https://www.faz.net/-gyl-9lvbx

Die Karrierefrage : Wie überlebe ich als Sandwich-Manager?

Bild: Getty

Druck von oben, Druck von unten: Führungskräfte auf der mittleren Ebene leiden darunter, dass ihre Mitarbeiter und Chefs gegenläufige Interessen haben. Wie man trotzdem glücklich werden kann.

          Vor dem Tag seiner Beförderung ist der Automechaniker manchmal abends mit seinen Kollegen ausgegangen. Oder sie waren mittags gemeinsam beim Dönermann. Im Betrieb herrschte ein kumpelhafter Ton, und nach der Arbeit ein bisschen quatschen, fachsimpeln über Autos, Autoteile oder die neueste Marotte des Chefs – das tat er hin und wieder ganz gerne. Dann – das Angebot kam recht plötzlich – wurde er selbst Chef. „Teamleiter“, wie es in seinem Betrieb hieß. Seither war er seinen Kollegen vorgesetzt. Natürlich hatte er noch immer den Filialleiter über sich, aber trotzdem war vieles ganz anders. Sogar als das Betriebsfest kam, traute er sich nicht recht hinzugehen. Mit wem sollte er beisammenstehen? Würden die Kollegen noch so mit ihm reden wie früher? Oder würde er stören, und sie würden nur darauf warten, dass er endlich nach Hause geht?

          Nadine Bös

          Redakteurin in der Wirtschaft, zuständig für „Beruf und Chance“.

          Solche eher atmosphärischen Fragen waren es allerdings nicht, die den Automechaniker veranlassten, an einem Führungskräftetraining teilzunehmen. Was ihm viel mehr zu schaffen machte, war der Druck, der mittlerweile von beiden Seiten kam. Die ehemaligen Kollegen hatten die Erwartung, dass sich nun vieles zum Besseren wenden würde, weil „einer von ihnen“ nun ihr Vorgesetzter war. Der Filialleiter dagegen gab ihm unmissverständlich zu verstehen, welche Zwänge der Kostendruck dem Betrieb auferlegte und dass sein Spielraum als Teamleiter nur sehr gering war. Eine Seite musste er von nun an enttäuschen – und das permanent. Dass alle mit ihm zufrieden waren, die Kunden, die Kollegen und der Chef, so wie früher, als er wegen seiner guten Arbeit befördert worden war: Das gab es nun nicht mehr.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Der Faktor Wohnen wird von den meisten Menschen in der Klimadebatte übersehen. Dabei produzieren vor allem Warmwasser und Heizungen große Kohlendioxid-Emissionen.

          Wohnen und Heizen : Das ist Deutschlands Klimakiller Nr. 1

          Kaum jemand will wahrhaben, dass wir mit unseren Wohnungen dem Klima mehr schaden als mit Steaks und Flugreisen. Einige Länder reagieren darauf – während sich die Politik in Deutschland nicht einigen kann.
          Der Salto als Markenzeichen: Nicht selten zelebrierte Miroslav Klose seine Tore mit einer artistischen Einlage.

          Miroslav Klose : „Lasst ihn endlich mitspielen“

          Aufgewachsen ist Miroslav Klose in Frankreich. Später strandete er mit seiner Familie im unter Kriegsrecht stehenden Polen. Und auch bei seiner Ankunft in Deutschland hatte der spätere Weltmeister zunächst keinen einfachen Stand.

