https://www.faz.net/-gpc-ag26y

Die von Ihnen angeforderte Seite kann leider nicht ausgeliefert werden. Das tut uns leid. Interessiert Sie eine andere Geschichte von der aktuellen FAZ.NET-Homepage?

Texas : US-Militärflugzeug stürzt in Wohngebiet

  • Aktualisiert am

Ein Fallschirm liegt nahe der Absturzstelle. Bild: Amanda McCoy/Star-Telegram via AP

Dieser Absturz bei Dallas hätte auch weniger glimpflich enden können: Die Insassen retteten sich per Schleudersitz und wurden nur leicht verletzt, die Anwohner kamen mit dem Schrecken davon.

          1 Min.

          Ein Trainingsflugzeug des US-Militärs ist bei Dallas im Bundesstaat Texas in einem Wohngebiet abgestürzt. Der Ausbilder und sein Schüler wurden bei dem Unfall verletzt. Die beiden Insassen konnten sich am Sonntag (Ortszeit) per Schleudersitz aus dem Flugzeug retten, wie die Behörden der Kleinstadt Lake Worth in einer Pressekonferenz mitteilten. Der Fallschirm eines Piloten habe sich dabei in einer Stromleitung verheddert.

          Menschen im Wohngebiet von Lake Worth wurden bei dem Unglück ersten Erkenntnissen nach nicht verletzt. Das Flugzeug stürzte den Behörden zufolge größtenteils in die Hinterhöfe dreier Häuser. Auf Bildern war eine riesige Rauchwolke zu sehen. „Das Flugzeug war im Hof und begann zu brennen“, sagte eine Anwohnerin einem regionalen TV-Sender.

          Bei dem Flugzeug handelte es sich um ein T-45 Goshawk. Die Ursache des Unglücks war noch unklar.

          Weitere Themen

          1,5-Grad-Ziel rückt in weite Ferne Video-Seite öffnen

          Düstere Zukunft : 1,5-Grad-Ziel rückt in weite Ferne

          Laut dem Bericht des UN-Umweltprogramms verbrennen die Unterzeichnerstaaten des Pariser Klimaabkommens nach wie vor zu viel Öl, Gas und Kohle, um das 1,5-Grad Ziel bei der Erderwärmung einzuhalten. Auch für die Zukunft sieht es düster aus, beklagt der Unep-Bericht.

          Topmeldungen

          Joints in einer Marihuana-Apotheke in Montana im November 2020

          Legalisierung in den USA : Millionen Steuern aus dem Marihuana-Geschäft

          Fast die Hälfte der amerikanischen Bundesstaaten erlaubt das Kiffen. Das konnte zwar nicht alle Probleme lösen. Doch einige Staaten profitieren von der Legalisierung – etwa indem sie mehr Geld für Schulen einnehmen.
          Auf dass es Licht werde: Barcelonas Camp Nou, eingehüllt in dunkle Wolken.

          Clásico in Spanien : Die große Suche bei Barça und Real

          Ansu Fati, Pedri und Gavi auf der einen, Camavinga, Rodrygo und Vinícius Júnior auf der anderen Seite: Beim ewigen Duell soll die hochbegabte Jugend ausspielen, wem eine grandiose Zukunft gehört.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.