https://www.faz.net/-hzv-7vkiv

: Imker-Präsident Maske warnt vor ungeschulten Stadt-Imkern

  • Aktualisiert am

          1 Min.

          Schwarzach (dpa) - Die zunehmende Zahl an Stadt-Imkern, die sich auf ihrem Balkon nur ein oder zwei Bienenvölker halten, ist für den Deutschen Imkerverband nicht nur positiv. «Es ist schön, dass sich aktuell so viele junge Leute für die Imkerei interessieren», sagte Peter Maske, Präsident des Deutschen Imkerbundes, der Nachrichtenagentur dpa. Ungeübte Imker mit nur einem Volk überließen die Bienen häufiger sich selbst und das berge Gefahren. Maske fürchtet, dass sich so Bienen-Krankheiten wie die Varroamilbe, die Faulbrut oder der kleine Beutekäfer leichter ausbreiten können.

          Weitere Themen

          Tausende flüchten Richtung Türkei Video-Seite öffnen

          Syrien : Tausende flüchten Richtung Türkei

          In der Türkei halten sich derzeit mehr als 3,5 Millionen syrische Flüchtlinge auf. Die Regierung in Ankara befürchtet, dass die Zahl um weitere Millionen ansteigen könnte.

          Topmeldungen

          AfD-Fraktionsvorsitzende Weidel, Gauland: Nach außen präsentiert sich die Partei gern als Israels größter Verbündeter-

          Die AfD und der Antisemitismus : Israels falsche Freunde

          Antisemitische Äußerungen gibt es oft in der AfD. Zugleich präsentiert sich die Partei gern als Israels treuester Verbündeter. Wie wird sich die Fraktion bei der Rede des israelischen Präsidenten im Bundestag verhalten?
          Bitte recht freundlich für die Wähler: Delegierte lassen sich vor dem SPD-Logo während des Bundesparteitags fotografieren.

          Allensbach-Umfrage : Was die Wähler bei der SPD vermissen

          Auch mit der neuen Führung kommt die SPD nicht aus ihrem Umfragetief: Die Bürger vermissen bei den Sozialdemokraten die Leistungs- und Zukunftsorientierung. Ihr Themenspektrum ist zu verengt.
          Flugzeug von British Airways

          Coronavirus : British Airways setzt Flüge nach China aus

          Das Coronavirus breitet sich aus und einzelne Unternehmen treffen Notmaßnahmen: British Airways fliegt nicht mehr nach China, Toyota stoppt dort seine Produktion und Starbucks hat in der Volksrepublik mehr als die Hälfte der Filialen geschlossen.