Home
http://www.faz.net/-gxe-o6x6
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER

Online-Training Übung macht den Gedächtnismeister

 ·  Online-Spiele gibt es viele, die meisten dienen in erster Linie dem Zeitvertreib. Wir stellen Ihnen fünf Übungen vor, die mehr können: Sie sollen uns helfen, im Alltag notwendige Fähigkeiten zu erhalten, zu trainieren und sogar auszubauen. Den Einstieg erklären wir Ihnen hier.

Artikel Bilder (1) Lesermeinungen (0)
© Archiv Vergrößern

Die hier vorgestellten Übungen des HAPPYneuron- Programms wurden von Neurologen und anderen Wissenschaftlern entwickelt, um das Gehirn auf unterhaltsame Art auf Trab zu bringen.

Bei jeder Übung werden zwei Variablen gemessen: Die Genauigkeit und die Geschwindigkeit der Antwort. Die Ergebnisse werden dann mit jenen von Benutzern des gleichen Geschlechts, der gleichen Altersstufe sowie des gleichen Bildungsniveaus verglichen. Ausschließlich aus diesem Grund werden diese Informationen auch vor Beginn der ersten Übung abgefragt.

Wie geht´s?

Zu jedem Spiel wird Ihnen ein Beispiel gezeigt, damit Sie sich mit dem Ablauf der Übung vertraut machen können. Unter dem Menüpunkt „Erklärung“ finden Sie Informationen darüber, welche Fähigkeiten mit der speziellen Übung trainiert werden sollen. Danach müssen Sie nur noch auf „Anfangen“ klicken und es kann los gehen.

Ruhe bewahren

Jede Übung hat mehrere Schwierigkeitsstufen, sodass Sie sich immer neuen Herausforderungen stellen können. Und die Übungen bleiben frisch und abwechslungsreich.

Sie sollten allerdings dafür sorgen, dass Sie mindestens 5 bis 20 Minuten ungestört sind. Aber: Bleiben Sie nicht zu lange hängen. Die Erfahrung zeigt, dass nach einer bis anderthalb Stunden die Ergebnisse wieder schlechter werden und nicht den tatsächlichen Fähigkeiten entsprechen.

Mehr als die hier vorgestellten fünf Übungen finden Sie bei unserem Partner HAPPYneuron.

  Weitersagen Kommentieren (60) Merken Drucken

06.06.2008, 10:53 Uhr

Weitersagen