Home
http://www.faz.net/-h7p
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
Meldungen vom 28.9.2011

Artikel-Chronik

Porträtfotografie

Das Blut und die Ordnung der Menschen

Totgesagte leben länger: Die amerikanische Künstlerin Taryn Simon beeindruckt in der Neuen Nationalgalerie Berlin mit ihrem Projekt „A living man declared dead“, weil sie die Bildtradition der Porträts verändert. Mehr

Champions League

Leverkusen löst Pflichtaufgabe

Bayer Leverkusen wahrt seine Chancen in der Champions League: Die Mannschaft von Trainer Robin Dutt müht sich zu einem 2:0 gegen Genk. Michael Ballack kommt spät und trifft. Mehr

Champions League

Barcelona und Milan siegen souverän

Baryssau ist für Barcelona kein Gegner. In Weißrussland gewinnen die Könige der Champions League hoch. In der Leverkusener Gruppe trennen sich Valencia und Chelsea Unentschieden. Mehr

Champions League

Dortmund zahlt in Marseille Lehrgeld

Der Meister als Lehrling: Borussia Dortmund macht in Marseille nichts aus seiner Überlegenheit. Nach der 0:3-Niederlage in Frankreich droht dem deutschen Titelträger das Ausscheiden nach der Gruppenphase der Champions League. Mehr

RTL

PKK-Anhänger dringen in Sendegebäude ein

Anhänger der kurdischen Arbeiterpartei PKK sind am Mittwoch in eine Redaktion des Fernsehsenders RTL eingedrungen. Sie verlangten, dass ihre Forderung nach Freilassung des inhaftierten PKK-Führers Abdullah Öcalan gesendet werde. Am Abend räumte die Polizei das Gebäude. Mehr

Abstimmung über Euro-Rettungsfonds

Mein Gewissen gehört mir!

Manche Abgeordnete der Unionsfraktion glauben, der Erweiterung des Euro-Rettungsfonds nicht zustimmen zu können. Ihr Vorsitzender, Volker Kauder, hat vor der Abstimmung am Donnerstag noch einmal alles getan, um sie umzustimmen: Polternd soll es gewesen sein. Mehr

Crashtest - die Formel-1-Kolumne

Wir sind doch nicht auf der Autobahn!

Felipe Massa? Sollte seine Zunge im Zaum halten. Lewis Hamilton? Wird für ein misslungenen Überholversuch bestraft. Ein Plädoyer für offene Worte und mutige Manöver. Mehr

Studenten werden zu Unternehmern

Aus dem Wirtshaus in die ganze Welt

Zwei Studenten kaufen ein Windrad. 16 Jahre später macht ihr Unternehmen Juwi eine Milliarde Euro Umsatz. Die Geschichte einer Mission. Mehr

Krisenfonds bleibt Baustelle

Der Rahmenvertrag beantwortet nicht alle Fragen

Viele der in den vergangenen anderthalb Jahren getroffenen politischen Entscheidungen zur „Rettung“ des Euro haben die immer gleiche Hoffnung geweckt: dass genau dieser Beschluss die andauernde Diskussion über neue Kriseninstrumente, über Ansteckungsgefahren und über neuen Kreditbedarf beenden werde. Erfüllt wurde diese Hoffnung bisher nie. Mehr

Euro-Krisenfonds EFSF

Hoffnung auf mehr Schlagkraft

Der Euro-Krisenfonds wird größer und mächtiger: ein weiterer Schritt in Richtung Schuldengemeinschaft. Ob der Fonds seine neuen Aufgaben erfüllen kann, ist nicht einmal sicher. Mehr

Schuldenbremse

Die letzte Instanz

Vor der Abstimmung über den Rettungsfonds EFSF liegen die Nerven in der Koalition blank. Wie schnell manche Politiker bereit sind, selbst Verfassungsregeln zu missachten oder zu ändern, wenn sie stören, zeigt die jüngste Debatte um die Schuldenbremse. Mehr

