https://www.faz.net/-hzv-8nnjn

: EU-Abgeordnete wollen Gespräche mit der Türkei einfrieren

  • Aktualisiert am

          Straßburg (dpa) - Im Europäischen Parlament formiert sich eine breite Mehrheit für das Einfrieren der EU-Beitrittsgespräche mit der Türkei. Gleichzeitig warnten bei der Plenardebatte einige Abgeordnete vor einem vollständigen Abbruch des Dialogs. «Ein weiter so kann es nicht geben», sagte der Abgeordnete der konservativen Europäischen Volkspartei, Manfred Weber, in Straßburg. Seine Fraktion unterstütze deswegen die Forderung, die Beitrittsgespräche zunächst einzufrieren - «nicht abzubrechen», betonte er dabei. Am Donnerstag wollen die Abgeordneten über eine entsprechende Resolution abstimmen.

          Weitere Themen

          May reist nach Berlin

          Brexit-Verhandlungen : May reist nach Berlin

          Die britische Premierministerin muss diese Woche versuchen, einen Durchbruch in den Brexit-Verhandlungen zu erreichen, sonst könnte das Land am Freitag aus der EU stürzen. Dafür reist sie am Dienstag auch zu Kanzlerin Merkel.

          Topmeldungen

          Kämpfer von General Haftar beim Angriff auf Tripolis: Mit seiner Unterstützung für den Rebellenführer gefährdet Donald Trump den UN-Friedensplan für Libyen.

          Krieg in Libyen : Trump telefoniert mit General Haftar

          In dem Gespräch betont Trump die wichtige Rolle des Generals im Kampf gegen Terror und bei der Sicherung der libyschen Ölvorkommen. Durch seinen Zuspruch wird eine ausländische Intervention in dem Bürgerkriegsland wahrscheinlicher.