https://www.faz.net/-iay

Gründer im Silicon Valley : Ein schwarzes Pulver für Elektroautos

Die Batterien sind der wertvollste Teil des Elektroautos – und eine der großen Schwachstellen. Einer der ersten Tesla-Mitarbeiter hat eine neues Unternehmen gegründet, mit dem er das ändern will. Deutsche Autohersteller lässt das aufhorchen.

Gründerserie : Da kommt was ins Rollen

Die elektrischen Leihroller von Tier werden bald auch in deutschen Großstädten zu sehen sein. Es ist nicht das erste Unternehmen von Gründer Lawrence Leuschner.
Flasche voll: Unternehmensgründer Dieter Büchl (rechts) und der Geschäftsführer Stephen Weich im Lager der Getränkelieferanten.

Gründerserie : Flaschen per Post

Der Start-up-Gründer Dieter Büchl war eigentlich mal Versandspezialist für Druckerpatronen. Dann aber traf er mit einem gänzlich anderen Geschäft einen Nerv. Vielleicht ein bisschen zu sehr.
Die Dataguard-Gründer Thomas Regier, Kivanç Semen, Markus Fisseler und Reinhard Gorenflos (v.l.n.r.)

Datenschutzunternehmen : Mit der DSGVO kam der Erfolg

Dataguard berät kleine und mittlere Unternehmen in Sachen Datenschutz und macht die DSGVO so zum Geschäftsmodell. Doch die Gründer wollen nicht nur Geld verdienen, sie haben auch eine Mission.

„Nine to five“-Kolumne : Kein Studium? Kein Problem!

Jeder will einen Beruf ergreifen, der einen erfüllt und von dem man gut leben kann. Das geht auch ohne Studium. Umso bedenklicher, dass sich Azubis bisweilen für ihre Entscheidung rechtfertigen müssen.

Seite 3/8

  • Die Gründer und Geschäftsführer von Penseo, Lennart Wulff , Sebastian Gauck und Morten Hartmann (von links).

    Gründerserie : Die digitale Rentenverwaltung

    Die sogenannte Generation Mitte setzt bei der Altersversorgung auf Sicherheit. Durchblick durch das Wirrwarr der Betriebsrenten versucht ein junges Start-up zu verschaffen.
  • Marcus Ihlenfeld

    Gründerserie : Passender Luxus für Kinder

    Mit seinem österreichischen Partner stellt der Deutsche Marcus Ihlenfeld teure Kinderräder her. Zur Unternehmensgründung inspiriert haben ihn die eigenen Kinder, denen er die Freude am Radfahren vermitteln wollte.
  • Zinsen muss ein Sparer heute suchen.

    Tagesgeldangebot : Geldanlage im Internet

    Der frühere McKinsey-Berater Tamaz Georgadze will die Finanzwelt mit seinem Zinsportal aufmischen. Ist das ein sicheres Unterfangen für die Kunden?
  • Jürgen Marx

    Gründerserie : Technologie für den Tatort

    Mit seinem Scanner für Fingerabdrücke könnte der Koblenzer Jürgen Marx eine wichtige Arbeit der Polizei revolutionieren. Auch das BKA scheint interessiert zu sein.
  • Gründer von Flynex: Michael Petrosjan, Christian Caballero und Andreas Dunsch (von links)

    Gründerserie : Nicht jeder braucht eine Drohne

    Viele Unternehmen wollen Drohnen kaufen, doch nicht jedes weiß, wie Daten vernünftig ausgewertet werden können. Diese Marktlücke haben Start-up-Gründer entdeckt, die auf ihre Erfahrung bei der Bundeswehr zurückgreifen können.
  • David Balensiefen (links) und Andreas Booke

    Gründerserie : Ein digitaler Marktplatz für Strom

    David Balensiefen und Andreas Booke haben sich schon in ihren ersten Semestern an der Uni mit Unternehmensgründungen beschäftigt – in einem studentischen Gründerverein. Jetzt haben sie gemeinsam einen Stromversorger geschaffen.
  • Die Gründerinnen von Selfapy: Katrin Bermbach, Nora Blum und Farina Schurzfeld (von links)

    Start-up Unternehmen Selfapy : Schnelle Hilfe für Depressive

    Wer unter Depressionen leidet, muss oft monatelang auf einen Therapieplatz warten. Das Start-up Selfapy will das ändern. Unter anderem, weil beide Gründerinnen schon mit verzweifelten Menschen ohne Therapieplatz zu tun hatten.
  • Florian Borns, Gregory Grund, Jörg Schüler (von links)

    Gründerserie : Wie Schüler zu Helden werden

    Ein Unternehmen aus Frankfurt hilft Kindern und Jugendlichen, sich sicher in der digitalen Welt zu bewegen. Die Gründer beweisen, dass auch Geisteswissenschaftler wirtschaftlich erfolgreiche Start-ups ins Leben rufen kölnnen.
  • Paul Noble

    Gründerserie : Ein Paradies der schönen Klänge

    Vom Toningenieur zum Bar-Inhaber: Der Gründer des „Spiritlands“ in London wollte eine Bar, die ein Rückzugsort für Musikliebhaber ist und hat die Kneipe daher rund um eine Riesen-Stereo-Anlage gebaut. Und das soll erst der Anfang sein.
  • Johannes Jacubeit (links) und Matthias Lau

    Gründerserie : Die Gesundheitsakte für die Hosentasche

    Halbgötter in weiß? Viele Patienten möchten ihre Gesundheitsdaten lieber selbst verwalten als das Ärzten zu überlassen. Ein Mediziner und ein Programmierer haben aus dieser Idee ein Start-up-Unternehmen gemacht.
  • Gudela und Markus Holthausen

    Gründerserie : Mit dem „Waldkauz“ auf die Pirsch

    Markus Holthausen ist passionierter Jäger. Er weiß, dass es in Jagdtaschen nicht rascheln darf und welche Hüllen sich für Ferngläser eignen. Aus seinem Wissen hat er ein Start-up gemacht - und bedient mittlerweile nicht mehr nur Jäger.
  • Auf der Messe „Bits & Pretzels“ treffen sich Gründer und Investoren.

    Erhebung : Das sind die deutschen Start-ups

    Ein einziges Silicon Valley in Deutschland? Von wegen. Start-ups finden sich überall in Deutschland. In einer neuen Studie steht außerdem, welche Uni die meisten Gründer hervorbringt.
  • Jan Dinter und Oliver Meiser vor ihren Streetfood-Trucks in Frankfurt.

    Gründerserie : Burritos für die Hochzeitsfeier

    Ein Trend in der Gastronomie ist Streetfood: die kleine Zwischendurchmahlzeit im Vorbeigehen. Diese beiden Gründer haben das Konzept ordentlich veredelt – und Streetfood sogar hochzeitstauglich gemacht.