https://www.faz.net/-iay

Gründer im Silicon Valley : Ein schwarzes Pulver für Elektroautos

Die Batterien sind der wertvollste Teil des Elektroautos – und eine der großen Schwachstellen. Einer der ersten Tesla-Mitarbeiter hat eine neues Unternehmen gegründet, mit dem er das ändern will. Deutsche Autohersteller lässt das aufhorchen.

Gründerserie : Da kommt was ins Rollen

Die elektrischen Leihroller von Tier werden bald auch in deutschen Großstädten zu sehen sein. Es ist nicht das erste Unternehmen von Gründer Lawrence Leuschner.
Flasche voll: Unternehmensgründer Dieter Büchl (rechts) und der Geschäftsführer Stephen Weich im Lager der Getränkelieferanten.

Gründerserie : Flaschen per Post

Der Start-up-Gründer Dieter Büchl war eigentlich mal Versandspezialist für Druckerpatronen. Dann aber traf er mit einem gänzlich anderen Geschäft einen Nerv. Vielleicht ein bisschen zu sehr.
Die Dataguard-Gründer Thomas Regier, Kivanç Semen, Markus Fisseler und Reinhard Gorenflos (v.l.n.r.)

Datenschutzunternehmen : Mit der DSGVO kam der Erfolg

Dataguard berät kleine und mittlere Unternehmen in Sachen Datenschutz und macht die DSGVO so zum Geschäftsmodell. Doch die Gründer wollen nicht nur Geld verdienen, sie haben auch eine Mission.

Seite 2/8

  • Ohne Gluten: Für die Brote, Törtchen und Quiches von Isabella Krätz reisten die Kunden bis zu 200 Kilometer zur ersten Filiale.

    Gründerserie : Brote und Törtchen ohne Gluten

    Wie aus einer Diagnose eine gute Geschäftsidee wurde: Isabella Krätz backte anfangs nur für sich – heute hat sie vier Patisserien und plant weitere Filialen sowie einen Online-Shop.
  • In der Uni: Das Unternehmen von Ronny Timmreck, Robert Langer, Robert Brückner und Matthias Jahnel (von links) war die Idee eines Professors.

    Gründerserie : Genau messen, was man nicht sehen kann

    Das Start-up Senorics analysiert mit Hilfe von Lichtstrahlen Inhaltsstoffe. Die Messtechnik aus dem Labor soll kleinen Herstellern zugänglich gemacht werden und die Welt verbessern.
  • Peter Ostermeier und Andreas Schell - Die beiden Unternehmer aus Diessen am Ammersee haben „Electrail“ gegründet und stellen elektrisch angetriebene Fahrradanhänger her.

    Gründergespräch : Jeden Berg meistern

    Mit zwei Kindern im Fahrradanhänger den Berg hoch – wie anstrengend! Zwei Tüftler bauten kurzerhand einen Motor in den Hänger. Seither geht es bergauf. Nicht nur für gestresste Mamis.
  • Ganz am Anfang wurde das Nomoo-Eis von Jan Grabow und Rebecca Göckel in einer Salatbar hergestellt.

    Gründerserie : Eis ohne Kuh

    Veganes Essen leidet oft darunter, dass es eben nicht so schmeckt, wie wir es gewohnt sind. Zumindest wenn es um Eis geht, wollen zwei junge Kölner das ändern.
  • Hinter dieser Tür verbirgt sich... - der Gründer Steve Humble selbst.

    Versteck im eigenen Haus : Eine Geheimtür für das Eigenheim

    Durch eine geheime Tür verschwinden und unsichtbar sein – das geht nur in Hollywood? Keinesfalls! Steve Humble hat aus seiner Faszination ein Geschäft gemacht. Nur: Wer interessiert sich für das Versteck im eigenen Haus?
  • Die Gründer von BluebirdMountain v.l.n.r. Markus Mueller, Konstantin Kollar, Moritz Obermeier, Daniel Leppert mit der Signal-Drohne „PowderBuddy“ im Labor.

