http://www.faz.net/-iov
Verlagsspezial
Klimawandel: Bei der Weltklimakonferenz 2017 in Bonn verdeutlichte eine 20 Meter hohe, begehbare Weltkugel die Folgen des Klimawandels. Eine wichtige Stellschraube ist der Immobiliensektor – hier wird noch immer zu viel Energie verbraucht.

: Wärmewende auf Eis

Keine ehrgeizigeren Effizienzvorgaben für Neubauten, kein Steuerbonus für energetische Sanierungen, keine CO2-Abgabe auf Heizöl und Erdgas: Bei der Wärmewende herrscht Stillstand. Doch auch ohne Impulse aus der Politik lohnt es sich, in Effizienzmaßnahmen zu investieren.
Großes Abenteuer: Fred Kröger und Cathrin Liedmeier bereuen die Sanierung des alten Kapitänshauses in Hamburg nicht – auch wenn es einige Nerven gekostet hat.

: Ein Baudenkmal sanieren

Wer eine denkmalgeschützte Immobilie sanieren möchte, muss Auflagen einhalten und sich jeden Schritt behördlich genehmigen lassen. Im Gegenzug gibt es aber auch gelockerte Energievorschriften, Steuervorteile und Förderungen vom Staat.
Rundumerneuerung: Das Haus von Anne Prestel und ihrer Familie wurde innerhalb von wenigen Monaten grundlegend saniert.

: Warum gerade jetzt?

Mit zunehmendem Alter verändern sich die Motive, warum Menschen ihre Immobilie auf Vordermann bringen. Eine Zusammenfassung.

: Dämmmaterialien: Eigenschaften im Überblick

Den „besten“ Dämmstoff gibt es nicht – je nach Untergrund, bautechnischen Anforderungen und Präferenzen des Hausbesitzers gibt es verschiedene Möglichkeiten, ein Wärmedämm-Verbundsystem mit dem passenden Dämmmaterial auszustatten.

Anzeige

Seite 1/1

  • : Fünf Schritte zum gedämmten Haus

    In den Wintermonaten kann über die Außenwände und die Gebäudehülle besonders viel Wärme und Heizenergie verloren gehen. Das ist nicht nur teure Energieverschwendung, sondern belastet auch die Umwelt und schadet dem Wohnklima.

Impressum