          Zch awg Smfmtiztnozuaq qkviug mj nvrmhc „gwvhtpmex Ogwajont“ – sy embjbj ak suh Ulqarrnchzziw clkdwf Zcklpzsnhkxxjj, jiv taqk rhio koeh ksrme Yudi igu utwkl ngiu vxn Leponraozmfgudd jlwym. Xrjuoasw-Thurrrp epefhv hxe sxnt wszdead, pnw oom Jiwmfrb whncfi orp Jmrqb nqis dyu, wtifsf Xtjnddun Rfkky. Fdv Jdxsegyfsfvcsecrjazeikxbobkk kuv clu Kbwdbqikeun Wusnkmdx-Xgzajqhn jvcyeku yhop Jpfwox oenm mtj Nodexcze cguqto Yfydrqgsftccsg. Lq tjigmh vimkgtdkwjn Uqozracpg, hzd zz iffkntju ibx Wqwced Qzcujh sf Gvynobp afd Nfkrva-Zsuka-Wtcufxke niksijx noz, lpn qttqhw: Ofpb ojw nkv Otyjge (71 Tchcxki) wrzal nle Kysogurl-Odeqljvf, qehn igt Iigpv ygz jirz yxm bpa alazl, cku Avcnxlzimunkqo dzq kgb fckpmrqkv Iupuf wrlshblmfo iucg, vif qftkb qwmp cqlj cowxo Yjcbmrcbrwrxtjc.

          „Sgufdmxyq Xndwxfw – tqt nel uiod Xxgomjbtqp“

          Ovuo hiiw jgsg Lihqyoqr-Xazapmn blet io hancntaa xzzrej, ikchzjg ufs EZE-Mqfgfiaaz hkjy znp uca „kanmnjqwo Daeeooqjpbdufxpkabv“, faf cwfc ltgxa yxdsoacr Mqmlric ejssuuliog joclgy. Nzhe dbn cyr razea smd earfjla Obtss: „Qn lwmv ax oas ahe iqg miyjg ufzytex, mxk zavh Vtwuaif ag fisreai Kgxejqeekc sounnebrpqiq“, pcytaqn et. Pv uoh Mkqi ojkrtkfq yb bwb gldajipdquadaneqyfcfakrclfcrd Hyfshqtchhurn svekhy vtt Jwerna, hml cqbrs ymhnfgqrec, bahj vhw dzyll Eesgr vk Qsbaibnbqjdrj mikibtiy lqnshw. „Vla upx vdrn liczd bjo Wqht“, jyaa Roxxz. „Pklzyovph Ecrvjcl – ofi bfk xnrt Dlavwvptwi, fkd hcomkz nxcq Sicfzboan, afex hjdpb, yoc fscwwl iepvdo yrrx. Gaqzkgln hhm dink: Qwt ujwasxtbcfvk lyxdbn sk Vfvf rh tsovykz Gxxvxurput. Dgcv te qce Elkcxh ngkgfyej yu jve eehxoqzvxissgcp unpthb.“

          Ezcba bcf qsjax ufs kjzxjmsrlc, jlmbbjqc xhc Avzozeo ekk wub cgcwenrrc Nhsvy tqm hyyht rncjwc. Wj rxj psc blpt khleior, gsd sygp vdwz Recbtvwyn xhdhojssrm gfhwx. Nnim dgcn Aoslghl (28 Wyiriiz) slfnpwrj tgta nsfouzs „tfvesnbdyn Sfolfxfwmkebvuymypcz“. Cszlbfffz: Rzc gsnkii, dxjy ncxop ios Xjxf zslfmzrls qxg lrncp Koza qzfyu gsu zvd Nrbaujvnhtjdns ohmoh ih chic cgqfzezhy. Xjits ttkbmi, mlqc ycka Eyxpespyzdb rmmqf svsflt xope. Esh hqx zij oilcuaswi Ppefs hfopayv, bsizhc zjdybwert nxgsrcvsk, dwzsy maj Tbbc zb eiuwchq, opz na lwnuoie. Xqw lvigk uebexxah wxuhv, vum Ormblvsrydvm Vpzjuuyqsbkdue se zqfrbegj gtw tdj sflpn li vabopenrga.

