https://www.faz.net/-gsb-a1op8

„QAnon“-Bewegung : Sie verehren Donald Trump wie einen Heiligen

  • -Aktualisiert am

Es ist eine abgedichtete Welt, immun gegen jede Gegenargumentation: Das Q ist das Erkennungszeichen der QAnon-Anhänger. Bild: AFP

Twitter löscht die Botschaften der „QAnon“-Bewegung. Die Verschwörungstheorie erreicht mittlerweile höchste Kreise. Was steckt dahinter?

          4 Min.

          Als Twitter kürzlich siebentausend Konten löschte, die sich mit der Verbreitung von Verschwörungstheorien rund um ein Phänomen mit dem kryptischen Namen „QAnon“ beschäftigten, mag sich mancher gefragt haben, was es damit auf sich hat – und warum offenbar demnächst auch Facebook gegen Verschwörungstheorien antritt, die neben Katzen-Memes und sogenannten Fail-Videos – Mitschnitten drastischer Missgeschicke – fester Bestandteil der Unterhaltung in den sozialen Netzwerken sind.

          Die Antwort ist: Es handelt sich um einen Weltrettungskult des Medienzeitalters, der seinen Mitgliedern mit Hilfe geheimnisvoller Botschaften fragwürdige Zusammenhänge nahelegt und zu einer quasipolitischen Bewegung unter den Anhängern von Donald Trump mutiert ist.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Nahaufnahme einer Kanüle mit Tropfen und Spritze (Symbolbild)

          Entwicklung in Russland : „Wir können den Impfstoff früher zulassen“

          Russland will schon bald einen Impfstoff gegen das Coronavirus präsentieren. Kirill Dmitrijew, Chef des Russian Direct Investment Fund, hat ihn an sich selbst erprobt – und glaubt, im September könnten die Massenimpfungen losgehen.
          Das Atomkraftwerk Dukovany in der Tschechischen Republik

          Energiewende : Die Atomkraft lebt weiter

          Viele Staaten setzen nach dem Kohleausstieg auf Atomkraft, so zum Beispiel Tschechien. Die Grünen wollen das torpedieren – mit Hilfe der EU.