mit einem Mitstreiter an seinem eigenen Dönerunternehmen.
  • Sebastian Blautzik, Jan Christian Saupe, Deniz Caglayan und Dennis Ortmann im Restaurant Foreign Affairs in Berlin-Mitte.

    App für die Essensbestellung : Mittagspause ohne Hektik

    Jeden Mittag die gleiche Hektik: Wohin gehen wir, wie lange dauert es, bis das Essen kommt? Das fragten sich auch drei Studenten, wenn sie mal nicht in die Mensa wollten. Sie fanden eine Lösung und gündeten kurzerhand ein Unternehmen.
  • Neues Start-up : Auf der Suche nach dem passenden Schuh

    Das Start-up Mifitto vermisst Füße und Schuhe – und empfiehlt dann ein geeignetes Modell. Die Idee hatten die Gründer, weil sie engagierte Väter sind und weil sie etwas störte: Nie passten die Schuhe für ihre Kinder richtig.
  • Denis und Daniel Gibisch

    Gründen mit Geschmack : Suppen-Revoluzzer werden Umsatzmillionäre

    Die Brüder Denis und Daniel Gibisch gründeten 2014 „Little Lunch“ - weil sie das Brötchen in der Mittagspause satt hatten und weil sie nicht dick werden wollten. Aber wie wird man innerhalb von kürzester Zeit Hoflieferant von Rewe?
  • Ute Binder

    Schicke Geschäftsidee : Der Druck der Mode

    Sie ist Schneiderin, er Biotechnologe. Genau deshalb hatten Ute Binder und ihr Bruder eine Geschäftsidee: Schicke, umweltfreundliche Kleidung, die zugleich billig herzustellen ist.