https://www.faz.net/-hzv-7som7

Schlaglichter : Regierung will Kampf gegen Manipulation im Sport verstärken

  • Aktualisiert am

          1 Min.

          Berlin (dpa) - Die Bundesregierung will den Kampf gegen die Manipulation von Sportwettbewerben vorantreiben. Das Bundeskabinett gab seine Zustimmung für eine Europarats-Konvention zur Bekämpfung von Spielmanipulationen. Das Übereinkommen soll am 18. September in der Schweiz unterzeichnet werden. Die beteiligten Staaten wollen sich damit unter anderem verpflichten, gesetzliche Mindeststandards zur Sanktionierung solcher Manipulationen einzuhalten. Außerdem wollen sie ihre Kooperation im Kampf gegen Betrugsfälle intensivieren.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Er hat kein Interesse daran, die Patente für seinen Impfstoff aufzugeben: Albert Bourla, CEO von Pfizer

          F.A.Z.-Frühdenker : Streit um die Impfstoff-Patente

          Genesene und Geimpfte können sich möglicherweise ab dem Wochenende über mehr Normalität freuen und die SPD will Olaf Scholz als Kanzlerkandidaten vorstellen. Was sonst noch wichtig wird, steht im F.A.Z.-Newsletter für Deutschland.