http://www.faz.net/-1rp-8mc9n

Ermenegildo Zegna: Die Faszination des Leders

Anzeigensonderveröffentlichung
Anzeigensonderveröffentlichung
 

Faszination Leder

Seit über 100 Jahren produziert das italienische Traditionsunternehmen hochwertige Stoffe: Mit „Pelle Tessuta“ wird nun die langjährige Erfahrung in der Webkunst auf Leder übertragen.

SCROLL

 Seit über 100 Jahren produziert das italienische Traditionsunternehmen hochwertigste Stoffe.

Mit „Pelle Tessuta“ wird nun die langjährige Erfahrung von Webstoffen auf Leder übertragen.

01

STOFFE MIT
GESCHICHTE

N

icht weniger als „die schönsten Stoffe der Welt herzustellen“ war seit der Gründung Anfang des 20. Jahrhunderts Antrieb für Ermenegildo Zegna. Schon im Alter von 18 Jahren übernahm er das kleine Textilgeschäft seines Vaters. Sein Traum: exklusive Stoffe für die Konfektion zu fertigen. Es begann alles im Jahr 1910 mit der Eröffnung der Lanificio (Wollweberei) Zegna in Trivero, in der Wolle in ausgesuchte, langlebige Stoffe verwandelt werden sollte.

Über hundert Jahre später gehört Zegna zu einer der führenden Marken für Luxus-Herrenbekleidung. Hier entstehen immer noch exklusive Tuche und Kleidungsstücke aus Naturfasern. So wie „Pelle Tessuta“: ein Material, bei dem anstelle von Garn äußerst feine Lederstreifen verwendet werden.

Mit dem Ziel, hochwertige Stoffe zu produzieren, eröffnete der junge Unternehmer Ermenegildo Zegna (Bild links) im Jahr 1910 die Wollweberei Zegna im Städtchen Trivero im Alpenvorland (Bilder unten).

In bester Tradition: Nicht aus Garn, sondern aus feinsten Nappalederstreifen entsteht „Pelle Tessuta“ – ein durch ein klassisches Webverfahren hergestellter, moderner „Stoff“ (Bilder Mitte).

In bester Tradition: Nicht aus Garn, sondern aus feinsten Nappalederstreifen entsteht „Pelle Tessuta“ – ein durch ein klassisches Webverfahren hergestellter, moderner „Stoff“ (Bilder Mitte).

Vom Leder zum Stoff:
Ein Einblick in das Material
„Pelle Tessuta“
02

„PELLE TESSUTA“
EIN INNOVATIVER
STOFF AUS
GEWEBTEM LEDER

M

it der Entwicklung von „Pelle Tessuta“ setzt das Familienunternehmen die Mission, seltene und außergewöhnliche Stoffe von höchster Qualität zu produzieren, erneut fort. Dahinter steht nicht nur eine mehrjährige Forschung in diesem Bereich, sondern auch die Idee, zeitlose Schneidertechniken mit den neuesten Funktionsmaterialien zu verbinden, sowie der Anspruch, natürliche Fasern direkt aus dem Ursprungsland zu verwenden. Das Ergebnis: Fadenförmige Nappalederstreifen bilden ein geschmeidiges und flexibles Textil, das an gewebtes Garn erinnert.

Standort für die Herstellung der Leder-Accessoires ist seit 2014 Parma in Norditalien: Die Betriebsstätte ist ganz im Sinne der Zegna-Tradition zum Mittelpunkt von intensiver Forschung, Entwicklung und Produktion mit hochmodernen Anlagen geworden.

Hier werden alle Leder-Kollektionsstücke der Marke angefertigt. Neben den „Pelle Tessuta“-Accessoires entsteht hier eine breite Produktpalette von edlen Etuis aus Kalbsleder bis hin zu feinen Wildleder-Handschuhen.

