http://www.faz.net/-1ro
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
F+ Icon
F.A.Z. PLUS
abonnieren
Aktuelle Nachrichten online - FAZ.NET

Beliebte Videos

1 2
   
Auswertungszeitraum

Zehn Menschen vermisst Amerikanischer Zerstörer und Tanker kollidieren vor Singapur

Der Zerstörer „John S. McCain“ ist am Montag in der Nähe von Singapur mit einem Tanker zusammengestoßen, hier. Die amerikanische Marine teilte mit, zehn Besatzungsmitglieder würden vermisst, fünf seien verletzt worden. Das Schiff war auf dem Weg zu einem Routinebesuch nach Singapur, als sich die Kollision mit dem Tanker unter liberianischer Flagge ereignete. Mehr 3

„Die Steinblume“ Berg-Restaurant mit Panoramablick

Das Restaurant „Fiore di Pietra“ („Die Steinblume“) von Mario Botta bietet hochklassige Architektur mit Weitblick. Der Bau auf dem Gipfel des Monte Generoso im Tessin trägt unverkennbar die Handschrift des Schweizer Star-Architekten. Mehr 0

China Erdloch verschluckt Rollerfahrer

Ein riesiges Erdloch in der chinesischen Millionenstadt Beihai wurde einem Rollerfahrer zum Verhängnis. Er soll beim Heranfahren ein Mobiltelefon benutzt und deshalb nicht mehr rechtzeitig gebremst haben. Immerhin blieb der Unglücksfahrer bei seinem Sturz in den Krater nach Angaben des staatlichen Fernsehsenders CCTV unverletzt. Mehr 0

Verhaftung von Akhanli Schulz - Erdoğan führt paranoiden Gegenputsch

Der SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat in einem Interview Schutz für den in der Türkei inhaftierten Schriftstellers Doğan Akhanlı gefordert. Die Verhaftung sei Teil einer Säuberungswelle, die der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan in Gang gesetzt hätte, so Schulz. Unter diesen Voraussetzungen sieht der langjährige Präsident des Europäischen Parlaments keinen Sinn darin, weiter mit der Türkei über eine Zollunion zu verhandeln. Mehr 6

Naturschauspiel Amerika bereitet sich auf totale Sonnenfinsternis vor

In Amerika bereitet man sich auf einen historischen Moment vor: Eine seltene totale Sonnenfinsternis wird den Tag zur Nacht machen. Der Kernschatten des Mondes rast diagonal durch die Vereinigten Staaten und wird dabei die Sonne in einem rund 100 Kilometer breiten Streifen komplett verfinstern. Die letzte vergleichbare Sonnenfinsternis in Amerika gab es vor 99 Jahren. Mehr 5

Barcelona Attentäter planten Anschläge mit 120 Gasflaschen

Die Terrorzelle von Barcelona hat nach Angaben der Polizei mindestens 120 Gasflaschen für „einen oder mehrere Anschläge“ in der katalanischen Hauptstadt gehortet. Laut Polizei haben sich die Gasflaschen in einem Haus in Alcanar befunden, wo durch eine Explosion die ursprünglichen Anschlagspläne durchkreuzt wurden. Mehr 1

Terror in Barcelona Die Spur führt nach Frankreich

Drei Tage nach dem Attentat von Barcelona halten die Ermittlungen in Spanien an. Auch nach dem mutmaßlichen Fahrer des Anschlagsfahrzeugs wird noch gesucht. Ein Schwerpunkt der Fahndung hat sich auf die Grenzregion zu Frankreich rund um die Stadt Ripoll am Fuße der Pyrenäen verlagert. Die Beamten gehen davon aus, der Verdächtige könnte sich nach Frankreich abgesetzt haben. Mehr 0

Nach Gewalt in Charlottesville Abermals dutzende Demonstrationen

Nach der Gewalt in Charlottesville am vergangenen Wochenende sind neue Demonstrationen am Samstag in Amerika weitestgehend friedlich verlaufen. In Boston nahm die Polizei 27 Demonstranten vorläufig fest. Dort hatte eine Kundgebung für die Meinungsfreiheit stattgefunden, bei der rechte Redner auftreten sollten. Insgesamt erschienen nur wenige Dutzend Teilnehmer, denen sich Tausende Gegendemonstrationen entgegenstellten. Mehr 18

Ehemalige IS-Hochburg Irakische Truppen beginnen Rückeroberung von Tal Afar

Der Irak nach eigenen Angaben am Sonntag eine Offensive zur Rückeroberung der von der Extremistenmiliz Islamischer Staat (IS) gehaltenen Stadt Tal Afar begonnen. In der einstigen IS-Hochburg im Nordwesten des Landes sollen sich noch rund 2000 Kämpfer der Miliz befinden. Die Stadt ist im Süden umstellt von irakischen Truppen und freiwilligen schiitischen Kämpfern und im Norden von Kämpfern der kurdischen Peschmerga. Mehr 0

Anschlag von Barcelona 22-jähriger Marokkaner gesucht

Unstimmigkeiten bei den Ermittlungen in Spanien: Laut Regierung ist die Terrorzelle zerschlagen. In Katalonien sieht man das anders. Der Hauptverdächtige ist möglicherweise noch auf der Flucht. Younas Abouyaaquob könnte laut Medienberichten der Fahrer des Lieferwagens sein, der auf der Flaniermeile Las Ramblas in die Menschenmenge gerast war. Bei dem Anschlag wurden 13 Menschen getötet und mehr als 120 verletzt. Mehr 2

1 2