https://www.faz.net/-hzv-7z0sg

: Sänger Demis Roussos mit 68 gestorben

  • Aktualisiert am

          Athen (dpa) - Der griechische Sänger Demis Roussos ist tot. Er starb am Samstag im Alter von 68 Jahren in Athen, wie ein privates Krankenhaus in der griechischen Hauptstadt mitteilte. Über die Todesursache wurde nichts bekannt. In den 70er Jahren war der in Ägypten geborene Sänger auch in Deutschland erfolgreich und landete mit «Goodbye, My Love, Goodbye» einen großen Hit. Mit dem griechischen Komponisten Vangelis hatte Roussos 1968 die Rockgruppe Aphrodite's Child gegründet. Mehrere Alben folgten, ehe sich die Band 1972 trennte. Roussos setzte seine Solokarriere als Schlagersänger fort.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Wissenschaftlich abgedriftet : Was treibt die Lungenärzte an?

          Ärzte als Aktivisten, warum nicht? Aber eine Unterschriftenliste gegen die Gesundheitsvorsorge, die noch dazu das Vertrauen in die Forschung untergraben soll – das wirft Fragen nach der Wissenschaftlichkeit des Vorstoßes auf.

          Rede zur Lage der Nation : Pelosi setzt sich durch

          Nancy Pelosi lädt Donald Trump aus dem Kongress aus. Und statt sich einen neuen Ort für die Rede zur Lage der Nation zu suchen, willligt Trump ein: Er will die Rede erst halten, wenn der Shutdown vorbei ist. Doch wann der endet, weiß niemand.