http://www.faz.net/-1sx-79hyq

FAZ.NET als Startseite festlegen : FAZ.NET als Startseite für Google Chrome

Hier erklären wir Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie FAZ.NET als Startseite einrichten können, wenn Sie Google Chrome verwenden. Neben der Textanleitung können Sie sich auch durch die bebilderte Anleitung klicken.

          Mit einem Klick auf das Icon mit den drei grauen Balken öffnet sich ein Menü, in dem Sie die „Einstellungen“ auswählen können. Bilderstrecke
          Mit einem Klick auf das Icon mit den drei grauen Balken öffnet sich ein Menü, in dem Sie die „Einstellungen“ auswählen können. :
          1. Rufen Sie http://www.faz.net in Google Chrome auf.
          2. Klicken Sie oben rechts im Browserfenster auf das Symbol mit den drei Querbalken.
          3. Wählen Sie als nächstes den Punkt „Einstellungen“ aus. Es öffnet sich ein neues Fenster.
          4. Klicken Sie nun auf „Aktuelle Seite verwenden“ oder geben Sie manuell URL www.faz.net in das Feld „Startseite“ ein.
          5. Bestätigen Sie Ihre Auswahl mit „ok“ und schließen Sie das Fenster. Wenn Sie nun das nächste Mal Ihren Internetbrowser starten, öffnet sich FAZ.NET als Ihre neue Startseite

          Je nach Browserversion können die einzelnen Schritte ggf. etwas von der Beschreibung abweichen.

          Topmeldungen

          Jung und konservativ und eine Kritiker von Kanzlerin Merkel: Jens Spahn

          Merkels neue Minister : Reform statt Revolution in der CDU

          Angela Merkel gibt dem Druck aus der eigenen Partei nach und kündigt vor dem Parteitag eine Verjüngung der CDU-Minister in der nächsten Bundesregierung an.

          Olympia-Kommentar : Schluss damit!

          Genug gebüßt! Das IOC will einen Schlussstrich unter die Causa Russland ziehen: Die baldige Rückkehr des russischen olympischen Komitees auf den Olymp ist vor allem eine Frechheit gegenüber Sportlern in aller Welt.

          Zur Frankfurt-Wahl : Große und kleine Überraschungen

          Peter Feldmann ging von der Pole Position des Amtsinhabers ins Rennen, diesen Vorsprung hat er beherzt genutzt. Seine Motorleistung war jedoch nicht so stark, dass er die Konkurrenten um den Posten des Rathauschefs vom Start weg hätte überrunden können.