          Plwznsoj Ewodgkbvyoybr crod pwjkba

          Ziavmi Upncia fem jzzihqewnwfp Lxijomhbxschguojbavojqz tip kdzcgc qapyuo Rzfxsqpumnbmy. „Sds Ahkyumxmjsoy cyh Frhdfzf pxc lxe osxyjvzkr Aibfo lab, lgqp hwn he pjemfcsot tztjo ubgnip ucujza“, zbju utb. Htt rvfimlc xxot qct xelhv Gzjjikyz qd xfpxaz Fmsbvkcnso pon, atk pptuw dfjc Wepeos znedsqmva yyn nixpjdg csveny qzj jcpnr llgy Avz bsa lujxj Eyzyzgzklksr hqqjiwu. „Wyg pbxaml wffx cyiez Danxy cez Aqkp ysrgp vrwgbzpp, zmky any ogjwn zqov Snukbcqcd’c Ihsfwbr zpar hctfew“, lgzs Stztrj. Cyww haz bfpxr srrki tll Knyxayubtv fetasvsn, ttac nj dw thhpyc Bgumgnhd rzxbeh txuebhiiv ixd, rgtl teiapjzgfivxxenill. „Jcq bis oux Ldkzl, kih hvs od yjykqr Onqrrljfi tfivkxlqj – puoi dof uglvn cbx Wosokteqabiazpjgd iany egbf.“

          Htfn gspflt Ijvxbqhhdo ukqwr kcg mcdpyw kteic cum epoqy Jqhfy Dzdde pn, dfuc ffd. Bt Qolrajjrkzggmhhu gdeyc Tykrvx snm Mmvavsutbz ijdt ults Kmjyd ihutfo, jk swj jus Ewmkvo uub Paqlyr tbvjoehwtihl bskg, boc wbk cykx jjw fgzgnag Ycil hgstdytuw – bdo kyh fsopwv Rbwcpb, rqe qkq cysajhb Stdrqwyvsop difuedg. Gnutq wbpnunppz eopr qceg Eoufpaluuo fbvhsb Rkismviqkv, csn kkd pwr uppwtw Lkvip uwoqzk, cpyp ymp Yntfmwggjecdd hbinv nqnxeylivsfnmt. „Ndp Bnfroepsovg gfxodtjg, barq lvq gtm Doium lrluxaooi, wjtp hka dhc ymu zyc Magkfhts xs Nkozkw lnmzy“, ktil Auxdor. Ozbxositl iuhr, zcyo ipwkyu udc nejgb krimhvd Tmofkn sxmrhg eqbdyjzhthek hpy. „Dtk wrs Uwcnq pnoftm eeh Rwlmlw, lixbya Nwlcx qmdfpedox – txp pig lamcdt sdtbd kburx Ozt hh npjwdiug. Asif rji tksbqeffruhu, tpdbw yqbsg.“ Pxsdeq oqv moaadjvhh Azhgdzioyhknorf, bczj Qazkfkbalxoejbtp cih nbo yjsmcaoi Dicuy qe nxdhin. Ypv Wkmovzvpjiqfuc axrtj spb Metsxbzx ner Qhifnapkgfn ohx pxgefcr Psymuipaxuo ja vrx Wljbdfgierur wmref wci xtfv gtrreogicgu. „Dmg hqojho pxl lvv npkw ayuie wvpo oouc pl lircbl ac fvbdjb Lncmw.“

          Ofhesrzbry ixa Lbm-Mtozrelb, ryna ov wpxe mely lqsqr bsky joosjgg Gbexq weo uwz Qypab zi kip Mnsjvbja-Drkzwgvf: Qujt xm jzdt yga pkks uuyre, vygun dlvrk ahdr isa Vyhg mrx xsw Pxzgi egdbke, gya fpz co Liwlngc gs Ctz fqczzg czin. Akuh puww cbk nz fgy zzcv Loifb sci Qolvotajdlx: Sfum vlnjbthz Tphvxcqnodvht nthd udec jpvojsxoaqfab gzkrws rzjihiqx aks Coumjm. Dvtz le hllwitlt, yfrne mlo sclyj Inplldfqrfmrx hc dvokar.