https://www.faz.net/-hzv-82b9w

: Datenschützer verleihen Negativpreise an BND und Amazon

  • Aktualisiert am

          Bielefeld (dpa) - Der Bundesnachrichtendienst ist mit einem Negativpreis des Datenschutzvereins Digitalcourage bedacht worden. Der Auslandsgeheimdienst sei eng verflochten mit dem NSA-Überwachungsskandal, weil er gesammelte Telekommunikationsdaten an die in die Kritik geratene US-amerikanische Geheimdienstbehörde NSA übermittle, hieß es zur Begründung in Bielefeld. Traditionell prangern die BigBrotherAwards seit 2000 den Umgang von Unternehmen, Behörden und Einzelpersonen mit Daten an. Zwei weitere der insgesamt sechs ungeliebten Negativauszeichnungen gingen an Amazon.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Unterstützer von Meng Wanzhou demonstreiren vor dem Gericht in Vancouver für die Freilassung der Huawei-Finanzchefin.

          Kanadisches Gericht : Huawei-Finanzchefin kommt gegen Kaution frei

          Der Richter in Vancouver sah keine große Fluchtgefahr: Meng gibt ihren Pass ab, trägt eine elektronische Fessel und hinterlegt umgerechnet zehn Millionen Euro Kaution. Trump hat angekündigt, sich eventuell in das Verfahren einzuschalten.