https://www.faz.net/agenturmeldungen/dpa/polizei-suche-nach-moeglicherweise-bewaffnetem-mann-18122692.html

: Polizei: Suche nach möglicherweise bewaffnetem Mann

  • Aktualisiert am

          1 Min.

          Nach einer abgebrochenen Zwangsvollstreckung in Edenkoben hat die Polizei am Donnerstag in der pfälzischen Stadt und Umgebung weiter nach einem möglicherweise bewaffneten Mann gesucht. Das teilte das Polizeipräsidium Rheinpfalz mit. Die Kräfte seien aber deutlich reduziert worden, nachdem am Mittwoch unter anderem ein Hubschrauber sowie Spürhunde im Einsatz waren.

          Ein Gerichtsvollzieher wollte am Mittwoch in der Wohnung des 53-Jährigen «Zwangsmaßnahmen vollstrecken», wie es hieß. Nachdem der Mann ein Messer gezeigt habe, hatte die Polizei das Haus umstellt. «Spezialkräfte stellten fest, dass sich der 53-Jährige nicht mehr in der Wohnung befand», hieß es. Daraufhin löste man die Suche aus.

          Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren unter anderem wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet. Es lägen weiter keine konkrete Hinweise auf eine Gefährdung Dritter vor, teilte die Polizei mit. Man appellierte jedoch weiter, in der Region keine Anhalter mitzunehmen und Verdächtige zu melden.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Das Schloss Elmau in Bayern am 23. Juni

          Treffen auf Schloss Elmau : Ein G-7-Gipfel in vertrautem Rahmen

          Gleicher Ort, ähnliche Themen, nur das Personal ist neu: Von diesem Sonntag an tagen die Staats- und Regierungschefs der führenden Industrienationen auf Schloss Elmau. Was werden sie besprechen?
          Protest gegen die Entscheidung des Ford-Konzerns: Ford-Mitarbeiter in Saarlouis

          Strategie bei Ford : Ohne klaren Plan für die Zukunft

          Ford hat keinen Plan mehr für Saarlouis. Nun ist die Schließung des Werkes in der Diskussion. Dem amerikanischen Autokonzern machen die sinkende Absätze in Europa zu schaffen.