https://www.faz.net/-hzv-8myjz

: Papst rät Regierungen zu umsichtiger Flüchtlingspolitik

  • Aktualisiert am

          1 Min.

          Malmö (dpa) - Papst Franziskus hat die Regierungen Europas davor gewarnt, mehr Flüchtlinge aufzunehmen als sie integrieren können. «Ich glaube, theoretisch kann man das Herz keinem Flüchtling verschließen», sagte der Papst auf dem Rückweg seiner Schweden-Reise von Malmö nach Rom. Es sei ist unmenschlich, die Türen und das Herz zu schließen. Man bezahle dafür in politischer Hinsicht. In der Flüchtlingspolitik sei aber Umsicht ein guter Ratgeber: «Denn einen Flüchtling muss man nicht nur empfangen, sondern auch integrieren.»

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Auf dass die Kurse steigen mögen: der Bulle als Symbol für den Aufwärtstrend an der Börse.

          Hohes Risiko : Die Lieblingsaktien der Deutschen

          Biontech, Tesla, Curevac – die Privatanleger hierzulande stecken ihr Geld am liebsten in gewagte Investments. Nicht immer ist ihnen das Glück dabei hold.
          Sie sieht das Ansteckungsrisiko auch für Dreifachgeimpfte: Die Frankfurter Virologin Sandra Ciesek

          Virologin Ciesek warnt : „Ansteckungsrisiko so hoch wie nie“

          Die Infektionszahlen sind so hoch wie nie. Die Gefahr einer Ansteckung rückt damit näher, warnt die Frankfurter Virologin Sandra Ciesek. Doch die neuen Quarantäneregeln für Geboosterte passen nicht dazu.