https://www.faz.net/-hzv-9kqfu

: Mann mit Bombe im Polizeipräsidium Konstanz festgenommen

  • Aktualisiert am

          Konstanz (dpa) - Mit einer selbst gebastelten Rohrbombe, die mit Schwarzpulver und Nägeln gefüllt war, ist ein Mann im Polizeipräsidium von Konstanz festgenommen worden. Ersten Ermittlungen zufolge war der 39 Jahre alte Mann in der Vergangenheit schon öfter in psychiatrischer Behandlung. Wie Staatsanwaltschaft und Polizei mitteilten, betrat der Mann am Mittag das Präsidium, legte eine Plastiktüte auf einen Tisch und sagte, darin befinde sich eine Rohrbombe. Während Beamte den Mann sofort festnahmen, wurde der Eingangsbereich sowie angrenzende Räume umgehend geräumt.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Urheberrecht und Uploadfilter : Große Hehler

          Die Urheberrechtsreform schadet nicht den großen Playern, sondern nur den kleinen, behauptet ein Ökonom. Dabei lässt er ein paar sehr wichtige Punkte außer Acht.

          Brexit-Debatte : Die britische Verklärung

          Zurück zu alter Größe? Brexit-Enthusiasten beweisen ein gehöriges Maß an Verblendung, wenn sie das heutige Großbritannien als „globale Macht“ bezeichnen. Dabei kann ein Blick in die Geschichtsbücher durchaus lohnenswert sein.

          Milliardenauftrag storniert : Boeing trifft der nächste Tiefschlag

          Die indonesische Fluggesellschaft Garuda zieht die Reißleine: Die 49 bestellten Maschinen des Typs 737 Max 8 wolle man nun doch nicht kaufen, teilt die Fluggesellschaft mit. Es geht um bis zu fünf Milliarden Dollar.
          Der amerikanische Notenbank-Präsident Jerome Powell

          FAZ Plus Artikel: Amerikanische Notenbank : Das Ende der geldpolitischen Normalisierung

          Die Anleiherenditen fallen, weil die amerikanische Zentralbank Federal Reserve Angst vor einem Konjunktureinbruch hat. Sie will ihren Leitzins deswegen in diesem Jahr nicht mehr erhöhen. Doch nicht alle teilen diese Sicht.