https://www.faz.net/-gyl-9klkz

Geld verdienen im Studium : Lukrative Nebenjobs

Im telefonischen Kundenservice arbeiten: Das ist zwar anstrengend, aber bringt vergleichsweise viel Geld. Bild: dpa

Nicht immer reicht das Geld der Eltern oder das Bafög während des Studiums zum Leben. In welchen Nebenjobs machen Studenten das meiste Geld?

          Mehr als zwei Drittel aller Studenten verdienen sich neben dem Studium noch etwas dazu, weil ihnen das Geld der Eltern oder das Bafög nicht fürs Leben reicht. Im Schnitt verdienen sie mit ihren Nebenjobs 11,80 Euro in der Stunde. Zu diesem Ergebnis kommt eine Gehaltsanalyse des Berliner Personaldienstleisters Zenjob, der dafür die Studentenlöhne von mehr als 60.000 Studentenjobs in den vier deutschen Millionenstädten Berlin, Hamburg, München und Köln ausgewertet hat, die von Unternehmen auf ihrer Plattform angeboten wurden.

          Tillmann Neuscheler

          Redakteur in der Wirtschaft.

          Zu den bestbezahlten Nebenbeschäftigungen für Studenten gehören demnach Stellen als Fahrer. Sie verdienen im Schnitt rund 13,60 Euro je Stunde. Der Führerschein sei eine „besondere Zusatzqualifikation“, die sich auszahle, heißt es in der Untersuchung.

          Gut verdienen Aushilfen aber auch im telefonischen Kundenservice mit 13,30 Euro je Stunde. Eine Stelle in einem Call-Center ist freilich nichts für jeden, hier sind gute Nerven gefragt: Kunden, die – oft zu Recht – aus Frust Dampf am Telefonhörer ablassen, gehören dazu. Reine Muskelkraft dagegen zahlt sich weniger aus: Messehelfer, Warenverräumer und Packer verdienen im Schnitt am wenigsten. Im Mittelfeld landen klassische Nebenjobs in der Gastronomie, wie Kellner und Küchenhelfer.

          Laut der Studie gibt es große Gehaltsunterschiede zwischen den vier Großstädten: So liegt etwa der durchschnittliche Stundenlohn für Nebenjobs in München mit 12,30 Euro mehr als 50 Cent über dem in Berlin. Angesichts der aber noch immer deutlich höheren Mietpreise in München, die einen Großteil der Lebenshaltungskosten ausmachen, verdienen Studenten in München real keinesfalls besser als die Kommilitonen in der Hauptstadt, eher schlechter.

          Durchaus lohnend sind für Studenten Nebentätigkeiten an Sonntagen und an Feiertagen. Um auch an diesen Tagen noch genug Leute zu finden, müssen Arbeitgeber oft tiefer in die Taschen greifen: In der Gastronomie werden Schichten an Weihnachten und Silvester mit Stundenlöhnen bis zu 27 Euro vergütet. Auch wer am Tag der Deutschen Einheit einen Fahrerjob übernimmt, könne noch mit 24 Euro in der Stunde rechnen.

          Weitere Themen

          Papa im Dienstwagen

          Arbeitswelt : Papa im Dienstwagen

          Während die Kinder freitags für den Klimaschutz auf die Straße gehen, fahren die Eltern zur Arbeit – mit dem Dienstwagen. Aber wer hat eigentlich ein Dienstfahrzeug?

          Wie funktionieren Impfungen? Video-Seite öffnen

          Im Kampf gegen Krankheiten : Wie funktionieren Impfungen?

          Impfen oder nicht? Welche Nebenwirkungen und Risiken birgt dies? Ist eine Impfpflicht nötig? Solche Fragen beherrschen die Impfdebatte auch in Deutschland. Mit einem Weltimpfgipfel am Donnerstag in Brüssel wollen die Europäische Kommission und die Weltgesundheitsorganisation das Thema in den Fokus rücken. Die Videografik zeigt, wie Impfungen dabei helfen können.

          Topmeldungen

          Torwartwechsel: Manuel Neuer (l.) verteidigt seine Position gegenüber Marc-Andre ter Stegen

          Ter Stegen gegen Neuer : Zeit für einen Torwartwechsel?

          Keine Position im Fußball wird so gerne diskutiert wie die zwischen den Pfosten. Nur wenige Torhüter haben den Nummer-1-Status in der Nationalmannschaft konservieren können – und es ins kollektive Gedächtnis geschafft.
          Michael Jürgs starb im Juli mit 74 Jahren

          Michael Jürgs’ letztes Buch : Wer tot ist, muss sehen, wo er bleibt

          Eine Seele wirft keinen Schatten: Der Journalist Michael Jürgs hat zwei Wochen vor seinem Ableben sein letztes Buch beendet. In „Post mortem“ surft er durchs Jenseits und trifft dort höchst lebendige Tote.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.