Anna Netrebko an der Met

Diese Stimme ist ein Naturereignis

Jubel an der Metropolitan Opera: Wenn Anna Netrebko Donizettis „Anna Bolena“ singt, bleibt dem New Yorker Publikum die Luft weg. Mehr

Emissionsgeschäft und Wertpapierhandel

Unsicherheit belastet Investmentbanken

Die Analysten erwarten schwache Geschäftsergebnisse im Emissionsgeschäft und im Wertpapierhandel. Schon die Kurse der Banken sind klare Anzeichen für diese Prognosen. Mehr

Marktbericht

Dax schließt fast ein Prozent niedriger

Die jüngste Dax-Rally hat am Mittwoch wegen der anhaltenden Verunsicherung durch die Euro-Schuldenkrise ein Ende gefunden. Der deutsche Leitindex beendete den schwankungsfreudigen Handelstag 0,89 Prozent tiefer bei 5.578,42 Punkten. Mehr

Kommentar

Aus der Versenkung

Barrosos politische Rückmeldung ist auch institutionelle Selbstverteidigung. Der EU-Kommissionspräsident stemmt sich gegen eine Verlagerung der Macht hin zu den Mitgliedstaaten der EU. Mehr

Fußball-Kommentar

Unwilliges Kapital

Dienstagabend will Carlos Tevez nicht gegen Bayern spielen. Mittwochmorgen behauptet er: Stimmt nicht. Es ist das Verwirrspiel eines Mannes, der sich am langen Hebel glaubt. Wer das ändern will, muss den ganzen Profifußball austauschen. Mehr

Video-Filmkritik

Profis bei der Arbeit: „Der große Crash“

Inspiriert von der Lehman-Pleite, inszeniert J. C. Chandors Kinodebüt die bisher bildlosen Vorgänge während der Bankenkrise. Das Führungsteam der New Yorker Investmentfirma ist mit Demi Moore, Kevin Spacey und Jeremy Irons hochklassig besetzt. Mehr

Olympique Marseille

Am Rande einer Nervenkrise

Der Gegner von Borussia Dortmund an diesem Mittwoch (20.45 Uhr) in der Champions League ist ein zerbrechliches Gefüge: Olympique Marseille steht psychologisch und arithmetisch schlecht da. Mehr

Bundesgerichtshof

Glücksspiele privater Anbieter im Netz weiter verboten

Private Sportwetten und Kasinospiele bleiben im Internet verboten. Die Entscheidung des Bundesgerichtshofs trifft auch Anbieter, die von DDR-Behörden im Jahr 1990 vor der Wiedervereinigung Glücksspiel-Lizenzen erteilt bekamen Mehr

60 Jahre Bundesverfassungsgericht

Wulff: Regierung schwächt Parlament

Während der Feierstunde zum sechzigjährigen Bestehen des Bundesverfassungsgerichts hat Bundespräsident Wulff der Bundesregierung abermals vorgeworfen, wichtige Entscheidungen ohne die notwendige Beteiligung des Bundestags getroffen zu haben. Mehr

Tabletcomputer

Amazon feuert gegen Apple

Der Online-Händler Amazon wagt den Sprung in den Markt für Tabletcomputer. Der Vorstandsvorsitzende Jeff Bezos hat in New York den „Kindle Fire“ präsentiert, mit dem Amazon dem iPad von Apple Konkurrenz machen will. Mehr

Im Gespräch: Norbert Walter-Borjans

„Wir haben dem Kind die Hose von Calmund gegeben“

Der Finanzminister von Nordrhein-Westfalen spricht über die Schwierigkeiten, im Land Maß zu halten, und seinen Kampf gegen Wolfgang Schäubles Steuerabkommen mit der Schweiz. Mehr

Schweizer Kultureifer

Backpulver

Der staatstragenden Kultur geht üblicherweise ein mühsames politisches Gerangel um ihre Finanzierung voraus. Die Schweiz überrascht nun mit einem besonderen politischen Kunststück. Mehr

