https://www.faz.net/-hzv-7ryuf

Sport : Bremer Innensenator: Kosten-Beteiligung verfassungsgemäß

  • Aktualisiert am

          Bremen (dpa) - Bremens Innensenator Ulrich Mäurer legt im Streit um eine finanzielle Beteiligung an Polizeieinsätzen von Hochrisiko-Spielen nach. Das vom Profi-Fußball vorgebrachte Argument einer Verfassungswidrigkeit weist der SPD-Politiker zurück.

          «Ich kenne mich auch etwas aus in der Verfassung. Aber diese Behauptung halte ich für groben Unsinn», sagte Mäurer der «Süddeutschen Zeitung». Der Bremer Senat handele nach Recht und Gesetz. Die Deutsche Fußball Liga (DFL) argumentiert, die öffentliche Sicherheit sei allein Aufgabe des Staates.

          Zur Drohung des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), keine Länderspiele mehr an die Stadt zu vergeben, sagte Mäurer: «Das soll wohl heißen - jetzt zeigen wir mal Bremen, wer mit wem hier tanzt. Ich finde, dieses Vorgehen spricht Bände.» Dass Bremen die Liga angehe, «scheint einer Majestätsbeleidigung gleichzukommen». Bundesligist Werder Bremen hatte erklärt, den drohenden Entzug des Länderspiels gegen Gibraltar am 14. November durch den DFB nachvollziehen zu können.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Viel Lärm um Nichts: Theresa May steht nach ihren erfolglosen Verhandlungen auf dem EU-Gipfel in der Heimat mal wieder unter Druck.

          Brexit-Kommentar : Auf Mays nächsten Zug kommt es an

          Auf den Tisch hauen, wie es einst Maggie Thatcher tat, kann die heutige Premierministerin in der EU nicht mehr. Doch ein zweites Referendum könnte ihr helfen.
          Münchens Robert Lewandowski (Mitte) bejubelt seinen Treffer zum 4:0.

          4:0 in Hannover : Gnadenlose Bayern setzen Aufholjagd fort

          Der deutsche Fußball-Rekordmeister kommt in Hannover zu einem ungefährdeten Erfolg. Zwei Rückkehrer stehen bei den Münchenern dabei in der Startaufstellung. Und der Sieg hätte noch deutlicher ausfallen können.
          Moses Pelham über Frankfurt: „Ich weiß nicht, ob meine Geschichte in einer anderen Stadt möglich gewesen wäre.“

          FAZ Plus Artikel: Moses Pelham : Rap und Rechtsgeschichte

          Der Musiker Moses Pelham hat Rap mit deutschen Texten dem Massenpublikum schmackhaft gemacht. Als Produzent verhalf er Sabrina Setlur und Xavier Naidoo zum Durchbruch – und schrieb Rechtsgeschichte.
          Das Cover von „GG – Das Grundgesetz als Magazin“

          Das Grundgesetz als Magazin : Verfassung auf Hochglanz gebracht

          Damit einzelne Artikel nicht in einer grauen Paragraphenmasse untergehen, publiziert der Journalist Oliver Wurm das Grundgesetz als Magazin. Damit erzielt er einen bemerkenswerten Effekt.