https://www.faz.net/-hzv-8c6gy

: Terrorangriff auf Hotel in Ägypten - Drei Touristen verletzt

  • Aktualisiert am

          1 Min.

          Hurghada (dpa) - Bei einem Terrorangriff auf ein Touristenhotel in dem bei Deutschen beliebten ägyptischen Badeort Hurghada haben Bewaffnete mindestens drei Urlauber mit Messern verletzt. Zwei der Opfer seien Österreicher, das dritte stamme aus Schweden, teilte das ägyptische Innenministerium mit. Ein Angreifer, ein 21 Jahre alter Student, wurde von Sicherheitskräften getötet und der zweite schwer verletzt. Demnach griffen die Terroristen das Hotel «Bella Vista» am Roten Meer über ein an einer Straße gelegenes Restaurant an. Augenzeugen berichteten, die Angreifer seien vom Meer aus gekommen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Die Deutsche Bank will jede fünfte Filiale schließen.

          Sparbemühungen : Deutsche Bank trimmt sich für Fusionen

          Die Deutsche Bank will jede fünfte deutsche Filiale schließen, um zu sparen. In der Branche wird jetzt immer lauter über Zusammenschlüsse diskutiert. Offen ist, wie die Aufseher das Vorhaben sehen.
          Finanzminister und SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz bei einer Veranstaltung im August 2020 in Ahlen

          Allensbach-Umfrage : Die SPD kann nicht von Scholz profitieren

          Nur eine Minderheit glaubt, dass der Kanzlerkandidat der SPD die Unterstützung seiner Partei hat. Und das ist noch nicht das größte Problem der Sozialdemokraten, wie eine neue Umfrage zeigt.

          Spenden nach Ginsburgs Tod : Die Angst, die großzügig macht

          Kaum war Ruth Bader Ginsburg tot, flossen demokratischen Wahlkämpfern Spenden in Millionenhöhe zu – mehr denn je. Fällt Trumps Supreme-Court-Plan den Republikanern auf die Füße?