Kommentar

Schicksalskette

Von der großen Mehrheit im Bundestag für die Erweiterung des Rettungsfonds sollte sich niemand täuschen lassen: Auch die politischen Möglichkeiten, Europa aus der Krise herauszuführen, sind begrenzt. Mehr

Anleihekäufe

Trügerische Erwartung eines bequemen Ausstiegs

Selbst die Befürworter des Staatsanleihekaufprogramms der Europäischen Zentralbank wissen, dass sie sich auf ein gefährliches Spiel eingelassen haben. Jetzt wünschen manche eine Banklizenz für den Rettungsfonds. Mehr

Euro-Krisenfonds EFSF

Der deutsche Bürger bürgt

Die maximale deutsche Haftungssumme steigt mit dem reformierten Rettungsfonds von 123 auf 211 Milliarden Euro, einschließlich Zinsen sogar auf bis zu 400 Milliarden Euro. Mehr

Zwangs-Rekapitalisierung gefährdeter Banken

Die Alternative zum Rettungsschirm

Damit die Banken einer Staatsinsolvenz trotzen können, brauchen sie frisches Kapital. Eine zwangsweise Rekapitalisierung gefährdeter Banken könnte die Rettungsfonds für hochverschuldete Euroländer ersetzen. Auch die Steuerzahler käme das günstiger. Ein Gastbeitrag. Mehr

Annegret Kramp-Karrenbauer

Saarland löst Debatte um Schuldenbremse aus

Die neue saarländische Ministerpräsidentin Kramp-Karrenbauer hat die Diskussion über die Schuldenbremse neu entfacht. Die Einhaltung hänge von der Wirtschaftsentwicklung ab, sagt die CDU-Politikerin. Mehr

Marktbericht

Schwächelnde Börse in Amerika zieht Dax ins Minus

Die nachgebenden Kurse an der Wall Street haben am Mittwochnachmittag Händlern zufolge den Dax ins Minus gezogen. Der deutsche Leitindex gibt seine Gewinne ab und notiert 1,3 Prozent niedriger bei 5554 Punkten. Mehr

Frankfurt

Der Eichborn-Verlag wird eingestellt

Der Frankfurter Eichborn-Verlag steht vor dem endgültigen Aus. Der Betrieb wird zum 30. Juni kommenden Jahres eingestellt. Das gab Insolvenzverwalter Holger Lessing am heutigen Mittwoch bekannt. Mehr

60 Jahre Bundesverfassungsgericht

Verfassungstreue

Das Bundesverfassungsgericht lebt von Respekt und seiner Akzeptanz - bei den Bürgern und im Staatsbetrieb. Ohne die Karlsruher Kontrolleure hätte die Bundesrepublik nicht diesen Erfolgsweg genommen. Die demokratische Herausforderung heißt Europa. Mehr

Darmstadt

Studenten suchen ihre Mitmieter selbst

September bedeutet Endspurt bei der Wohnungssuche in Darmstadt. Die Stadt platzt aus allen Nähten, Vermieter geben die Verantwortung ab. Inzwischen suchen Studenten selbst Mitmieter. Mehr

Roger Penrose: Zyklen der Zeit

Der Vogel Phönix ist nicht konform

Zuletzt nichts als Strahlung, doch darin schon der Anfang der nächsten Welt: Roger Penrose verficht eloquent die Idee eines zyklischen Universums und weiß sich dabei sogar auf dem Boden der Wissenschaft zu halten. Mehr

Digitaler Überdruss

Lauter Netznutzigkeiten

Wer das Urheberrecht wahren will, muss den Datengebrauch überwachen; wer per Vernetzung Demokratie fördern will, schafft auch undemokratische Gefolgschaftsformen. Eine Entzauberung. Mehr

