https://www.faz.net/-hzv-8mcmn

: Staatstrauer in Thailand für König Bhumibol

  • Aktualisiert am

          1 Min.

          Bangkok (dpa) - Nach dem Tod des tief verehrten Königs Bhumibol Adulyadej von Thailand hat die Militärregierung jede Spekulation über die Thronfolge sofort ausgeräumt. Der 64-jährige Kronprinz Vajiralongkorn folge seinem Vater auf den Thron. Das gab Putschführer und Regierungschef Prayut Chan-o-cha in einer Fernsehansprache bekannt. Er ordnete ein Jahr Staatstrauer an. Bhumibol war nach jahrelangem Krankenhausaufenthalt am Nachmittag in Bangkok gestorben. Er war 70 Jahre König und damit der am längsten regierende Monarch der Welt.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Der deutsche Export boomt.

          Deutsche Industrie : Auf dem Weg in den Post-Corona-Boom

          Deutsche Autos und Maschinen sind wieder gefragt. Die Produktionserwartungen sind so gut wie seit 30 Jahren nicht. Doch Lieferengpässe bleiben ein Problem – vielleicht sogar länger als gedacht.
          Lothar Wieler (links) und Jens Spahn am 7. Mai auf der Pressekonferenz zur Corona-Lage

          Corona-Liveblog : Wieler: „Wir können eine vierte Welle abfedern“

          Bundesgesundheitsminister: „Die dritte Welle scheint gebrochen“ +++ Polizeigewerkschaft fordert Pflicht zur Mitführung des Impfpasses +++ Grüne fordern rasche Aufhebung der Patente für Impfstoffe +++ Alle Entwicklungen im Liveblog.

          Schwerpunktviertel Chorweiler : Wenn der Impfbus kommt

          Metin Yilmaz und seine Nachbarn im Hochhausviertel Chorweiler sind stärker gefährdet, sich mit Corona anzustecken. Die Stadt Köln hat deshalb die Impfreihenfolge aufgehoben. Ein Besuch bei der einmaligen Impfaktion.