https://www.faz.net/-hzv-8o28t

: Bericht: Düsseldorf plant Böller- und Raketenverbot

  • Aktualisiert am

          Düsseldorf (dpa) - Die Stadt Düsseldorf will Böller und Raketen an Silvester einem Bericht zufolge in Teilen der Altstadt verbieten. Das gehöre zu einem Maßnahmenpaket, das nach den Übergriffen auf Frauen an Silvester 2015 erarbeitet worden sei.

          Das schreibt der Kölner «Express» unter Berufung auf Sicherheitskreise. Neben dem Böllerverbot solle es auch sogenannte «Security Points» für Frauen geben. Der Burgplatz, auf dem es in Düsseldorf in der vergangenen Silvesternacht zu den meisten Übergriffen auf Frauen gekommen war, werde besser ausgeleuchtet, berichtet der «Express».

          Die Stadt Düsseldorf war zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen. Eine Sprecherin der Düsseldorfer Polizei wollte die Meldung nicht kommentieren.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Zwei Jahre Trump : Viel Feind, ein wenig Ehr

          Zwei Jahre ist Donald Trump nun Präsident der Vereinigten Staaten und seine Agenda ist überlagert von Problemen und Skandalen. Doch ganz ohne Erfolge ist er nicht.

          Demo in Stuttgart : „Ja zum Diesel“

          In Stuttgart haben rund 700 Menschen gegen das Fahrverbot für ältere Diesel demonstriert – und die Landesregierung damit in Sorge versetzt.

          Verbot von Steingärten : Schotter statt Schneeglöckchen

          Manche Hausbesitzer verwandeln ihre Vorgärten in Steinwüsten. Jetzt werden die ökologisch toten Flächen zum Politikum: Deutschland diskutiert über ein Verbot der grauen Gärten.