http://www.faz.net/-i0v-7qdyx
Anzeigensonderveröffentlichung

Treppenlift : Maßanfertigungen nach Kundenwunsch

Mit Hilfe eines Treppenlifts bleibt die Mobilität in den eigenen Wänden erhalten. Bild: Hiro Lift

Barrierefreies Zuhause ohne Umbau – Treppenlifte müssen flexibel genug sein, sich der Architektur des Wohnraums anzupassen.

          Ein dreistufiges Podest vor der Eingangstür, ein mehrstöckiges Treppenhaus oder ein kurviger Treppenaufgang innerhalb der Wohnung: Aufgrund fortschreitenden Alters, einer Krankheit oder eines Unfalls können die eigenen vier Wände plötzlich zum Hindernisparcours werden. Ein Treppenlift stellt die nötige Barrierefreiheit wieder her – wenn er sich an die individuelle Wohnsituation anpassen kann. Welche Möglichkeiten gibt es?

          Jeder Treppenlift ein Unikat
          Kaum eine Treppe gleicht der anderen. Die Abmessung und das Material der einzelnen Stufen, der Kurvenwinkel, die Anzahl der Etagen, die Steigung, die farbliche Gestaltung und die Beschaffenheit der angrenzenden Wand und des Geländers sind nur einige Faktoren, in denen sich Treppenaufgänge maßgeblich voneinander unterscheiden.

          Um den vielfältigen Anforderungen gerecht werden zu können, muss der Treppenlift ein individuell angefertigtes Unikat sein, das auf die jeweilige Wohnsituation und die Nutzer zugeschnitten ist. Bevor eine Treppenliftanlage also konstruiert und gefertigt wird, gilt es, die Eigenschaften der Treppe exakt zu erheben.

          Treppenverlauf
          Ausgangspunkt für die Herstellung einer Liftanlage ist immer der Treppenverlauf, an dem sich die Fahrbahn des Lifts orientieren muss. Bei geraden Treppen reicht meist eine linear verlaufende Fahrbahn aus, die die Steigung und die Treppenlänge berücksichtigt. Soll hingegen eine geschwungene Treppe überwunden werden, muss das Fahrbahnsystem analog zum Kurvenwinkel verlaufen. Eine Vermessung der Treppe liefert dem Hersteller alle nötigen Daten, um den Treppenverlauf mit den Fahrbahnrohren exakt nachzubilden. Sogar enge Wendeltreppen können so mit einem Treppenlift ausgestattet werden.

          Auch gibt die Architektur der Wohnung vor, ob ein Treppenlift an der Innen- oder Außenseite einer Treppe installiert werden muss. Die Montage an der Außenseite bietet den Vorteil, dass der Blick auf das Geländer frei bleibt. Nicht immer ist diese Lösung jedoch praktikabel. Wenn beispielsweise am Treppenabsatz eine Tür in einen angrenzenden Raum führt, so würde der parkende Treppenlift diesen Zugang verstellen. Hier sollte die Anlage so konstruiert werden, dass sie entlang des Geländers an der Innenseite der Treppe verläuft.

          Befestigungsarten
          Unabhängig davon, ob der Treppenlift innen oder außen geführt wird, muss die Fahrbahn sicher und stabil montiert werden. Üblicherweise wird die Anlage direkt mit der Treppe verschraubt. In regelmäßigen Abständen werden dabei Löcher in die Stufen gebohrt, an denen die Halterungen mittels Schrauben befestigt werden. Bei besonders schönen oder wertvollen Treppen aus Holz oder Marmor schrecken viele Hausbesitzer vor dieser Methode jedoch zurück. Soll die Treppe unversehrt bleiben, muss eine Alternative gefunden werden, die dem Lift die gleiche Stabilität bietet.

          Per Klemmbefestigung lässt sich die Halterung beispielsweise schonend an die Stufen installieren. Sollte der Treppenlift zu einem späteren Zeitpunkt wieder demontiert werden, bleiben keine Spuren auf der Treppe zurück. Ein ähnliches Ergebnis erzielt man durch die Befestigung der Stützen im Treppenauge. Häufig kommt diese Lösung im Treppenhaus von Mehrfamilienhäusern zum Einsatz. Alternativ kann ein Treppenlift auch mit der angrenzenden Wand verschraubt werden.

