https://www.faz.net/-gyl-9lltx

Einstiegsgehälter im Vergleich : In diesen Berufen verdienen Uni-Absolventen am meisten

  • -Aktualisiert am

Nach dem Abschluss ist vor dem Beruf. Doch in welchen gibt’s das meiste Geld? Bild: dpa

Die erste Stelle nach dem Studium kann schon ziemlich gut bezahlt sein - auch wenn man nur einen Bachelor hat. Langfristig zahlt sich allerdings ein Master aus.

          Wer sich für ein Studium entscheidet sollte im besten Fall nicht bloß ein möglichst gutes Gehalt im Blick haben, sondern auch Freude an seinem Fach. Doch ein ordentliches Auskommen ist nach der langen Uni-Zeit natürlich wünschenswert.

          Studenten, die nach ihrem Master-Abschluss Risk Manager werden - also für Banken oder Versicherungen drohende Gefahren erkennen und bewerten - kommen in dieser Hinsicht ziemlich gut weg. Laut einer Studie des Portals Gehalt.de erzielen sie das höchste Einstiegsgehalt aller Master-Absolventen: 57.600 Euro brutto im Jahr sind für sie schon ganz am Anfang ihrer Karriere drin. Bei den Bachelor-Absolventen stehen IT-Berater mit 50.000 Euro am besten da. Für die Analyse hat das Gehaltsportal die Verdienstdaten von 13.317 Akademikern mit höchstens drei Jahren Berufserfahrung ausgewertet.

          Der Master lohnt sich langfristig

          Für Bachelor-Absolventen ist finanziell neben dem IT-Berater vor allem der Beruf des Vertriebsingenieurs attraktiv. Auf fast 49.000 Euro Einstiegsgehalt kommen diese im Schnitt. Fast genau so lukrativ ist eine Stelle in der technischen Forschung und Entwicklung. Mit einem Master-Abschluss steigen hier die Verdienstaussichten sogar noch mal etwas: 51.700 Euro sind dann zum Berufsstart drin.

          Die Gründe dafür seien etwa  die Finanzstärke der Branchen, die hohen Arbeitsanforderungen und der Fachkräftemangel, heißt es in der Auswertung.

          Am unteren Ende der Auswertung stehen derweil Grafiker und das unabhängig davon, welchen akademischen Abschluss sie in der Tasche haben. Auf 29.900 Euro Einstiegsgehalt kommen sie mit Bachelor. Wer dagegen einen Master besitzt, bringt es immerhin auf 32.300 Euro. Schlecht dran sind anfangs auch Architekten. Mit Master-Abschluss gibt es 33.400 Euro, ohne 30.700 Euro.

          Insgesamt verdienen Berufseinsteiger mit einem Master rund 46.000 Euro. Und damit nur etwas weniger als 2.800 Euro mehr als Absolventen mit Bachelor-Abschluss. Trotz des nur geringen Gehaltsunterschieds könnte sich der Master lohnen – denn der höhere Bildungsgrad erhöht die Chance auf eine Führungsposition auf lange Sicht deutlich.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Wahlkampfhilfe aus Thüringen: Ministerpräsident Bodo Ramelow greift Kristina Vogt, Spitzenkandidatin der Linken in Bremen, bei einem Wahlkampftermin im kleinen Stadtstaat unter die Arme.

          Die Linke in Bremen : Fundamentalopposition war einmal

          In Bremen wird gewählt, und die Linkspartei könnte hier erstmals im Westen an einer Regierung beteiligt werden. Dafür gibt sich die Partei staatstragend – doch wie hält sie es mit der Haushaltskonsolidierung in der verschuldeten Hansestadt?
          Russischer Präsident Putin: Nach Einschätzung der EU hat vor der Europawahl keine „massive, besonders hervorstechende Kampagne wie bei der amerikanischen Präsidentenwahl 2016“ stattgefunden

          Desinformationskampagnen : EU hält sich für besser geschützt

          Eine Sondereinheit des Auswärtigen Dienstes in Brüssel beobachtet russische Medien. Sie hat keinen großangelegten Angriff vor der Europawahl ausgemacht – und sieht Fortschritte im Kampf gegen Manipulationsversuche.

          Bayern-Sieg im DFB-Pokal : Geballte Münchner Klasse

          Nach dem Meistertitel in der Fußball-Bundesliga sichert sich der FC Bayern nun das Double. Die Münchner setzen sich im Pokalfinale gegen RB Leipzig durch. Vorstandschef Rummenigge bestätigt anschließend: Trainer Kovac bleibt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.