    Gründerserie : Die Lawinenretter von der Elbe

    Werden Skifahrer von Lawinen erfasst, ist die Suche oft langwierig und ein Rennen gegen die Uhr. Eine Drohne soll künftig Fundorte sofort anzeigen. Vier junge Gründer sind auf die Idee gekommen.
  • Gründerserie : Aus Daten werden Bilder

    Ein Dresdner Start-up beginnt mit einem Auftrag für einen Konzern – und macht gute Erfahrungen mit diesem Modell. Die erste Million Umsatz ist geschafft und die Weichen für die Zukunft sind gestellt.
  • Laura Zumbaum

    Gründerserie : Im Kampf für die Kaffeekirsche

    Nach einer neuen Verordnung der EU stand die Gründerin Laura Zumbaum vor dem Nichts. Aber sie ließ sich nicht von der Bürokratie klein kriegen. Jetzt ist sie mit Plan B erfolgreich: einer Limonade aus grünem Kaffee.
  • Christian Vollmann (links) und Till Behnke

    Gründerserie : Das Facebook für Nachbarn

    Ob Leihoma oder Leiter: Knapp eine Million Nachbarn helfen sich über die Plattform Nebenan.de. Die Gründer verdienen damit zwar noch kein Geld. Das soll sich aber bald ändern.
  • Rolf Zimmer (rechts) und Heiko Schwarz

    Gründerserie : Die Welt-Checker

    Im globalen Produktionsnetzwerk genügt eine kleine Störung – und schon steht die Werkbank still. Damit es selten dazu kommt, haben Heiko Schwarz und Rolf Zimmer ein Frühwarnsystem entwickelt.
  • Der Gründer: Horst Ninnemann, Chef von Novihum

    Gründerserie : Neues Leben aus der alten Braunkohle

    In Dresden wurde es erforscht, in Dortmund wird es umgesetzt: Aus Braunkohle kann man Humus gewinnen, der nährstoffarme Böden aufbessert. Und ein cleverer Unternehmensgründer bessert damit nun auch seine Karriere auf.
  • Cécile Wickmann

    Gründerserie : Designer-Mode aus zweiter Hand

    Teure Kleidung, die man nicht mehr möchte – wie wird man die los, ohne sie wegzuwerfen oder zu verschenken? Cécile Wickmann und Max Schönemann hatten eine Idee - und machten kurzerhand ein Unternehmen daraus.
  • Männer am Strom: Bernhard Böhmer (links), Christian Chudoba (sitzend) und Oliver March von Lumenaza

    Gründerserie : Strom aus der Region

    Grünen Strom direkt vom Erzeuger an den Verbraucher verkaufen? Geht nicht, denken die meisten. Diese jungen Gründer und ihr Start-up haben aber genau damit jetzt Erfolg.
  • Hansjörg Helweg

    Gründerserie : Neustart im hart umkämpften Möbelmarkt

    Hansjörg Helweg hat einen neuen Hersteller für Stühle, Sessel und Sofas etabliert - obwohl der Markt hart umkämpft ist. In die Selbständigkeit wagte er sich erst mit viel Berufserfahrung im Rücken.
  • Krzysztof Zembrowski und Jan Dobinsky

    Gründerserie : Hüter der Entscheidungsbäume

    Kaum jemand kann sich für das Unternehmensteuerrecht begeistern. Das Start-up Recht Logisch hat eine Software entwickelt für schnelle Antworten auf komplexe Fragen.
  • Die Gründer: Benjamin Steimle, Andre Gross und Jonas Schöndube (von links)

    Gründerserie : Die Zellen-Drucker

    Es ist eine erstaunliche Erfolgsgeschichte eines jungen Trios: Sie haben ein Gerät erfunden, das Körperzellen druckt - es soll im Kampf gegen Krebs und andere schwere Krankheiten helfen.
  • Geübt hatte er nicht: Ulrich Halfter nutzte die Klavierstunden stattdessen anderweitig.

    Gründerserie : Mozart digital

    Das Chemnitzer Start-up Scorefab bietet digitalisierte Musiknoten an. Zoomen braucht man nicht mehr, denn die Noten passen sich der Bildschirmgröße an. Das ermöglicht neue Nutzungsformen.