Verbraucherpreise

Deutsche Inflationsrate steigt auf Drei-Jahres-Hoch

Die Inflation in Deutschland klettert überraschend auf ein neues Hoch. Im Vergleich zum Vorjahresmonat ist die Rate mit 2,6 Prozent im September so hoch wie seit 2008 nicht mehr. Mehr

Gentrifizierung

Vom Leben und Sterben der Städte

Alle reden von Gentrifizierung, aber was bedeutet sie? Als ersten Teil einer Serie zeigen wir am Beispiel Frankfurts, was die Vertreibung aus angestammten Stadtvierteln steuert. Mehr

Ausrangierter Nasa-Satellit

UARS stürzte in den Pazifik

Vier Tage nach seinem Absturz konnte der ausrangierte Nasa-Satellit „UARS“ endlich gefunden werden. Weit entfernt von jeder großen Landmasse landete der Forschungssatellit im Südpazifik. Alle 26 Teile sind laut Angaben der Nasa jedoch gesunken. Mehr

Barroso redet „zur Lage der Union“

„Griechenland bleibt in der Euro-Zone“

Vor dem EU-Parlament hat EU-Kommissionspräsident Barroso zum zweiten Mal eine Grundsatzrede „zur Lage der Union“ gehalten. Einen Ausschluss Griechenlands aus der Gemeinschaftswährung schloss er aus. Mehr

Verwaltungsgerichtshof

Familienzuschlag für schwulen Beamten

Ein in einer gleichgeschlechtlichen Partnerschaft lebender Lehrer hat einen Teilerfolg in einem Versorgungsstreit mit dem Land erzielt. Er bekommt rückwirkend einen Familienzuschlag. Mehr

Kieler Handball-Prozess

Nielsen bleibt bei den Vorwürfen

Jesper Nielsen sagt detailliert im Prozess gegen Serdarusic und Schwenker aus. Die damaligen Kieler Verantwortlichen hätten ihm vom angeblich gekauften Champions-League-Finale 2007 erzählt. Mehr

Rettungsschirm im Bundestag

Selbstbewusstes Parlament

Wenn die Fraktionsführung der Union bekräftigt, dass die Abstimmung über die Euro-Rettung keine Gewissensentscheidung sei, ist das allenfalls kurios: Die Abgeordneten des Deutschen Bundestages dürfen nicht feige und kleinkariert sein. Mehr

HFTs

Systematische Händler beeinflussen die Märkte

Viele Anleger schalten je nach Stimmung rasch zwischen Käufen und Verkäufen hin und her. Das führt zum Gleichlauf der Kurse - auch am Devisenmarkt. Dort machen sich Hochfrequenzhändler stark bemerkbar. Mehr

Verseuchte Melonen

16 Tote durch Listerien in Amerika

Der Verzehr von mit Listerien belasteten Melonen hat in Amerika bis zu 16 Menschen das Leben gekostet. Das verseuchte Obst kam von einer Farm im Bundesstaat Colorado. Durch die Inkubationszeit könnte die Opferzahl in den nächsten Wochen weiter ansteigen. Mehr

Todesfall in Afghanistan

Ehemaliger Soldat bestreitet Spielerei mit der Waffe

Im Prozess gegen den früheren Bundeswehrsoldaten, aus dessen Waffe sich im Dezember 2010 ein tödlicher Schuss auf einen Kameraden in Afghanistan gelöst hatte, hat der Angeklagte ausgesagt, er habe nicht mit der Waffe gespielt. Sie habe geklemmt. Mehr

Aufstand gegen Assad

Syrische Opposition streitet über Bewaffnung

Die Zahl der Deserteure steigt, und auch die bewaffneter Konfrontationen mit dem Militär: In Syrien streitet die Opposition über einen Strategiewechsel hin zum bewaffneten Kampf gegen das Regime Baschar al Assads. Mehr

