https://www.faz.net/-gpc-ag26y

Die von Ihnen angeforderte Seite kann leider nicht ausgeliefert werden. Das tut uns leid. Interessiert Sie eine andere Geschichte von der aktuellen FAZ.NET-Homepage?

Texas : US-Militärflugzeug stürzt in Wohngebiet

  • Aktualisiert am

Ein Fallschirm liegt nahe der Absturzstelle. Bild: Amanda McCoy/Star-Telegram via AP

Dieser Absturz bei Dallas hätte auch weniger glimpflich enden können: Die Insassen retteten sich per Schleudersitz und wurden nur leicht verletzt, die Anwohner kamen mit dem Schrecken davon.

          1 Min.

          Ein Trainingsflugzeug des US-Militärs ist bei Dallas im Bundesstaat Texas in einem Wohngebiet abgestürzt. Der Ausbilder und sein Schüler wurden bei dem Unfall verletzt. Die beiden Insassen konnten sich am Sonntag (Ortszeit) per Schleudersitz aus dem Flugzeug retten, wie die Behörden der Kleinstadt Lake Worth in einer Pressekonferenz mitteilten. Der Fallschirm eines Piloten habe sich dabei in einer Stromleitung verheddert.

          Menschen im Wohngebiet von Lake Worth wurden bei dem Unglück ersten Erkenntnissen nach nicht verletzt. Das Flugzeug stürzte den Behörden zufolge größtenteils in die Hinterhöfe dreier Häuser. Auf Bildern war eine riesige Rauchwolke zu sehen. „Das Flugzeug war im Hof und begann zu brennen“, sagte eine Anwohnerin einem regionalen TV-Sender.

          Bei dem Flugzeug handelte es sich um ein T-45 Goshawk. Die Ursache des Unglücks war noch unklar.

          Weitere Themen

          1,5-Grad-Ziel rückt in weite Ferne Video-Seite öffnen

          Düstere Zukunft : 1,5-Grad-Ziel rückt in weite Ferne

          Laut dem Bericht des UN-Umweltprogramms verbrennen die Unterzeichnerstaaten des Pariser Klimaabkommens nach wie vor zu viel Öl, Gas und Kohle, um das 1,5-Grad Ziel bei der Erderwärmung einzuhalten. Auch für die Zukunft sieht es düster aus, beklagt der Unep-Bericht.

          Topmeldungen

          Können steigende Rohstoffpreise dazu führen, dass Händler einige Produkte aus ihrem Sortiment streichen?

          Billig einkaufen im Supermarkt : Kampf um jeden Preis

          Händler und Hersteller streiten über die Preise im Lebensmittelhandel. Die könnten im Supermarkt weiter steigen. Die Folgen zeigen sich für den Verbraucher aber auch schon heute: Einige Produkte verschwinden aus den Regalen.
          Chefarztpositionen bedeuten auch weniger Zeit für Patienten und Forschung.

          Unbeliebte Führungsposition : Chefärzte könnten knapp werden

          Immer weniger Mediziner wollen aufsteigen. Im neuen Posten befürchten sie zu wenig Zeit für Patienten und ihre Familien. Zudem bereitet das Studium sie nur unzureichend auf Kompetenzen in Führungspositionen vor.

          Debakel gegen Liverpool : Der schlimme Einbruch von Manchester United

          Manchester United erlebt ein Desaster. Die Fans sind wütend, enttäuscht und desillusioniert. In den Fokus gerät mehr und mehr Trainer Ole Gunnar Solskjaer – selbst wenn er eine Vereinslegende ist.
          „Fifty Shades“ lässt grüßen: Eva Illouz und Dana Kaplan zufolge ist Sadomasochismus inzwischen ein „Mittelklassehobby“.

          Ökonomie und Sexualität : Gibt es also neoliberalen Sex?

          Wie man Selbstwert und Resilienz am besten kultiviert: Eva Illouz und Dana Kaplan spekulieren über die Wirkung eines entspannten Liebeslebens auf Berufsaussichten.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.