Home
http://www.faz.net/-1va-6l575
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Glosse Wirtschaft Schöne neue Arbeitswelt

Von Lisa Becker

Vollzeitnahe Teilzeit, Vertrauensarbeitszeit, alternierende Telearbeit - noch gehen diese Begriffe vielen Arbeitgebern schwer über die Lippen. Das wollen der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) und das Bundesfamilienministerium ändern und haben die Initiative "Familienbewusste Arbeitszeiten" ins Leben gerufen. Faszinierend sind die mehr als 100 "guten Beispiele", die sich auf den Internetseiten des Ministeriums finden. Dort taucht man ein in eine ungewohnte, attraktive neue Arbeitswelt, in der auch hochqualifizierte Fach- und Führungskräfte Berufs- und Privatleben vereinbaren können. Die meisten Arbeitnehmer, die Kinderbetreuung und Arbeit gleichermaßen wertschätzen, werden sich in diese Welt sehnen. Schließlich zeigen Umfragen, dass sich fast alle Eltern mit minderjährigen Kindern flexiblere Arbeitszeiten wünschen. Erstaunlich - und ermutigend - sind vor allem die Stellungnahmen der Vorstände und Geschäftsführer in dieser Datenbank, die das Angebot an flexiblen Arbeitszeiten nicht als Last empfinden, sondern glaubhaft behaupten, dass beide Seiten davon profitieren. Für sie lohnt sich ein gutes Betriebsklima menschlich und wirtschaftlich. Sie haben recht.

Quelle: F.A.Z.

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 01.11.2010, 17:15 Uhr