https://www.faz.net/-hzv-8nfdn

: Kritik an Özoguz nach Mahnung zu Augenmaß im Umgang mit Islamisten

  • Aktualisiert am

          1 Min.

          Berlin (dpa) - Mit ihrer Mahnung zu «Augenmaß» bei der Verfolgung von Islamisten hat die Migrationsbeauftragte der Bundesregierung, Aydan Özoguz, einen Sturm der Entrüstung in der Union ausgelöst. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann warf Özoguz einen völlig falschen Zungenschlag vor: «Auch nur anzudeuten, dass Sicherheitsbehörden hier willkürlich vorgegangen sein könnten, schürt massives Misstrauen gegen unsere Sicherheitsorgane», sagte der CSU-Politiker der «Berliner Zeitung». Die Polizei war gestern mit einer Großrazzia gegen die salafistische Gruppierung «Die wahre Religion» vorgegangen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Arbeiten schon lange erfolgreich zusammen: der CDU-Vorsitzende Armin Laschet (links) und Nathanael Liminski (rechts)

          CDU-Vorsitzender : Laschets Vertraute

          Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident ist jetzt Bundesvorsitzender der CDU – und hat noch einiges vor. Auf wessen Rat hört er?
          Britische Zeitungen am Tag nach dem Interview.

          Harry und Meghan : Rassismus bei den Royals?

          Eine familiäre Seifenoper hat sich in eine kleine Staatsaffäre verwandelt. Wenn sich sogar Boris Johnson äußern muss, wurde tatsächlich eine „Atombombe gezündet“.