https://www.faz.net/-hzv-7rtdj

Schlaglichter : SPD-Fraktionsvize Högl will Wahlrecht für Ausländer erweitern

  • Aktualisiert am

          1 Min.

          Berlin (dpa) - SPD-Fraktionvizechefin Eva Högl will das Wahlrecht für Ausländer deutlich erweitern. Sie wolle, dass diejenigen, die aus der Türkei kämen, sich für Politik interessierten, sagte Högl der «B.Z. am Sonntag». Sie möchte, dass sie das kommunale Wahlrecht bekommen, und dass die Türken, die seit 40 Jahren hier leben, den Bundestag mitwählen können. Die deutsche Staatsbürgerschaft dürfe keine zwingende Voraussetzung für Mitbestimmung sein. Die SPD hatte in der Koalition die dauerhafte doppelte Staatsbürgerschaft durchgesetzt.

          Weitere Themen

          Bolsonaro will keine Interviews mehr geben Video-Seite öffnen

          Für derbe Sprüche bekannt : Bolsonaro will keine Interviews mehr geben

          Der für seine Ausfälle bekannte brasilianische Präsident Jair Bolsonaro hat keine Lust mehr, sich seinen Kritikern zu stellen: Der rechtsextreme Politiker will keine Interviews mehr geben. Er wolle nicht in Versuchung kommen, Journalisten „zu beleidigen“, sagte er in Brasilia.

          Topmeldungen

          Abwarten: Salvini und Unterstützerinnen auf einer Kundgebung am 23. Januar in Bibbiano

          Trotz Wahlniederlage : Salvini gibt nicht auf

          Italiens früherer Innenminister ist bei den Regionalwahlen gleich doppelt gescheitert und die Regierung von Ministerpräsident Conte bekommt Luft zum Atmen. Trotzdem darf Salvini hoffen, eines Tages Ministerpräsident zu werden.
          Der Stacheldrahtzaun des früheren Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau.

          Holocaust-Gedenken : Die Lehren aus Auschwitz

          Die Erinnerung an den Holocaust bedeutet, an die absolute Unmenschlichkeit zu erinnern. Bekämpft werden muss aber auch die politische Lüge an sich. Die Lehren aus Auschwitz sind der Rechtsstaat und die Menschenrechte.