http://www.faz.net/-hvm-7q2oq

Das App-Angebot von FAZ.NET : FAZ.NET-App

  • Aktualisiert am

Bild: F.A.Z.

Die Nachrichten App von FAZ.NET für das iPhone und Android Smartphone und Tablet

          FAZ.NET ist eines der führenden Nachrichtenportale im deutschsprachigen Internet. Getragen von der integriert arbeitenden Print- und Online-Redaktion der Frankfurter Allgemeinen Zeitung sowie einem weltweiten Korrespondentennetz, bietet www.faz.net  minutenaktuelle Nachrichten aus allen Bereichen sowie zeitnahe, tiefreichende Kommentare und Analysen des Tagesgeschehens. Ein besonderer Schwerpunkt sind Debatten: Mit Beiträgen, Kommentaren, Interviews, Audio- und Videosequenzen initiiert und begleitet die Redaktion die großen gesellschaftlichen Diskussionen.
          >> Die FAZ.NET-App ist bei GooglePlay und im Apple AppStore  erhältlich.
          All das finden Sie jetzt in der übersichtlichen und schnellen FAZ.NET-App:
          Die Startseite bietet Ihnen den raschen Überblick und direkten Einstieg in die Inhalte. Über die wischbaren Elemente navigieren Sie zu Berichten, Kommentaren, Videos, Sportergebnissen oder Börsenkursen. Teilen Sie Inhalte über Facebook, Twitter, WhatsApp, Google Plus oder per Mail. Auch wenn die Applikation nicht aktiv ist, informieren wir Sie verlässlich per Push-Nachricht mit Eilmeldungen über bedeutende Ereignisse.

          Bei Fragen oder Anmerkungen verwenden Sie gerne die Feedback-Funktion innerhalb der App.

          Bild: FAZ

          Quelle: F.A.Z.

          Topmeldungen

          Ein Wahllokal in einer Hamburg (Archivbild)

          So läuft der Wahlsonntag : Die Wahllokale sind offen

          Seit 8 Uhr in 299 Wahlkreisen Wahllokale offen +++ Rund 61,5 Millionen Deutsche zur Stimmabgabe aufgerufen +++ Union zuletzt deutlich vor SPD ++++ Verfolgen Sie alles Wichtige zum Wahltag im FAZ.NET-Liveblog.

          Wahlkampfabschluss der AfD : Revolte von rechts

          Am Abend vor der Wahl trifft sich der Landesverband der AfD Sachsen zur Kundgebung in Görlitz. Ohne Frauke Petry. Die hatte zuvor abgesagt – wegen „innerparteilichen Querelen“. Dafür tritt einer ihrer Feinde auf.