https://www.faz.net/-hzv-8hj61

: Trauerfeier für IS-Anhänger in christlicher Kirche in Hamburg

  • Aktualisiert am

          Hamburg (dpa) - Mit einer christlich-muslimischen Trauerfeier soll heute in einer Hamburger Kirche an einen jungen IS-Anhänger erinnert werden. Er war im Kampfgebiet der Terrormiliz Islamischer Staat ums Leben gekommen. Der in Kamerun geborene Florent wurde nach Angaben des Verfassungsschutzes als Christ getauft, konvertierte aber als Jugendlicher zum Islam und radikalisierte sich. Der Gottesdienst für den in der Salafisten-Szene «Bilal» genannten jungen Mann hat heftige Diskussionen ausgelöst.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          AfD-Niederlage in Görlitz : Kein Grund zum Aufatmen

          Die Niederlage des AfD-Kandidaten in Görlitz zeigt: In Städten haben es die Rechtspopulisten schwer. Trotzdem ist Görlitz für die sächsische CDU noch kein Zeichen für eine Wende. Im Gegenteil.

          Koalition : Besser als ihr Ruf

          Die Koalition ist nicht so schlecht, wie sie gemacht wird. Die Einigung über die Grundsteuer ist ein großer, die über den „Soli“ ein längst überfälliger Schritt. Die großen Brocken kommen aber erst noch. Ein Kommentar

          Neue Prognosen : Wird die Pkw-Maut zum Minusgeschäft?

          Interne Zahlen aus dem Verkehrsministerium zeigen: Aus den erhofften 500 Millionen Euro wird wohl nichts – schuld sind Veränderungen in der Fahrzeugflotte. Die Grünen geißeln das Lieblingsvorhaben von Verkehrsminister Scheuer als „teures und sinnloses Stammtischprojekt“.