https://www.faz.net/-hzv-8o9k6

: Minister: Zweite Explosion in Istanbul könnte Selbstmordattentat sein

  • Aktualisiert am

          1 Min.

          Istanbul (dpa) - Nach mindestens einem Anschlag in Istanbul mit rund 20 Verletzten mehren sich Hinweise auf ein zweites Attentat. Neben der Autobombe vor dem Besiktas-Stadion, gebe es Hinweise auf einen Selbstmordattentäter, der sich in der Gegend des Parks Macka in die Luft gesprengt haben soll, erklärte der türkische Innenminister Süleyman Soylu. Der Park liegt ebenfalls im Viertel Besiktas. Neue Angaben zu Opferzahlen gebe es noch nicht, würden jedoch bald vom Gouverneur bekanntgegeben. Bei den Verletzten handelt es sich vorallem um Polizisten.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Formel 1 in Brasilien : Ferrari flucht

          Verrücktes Finale beim Formel-1-Rennen in São Paulo: Die beiden Ferrari-Piloten schießen sich gegenseitig ab und scheiden nach der Kollision aus. Der Zoff der Stallrivalen bei der Scuderia eskaliert endgültig.
          Bleibt mehr Geld von der Betriebsrente?

          Betriebsrenten : Zusatzrente vom Chef

          Die Regierung macht Betriebsrenten attraktiver: Künftig werden weniger Krankenkassenbeiträge fällig. Vier Millionen Rentner dürfen sich freuen. Und was ist mit dem Rest?