https://www.faz.net/-hzv-8h1qe

: «Ende Gelände»: Braunkohlegegner besetzen Tagebau Welzow-Süd

  • Aktualisiert am

          Welzow (dpa) - Hunderte Braunkohlegegner haben in Brandenburg den Tagebau Welzow-Süd des Energiekonzerns Vattenfall besetzt. Nach Angaben des Protestbündnisses «Ende Gelände» hatten sich mehr als 1000 Menschen auf den Weg zur Grube gemacht. Auch der Konzern und die Polizei bestätigten die Aktion.

          Der Protest soll das Wochenende über andauern. Er ist Teil einer weltweiten Aktionsreihe, die sich unter dem Slogan «#breakfree2016» gegen die Nutzung fossiler Rohstoffe wie Kohle und Öl richtet. «Angesichts der Dringlichkeit des Klimaproblems halten wir es für notwendig und angemessen, einen Schritt weiter zu gehen: vom öffentlichen Protest zum Zivilen Ungehorsam», heißt es in einem «Aktionskonsens» der Initiative.

          Ein Vattenfall-Sprecher sagte, die Arbeiten im Tagebau seien planmäßig beendet worden. Der Werkschutz werde den Tagebau nicht räumen, man verlasse sich auf die Polizei.

          Eine Polizeisprecherin sagte, die Lage werde aus der Luft beobachtet und die rechtliche Lage geprüft, es solle aber die Verhältnismäßigkeit gewahrt werden. Auf Twitter kursierten Fotos von Aktivisten, die auf Förderbändern tanzten.

          Weitere Themen

          Tote und Verletzte nach Anschlag in Kabul Video-Seite öffnen

          Afghanistan : Tote und Verletzte nach Anschlag in Kabul

          Bei der Explosion einer Autobombe sind in der afghanischen Hauptstadt Kabul nach Angaben der afghanischen Regierung mehr als ein Dutzend Menschen getötet und über 140 verletzt worden. Die radikal-islamische Taliban-Miliz reklamierte die Tat für sich.

          Topmeldungen

          Overtourism : Urlaubsziele vor dem Touristen-Kollaps

          Ob Venedig oder Barcelona – viele Städte werden von Touristen überrannt. Auch in Deutschland gibt es Probleme: 2018 kamen 1,6 Millionen Touristen allein aus China. Lösungen gibt es nicht.
          Bugatti Veyron auf einer Automesse – Das Modell war auch bei den von Schweizer Behörden gesuchten Verdächtigen beliebt

          Milliarden-Raub : Verdächtige lebten in Saus und Braus

          Internationale Kriminelle haben den Staatsfonds von Malaysia ausgeraubt. Schweizer Ermittler sind den veruntreuten Milliarden auf der Spur – ein Krimi, der von einem mysteriösen Araber handelt und von superschnellen Luxusautos.
          Angeklagt: Der Unternehmer Alexander Falk (Mitte) wartet am Mittwoch mit seinen Anwälten im Frankfurter Landgericht auf den Prozessbeginn.

          Prozess gegen Alexander Falk : „Damit diese Bazille nicht mehr existiert“

          Hat Alexander Falk, der Erbe des Stadtplan-Verlags, den Auftrag erteilt, einen Anwalt zu töten? Vor Gericht bestreitet er das. Und was auf den ersten Blick ein logischer Schluss ist, beginnt beim Blick auf die Details zu wackeln.