https://www.faz.net/-hzv-7vkiv

: Imker-Präsident Maske warnt vor ungeschulten Stadt-Imkern

  • Aktualisiert am

          1 Min.

          Schwarzach (dpa) - Die zunehmende Zahl an Stadt-Imkern, die sich auf ihrem Balkon nur ein oder zwei Bienenvölker halten, ist für den Deutschen Imkerverband nicht nur positiv. «Es ist schön, dass sich aktuell so viele junge Leute für die Imkerei interessieren», sagte Peter Maske, Präsident des Deutschen Imkerbundes, der Nachrichtenagentur dpa. Ungeübte Imker mit nur einem Volk überließen die Bienen häufiger sich selbst und das berge Gefahren. Maske fürchtet, dass sich so Bienen-Krankheiten wie die Varroamilbe, die Faulbrut oder der kleine Beutekäfer leichter ausbreiten können.

          Weitere Themen

          Rüstungsausgaben sollen steigen Video-Seite öffnen

          Laut Merkel : Rüstungsausgaben sollen steigen

          Die deutschen Rüstungsausgaben sollen laut Merkel bis „Anfang der 30er Jahre" auf zwei Prozent der Wirtschaftsleistung steigen. Insbesondere die Vereinigten Staaten hatten kritisiert, dass Deutschland nicht genug für Verteidigung ausgebe.

          Topmeldungen

          Parteitag in Berlin : Die Wende der SPD

          Der Parteitag in Berlin ist ein historischer Bruch für die SPD. Sie verabschiedet sich endgültig von der „neoliberalen“ Schröder-Ära durch ein Programm für einen „neuen Sozialstaat“.

          Erfolgreich im Beruf : Verborgene Helden

          Mit Karriere verbinden wir Geld, Aufstieg und Ruhm. Erfolg und Erfüllung gibt es aber auch hinter den Kulissen. Fünf Beispiele für ein erfülltes Berufsleben.