03

DIE KUNST
DES WEBENS

D

as Material „Pelle Tessuta“ wird nach dem Vorbild traditioneller Webtechniken aufwendig produziert, um ein möglichst textiles Aussehen zu erreichen. In jeder Produktionsphase kümmern sich mehrere Spezialisten um die einzelnen Schritte der Lederverarbeitung – von der Herstellung der Nappalederstreifen bis hin zum fertigen „Pelle Tessuta“-Produkt. Insgesamt fünf Arbeitsschritte sind nötig, um aus dem Leder die 2 mm breiten „Fäden“ für die Spule zu erhalten. Spezielle Webmaschinen verweben die hauchdünnen Nappalederstreifen (als Kett- und Schussfäden) dann ineinander.

So gelingt es, die klassische Methode des Stoffwebens zu kopieren, um ein „echtes“ Textil aus Leder zu produzieren. Ein ganzer Arbeitstag ist nötig, um die Spulen mit den Nappalederstreifen auf dem speziellen Webstuhl zu plazieren. Aus fünf Metern Leder wird letztlich ein Meter „Pelle Tessuta“ hergestellt. Dabei darf man nicht vergessen, dass der Webstuhl nur eine begrenzte Menge „Stoff“ pro Tag anfertigen kann.

Der Herstellungsprozess:
  • 01
  • /

Schon während des Webvorgangs wird auf mögliche Unregelmäßigkeiten im Stoff präzise geachtet. So wird in jeder Phase der Produktion sichergestellt, die bestmögliche Qualität für die Accessoires der Linie zu liefern. Nach der Qualitätskontrolle kann der entstandene „Lederstoff“ in einzelne Stücke geschnitten und zu den „Pelle Tessuta“-Kollektionsteilen verarbeitet werden.

Aus fünf Metern Leder wird ein Meter „Pelle Tessuta“ hergestellt.
04

VON DER IDEE
ZUM KULT-DESIGN

E

rmenegildo Zegnas Wunsch – die schönsten Stoffe der Welt herzustellen – und der damit verbundenen traditionellen Stoffherstellung ist die Marke bis heute treu geblieben: Das innovative „Pelle Tessuta“ vereint Tradition mit modernen Techniken und neuen Materialien. Dabei herausgekommen ist, dank der speziellen Fertigung, ein einzigartig weiches, elastisches und leichtes Textil aus Nappaleder.

Zum Einsatz kommt „Pelle Tessuta“ für exklusive Accessoires in zeitlosem Design: Wie die Sneaker, die aus bis zu 26 einzelnen Teilen bestehen und von der Herkunft des Leders bis zum fertigen Schuh vier Monate Produktionszeit benötigen. Außerdem veredelt das gewebte Leder klassische Businessbegleiter wie Taschen, Handschuhe oder Gürtel.

„Pelle Tessuta“-Business-Tasche:

Zeitloser Klassiker in Marineblau mit einem gepolsterten Laptop-Fach innen sowie Schnellzugriffs- und Trolley-Fächern.

„Pelle Tessuta“-Sneaker:

Monochrome Sneaker aus handpoliertem, glattem Kalbsleder, mit geflochtenen Seitenpartien für den modernen Business-Look.

„Pelle Tessuta“-Handschuhe:

Elegante Handschmeichler aus Lammleder mit Kaschmirfutter.

„Pelle Tessuta“-Rucksack:

Das leichte und edle Material verarbeitet zu einem geräumigen Rucksack in Marineblau.

„Pelle Tessuta“-Gürtel:

Vervollständigt das Business-Outfit: marineblauer Gürtel mit einer Schnalle aus dunklem Ruthenium.

Ein „Pelle Tessuta“-Schuh besteht aus
26 einzelnen Teilen

Die Verbindung aus fortschrittlichen Technologien und jahrhundertealten Traditionen gehört zur DNA des Unternehmens. Mit „Pelle Tessuta“ beweist Zegna nicht nur, wegweisend in der Produktion von einzigartigen Wollstoffen zu sein, sondern verwandelt auch bei der Lederverarbeitung Erfahrung in Innovation.

Zum Anfang

Entdecken Sie die neue „Pelle Tessuta“-Kollektion,
und erfahren Sie mehr über das innovative Material.

zur Website

Eine Content Marketing-Lösung der F.A.Z. Media Solutions Manufaktur.
Für Ermenegildo Zegna.

Quelle: Zegna

Veröffentlicht: 13.10.2016 11:20 Uhr