Home
http://www.faz.net/-gmp-6rofq
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Der Präsident

Andreas Voßkuhle, geboren 1963 in Detmold, ist der jüngste Präsident, den das Verfassungsgericht je hatte (die Richter müssen anders als Minister mindestens 40 Jahre alt sein). Der Experte für öffentliches Recht, Verwaltungswissenschaft ...

Andreas Voßkuhle, geboren 1963 in Detmold, ist der jüngste Präsident, den das Verfassungsgericht je hatte (die Richter müssen anders als Minister mindestens 40 Jahre alt sein). Der Experte für öffentliches Recht, Verwaltungswissenschaft und Rechtstheorie, war vorher jüngster Professor und jüngster Rektor der Universität Freiburg. Jetzt, sagt er, habe er die beste Position, die ein Jurist sich erträumen könne. Gewählt wurde der verheiratete, parteilose Jurist auf Vorschlag der SPD. Als Präsident ist er gleichrangig mit seinen Kollegen, als Senatsvorsitzender hat er die schwierige Aufgabe, zwischen unterschiedlichen Auffassungen der Kollegen zu vermitteln.

Quelle: F.A.S.

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 24.09.2011, 19:35 Uhr