https://www.faz.net/-hzv-857wu

: Grünen fordern bessere Suizid-Prävention

  • Aktualisiert am

          1 Min.

          Berlin (dpa) - Die Grünen im Bundestag setzen sich für eine bessere Suizid-Prävention ein. Es gehe darum, ein gesellschaftliches Klima zu schaffen, das es Menschen mit Todeswünschen erlaube, offen über ihre Gedanken und Gefühle zu sprechen, sagte die Grünen-Abgeordnete Maria Klein-Schmeink der dpa. Deshalb plädierten die Grünen für den Ausbau von «leicht erreichbaren ambulanten Krisendiensten». Zudem solle das freiwillige Engagement stärker finanziell unterstützt werden. Einen entsprechenden Entschließungsantrag haben die Grünen in den Bundestag eingebracht. Er soll am Nachmittag im Plenum beraten werden.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Kapazitätserhöhung in Person: Vanessa Op te Roodt im Labor in Ingelheim

          Immer mehr Corona-Tests : Deutschlands Labore sind am Limit

          Die Labore in Deutschland werten immer mehr Corona-Tests aus und verdienen gut daran. Doch nun schlagen Laborärzte Alarm: Noch mehr Untersuchungen seien unmöglich. Muss die Teststrategie geändert werden?
          Der belgische Premierminister Alexander De Croo informiert die Bürger nach den Beratungen über verschärfte Corona-Maßnahmen am Freitagabend.

          Corona-Spitzenreiter : Belgien scheut den Lockdown

          Belgien hat die höchste Infektionsrate in Europa. Die Maßnahmen werden verschärft, aber einen Lockdown wird es vorerst nicht geben. Aus Sicht von Fachleuten ist das viel zu wenig.
          Der republikanische Senator Lindsey Graham spricht am 17. Oktober auf einer Wahlkampfkundgebung

          Senatswahl in Amerika : Die Angst der Republikaner

          Können die Demokraten Weißes Haus, Repräsentantenhaus und Senat in ihre Hand bringen? Die Republikaner fürchten den Verlust ihrer Mehrheit, weil sogar einst sichere Sitze in Gefahr sind.
          Kathleen Krüger (rechts, mit Joshua Kimmich) gewann als Teammanagerin beim FC Bayern die Champions League.

          Frauen im deutschen Fußball : Wo bleibt Fritzi Keller?

          Über Jahrzehnte verbot und verhinderte der Deutsche Fußballmänner-Bund aktiv die Entwicklung der Frauen. Ihre aktuelle Rolle ist immer noch geprägt von weitgehender Abwesenheit. Es gibt eine einsame Ausnahme – und noch zu wenige positive Entwicklungen.