          </br> Treppenlifte können heutzutage jeder Wohnsituation angepasst werden. Bilderstrecke

          Treppenlifte können heutzutage jeder Wohnsituation angepasst werden.
          :

          Unterschiedlicher Antrieb
          Ob über Zahnstangen, Ketten, Seile oder Rollen – Treppenlifte können auf verschiedenste Weisen angetrieben werden. Auch hier bestimmen die Wohnsituation und der Nutzeranspruch die richtige Methode. Während der Zahnstangenantrieb auf geraden Strecken sehr gute Dienste leistet, löst er in den Kurven ein Ruckeln aus, da die Zahnräder nicht einwandfrei ineinandergreifen. Ein über Rollen geführtes Modell mit geschliffenen Fahrbahnrohren bietet hier rückenschonenden Komfort und die nötige Sicherheit.

          Anpassungsfähiges Design
          Ein Treppenlift ist eine Anschaffung, die im Haushalt ständig sichtbar ist. Umso wichtiger ist es, dass er sich an das Gesamtbild der Wohnung anpasst. Die farbliche Gestaltung von Sitz- und Rückenpolstern, Armlehnen sowie der Fahrbahnstützen sind häufig frei wählbar. Farbtöne von Wänden, Stufen oder Möbeln können so aufgegriffen und im Design berücksichtigt werden. Dadurch bleibt der Einrichtungsstil der Wohnung erhalten.

          Wetterfeste Außenanlagen
          Viele Häuser verfügen über einen Garten, der nur über eine Außentreppe erreichbar ist. Soll dieses Hindernis mit einem Treppenlift ausgestattet werden, muss die Anlage gegen witterungsbedingte Einflüsse geschützt sein. Eine Abdeckhaube für den Sitz reicht hier meist nicht aus. Um Wind, Regen, direkte Sonneneinstrahlung und frostige Kälte zu überstehen, bedarf es einer besonderen Ausführung.

          So bietet der Markt spezielle Modelle aus hitze- und kältebeständigen Materialien an. Auch wasserdichte Verschalungen der Elektronikeinheit und der Bedienhebel sind möglich. Für sicheres Auf- und Absteigen kann ein rutschfestes Fußbrett sorgen. Die gesamte Außenanlage sollte über einen speziellen Korrosionsschutz verfügen, um Rostentwicklungen vorzubeugen.

          Fachberatung auch im Werk
          Es gibt viele Möglichkeiten, einen Treppenlift in der Planungsphase nach den eigenen Bedürfnissen zu konfigurieren. Um sich umfassend über alle Ausstattungsmerkmale und Möglichkeiten der Liftoptimierung zu informieren, lohnt sicherlich eine Werksbesichtigung bei einem Hersteller. Hier können die eigenen Anforderungen an einen Treppenlift mit Fachleuten diskutiert und aktuelle Treppenliftmodelle Probe gefahren werden.

          Hier finden Sie weitere Informationen zu Treppenliften.

          Topmeldungen

          Zukunftsvisionen von gestern sind meist morgen schon Realität.

          Innovative Neuerungen : Technik zu nutzen lernen

          Innovative Ideen und technische Neuerungen revolutionieren das tägliche Leben jedes Jahr auf ein Neues. Hersteller und Dienstleister präsentieren dem gespannten, meist jüngeren Publikum auf Messen ihre neuen Geräte und technischen Errungenschaften. Damit die Belange der Generation 50 Plus nicht zu kurz kommen, gibt es jedoch Firmen die sich deren speziellen Bedürfnissen angenommen haben, um mithilfe modernster Technik die Lebensqualität zu erhöhen.
          </br> Minimale Größe aber maximale Leistung - eine neue Generation von Hörgeräten.

          Konnektivität : Das erste Hörgerät für Smartphones

          Ein dänischer Hersteller hat eine Revolution auf dem Hörgerätemarkt eingeläutet und das erste Hörgerät entwickelt, das sich direkt mit Multimediageräten verbinden lässt – und das ganz ohne zusätzliches Zubehör.
          Starke Außenbeleuchtungen spenden Licht und Sicherheit.

          Ideale Beleuchtung : Sicherheit rund ums Haus

          Mit der richtigen Beleuchtung wird das Unfallrisiko im dunklen Außenbereich stark reduziert. Denn mit zunehmendem Alter reduzieren sich Sehleistung und Motorik.