http://www.faz.net/-huh-7a9l5

F.A.Z. iPhone-App : Jeder hat eine Meinung zum iPhone, nicht jeder hat ein iPhone mit Meinung.

  • Aktualisiert am

Bild: FAZ.NET

Auch mobiles Internet braucht klare Standpunkte. Zusätzlich zu den Nachrichten erhalten Sie mit der F.A.Z. iPhone-App jeden Tag fundierte Kommentare zu Politik, Gesellschaft, Wirtschaft, Kultur und Sport. Sie gewichten aktuelle Ereignisse, stellen Zusammenhänge im täglichen Nachrichtengeschehen her und eröffnen den Blick auf größere Entwicklungen.

          Exklusiv für das iPhone präsentiert die Feuilleton Redaktion immer mittwochs ihre persönlichen Favoriten aus den Bereichen Literatur, Sachbuch, Film, Theater, Kulinarik, Musik, Comic und Ausstellung. Sie erfahren, welchen Film und Theatervorstellung Sie am Wochenende nicht verpassen sollten, welches Restaurant Sie probieren müssen oder welcher neue Roman Sie am Sonntag begeistern wird.

          Die iPhone-App der F.A.Z. ist im App-Store erhältlich.

          Quelle: F.A.Z.

          Topmeldungen

          Jamaika-Koalition : Der Grünstreifen am Horizont

          Vor vier Jahren haben die Grünen ihre Chance auf eine Beteiligung an der Regierung vertan. Diesmal wollen sie ernsthaft verhandeln. Das geht nur, wenn die Parteilinken mitmachen. Doch, sind die dazu bereit?
          Die britische Regierungschefin Theresa May und der EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker bei ihrem Treffen in Brüssel.

          Treffen von May und Juncker : Jetzt aber flott!

          Das Stocken der Brexit-Verhandlungen sorgte zuletzt für viel Kritik. Nun machen Jean-Claude Juncker und Theresa May Dampf. Bis Dezember soll ein Plan für die Scheidung stehen.
          Jordi Ciuxart, Vorsitzender des katalanischen Kulturvereins Omnium Cultural, und ANC-Chef Jordi Sànchez vor dem Gerichtstermin in Madrid.

          Krise in Katalonien : Führende katalanische Separatisten inhaftiert

          Die spanische Staatsanwaltschaft hat zwei katalanische Separatistenführer festnehmen lassen. Auch gegen Polizeichef Josep Lluís Trapero wurde Untersuchungshaft beantragt, er kam gegen Kaution jedoch vorerst frei.
          „Es war eine Landtagswahl“: Merkel am Montag in Berlin

          Nach der Niedersachsen-Wahl : Runter vom Baum und Schwamm drüber

          Die Parteien, die eine schwarz-gelb-grüne Bundesregierung bilden wollen, haben bei der Niedersachsen-Wahl alle verloren. Angeblich schadet das nichts. Denn nach der Wahl ist vor der Sondierung.