Hessen

Starker Preisauftrieb - starkes Wachstum

Nicht nur Heizöl und Treibstoffe sind zuletzt deutlich teurer geworden - auch Bekleidung etwa kostet mehr. Dies führt in Hessen, das schneller wächst als der Bund, zu einem Sprung der Teuerungsrate. Mehr

Keinwagen

Skodas Up heißt Citigo

Citigo nennt Skoda seine Variante des neuen Kleinwagens aus dem Volkswagen-Konzern, der unter der Marke VW auf den Namen Up hört. Der Skoda ist etwas konservativer gezeichnet, das meiste ist aber identisch. Mehr

Jemen

Stammeskämpfer schießen Kampfflugzeug der Regierung ab

Im Jemen haben Stammeskämpfer am Mittwoch ein Kampfflugzeug der Regierung abgeschossen. Zuvor hatte der Jet Stellungen der Aufständischen angegriffen. Im Jemen kämpfen Gegner und Anhänger von Präsident Salih inzwischen an mehreren Fronten. Mehr

Im Gespräch: Norbert Winkeljohann

„Wechsel führt zu Wissensverlust“

Die Vorschläge der EU-Kommission zur Neuregelung des Wirtschaftsprüfermarktes haben bei den „Big4“ heftige Reaktionen hervorgerufen. Im F.A.Z.-Interview spricht Norbert Winkeljohann, Vorstandssprecher von PWC, über Preisdruck und Pflichtrotation. Mehr

Russland

Der Weg des Bären

Abschied von einer Zeit der falschen Illusionen: Russland befällt nach Putins selbstherrlicher Ankündigung, die Nachfolge von Regierungschef Medwedjew anzutreten, ein zähes Ekelgefühl. Mehr

Wiedergeburt

Spiel mit vertauschten Rollen

Verkehrte Welt: Weil China ein Mitspracherecht bei der Wahl eines neuen Dalai Lama hat, will dieser die Reinkarnation abschaffen. Die Kommunistische Partei pocht nun auf die religiöse Tradition. Mehr

Windräder

Kleinwindanlagen befriedigen den Spieltrieb

Nur auf Almhütten und Segelbooten, dort, wo der Netzanschluss fehlt, ist der Betrieb kleiner Windräder sinnvoll. Ausnahmen sind windreiche Standorte an der See. Mehr

Straßburg

EU-Parlament billigt Reform des Stabilitätspakts

Das Europaparlament hat das geplante Reformpaket für mehr Haushaltsdisziplin in den EU-Staaten verabschiedet. Die EU-Volksvertretung billigte sechs Verordnungen, die neue Schuldenkrisen verhindern sollen. Mehr

Nach Hygiene-Skandal

Klinikum Fulda baut Stellen ab

Das unter den wirtschaftlichen Folgen eines Hygiene-Skandals leidende Klinikum Fulda steht vor einem Stellenabbau. Im Budget 2011 wird ein Minus von acht bis neun Millionen Euro erwartet. Mehr

Finanz-Nachhilfe

Fünfte und sechste Stunde beim Geldlehrer

Ob Jugendliche oder Erwachsene, viele geben Geld unklug aus. Ökonomische und finanzielle Kompetenz der Schüler sind Grundlagen für ein mündiges Leben. Das ist die Aussage des Vereins Geldlehrer Deutschland. Mehr

Energiewende

Mit Gandhi durch den Hunsrück

Ein parteiloser Bürgermeister hat in seinem Dorf gegen alle Widerstände die Energiewende durchgesetzt. Das Dorf ist dadurch reich geworden und nicht nur im Hunsrück ein Vorzeigemodell. Mehr

UN und Palästina

Eine gefährliche Metapher

Der UN-Sicherheitsrat hat den Antrag der Palästinenser auf Vollmitgliedschaft zunächst an eine Kommission überwiesen; ein schnelles Ergebnis ist nicht zu erwarten. Die Vorzeichen sind ohnehin schlecht. Mehr

Im Porträt: Ben Knapen

Auf Stabilitätsmission

Der niederländische Europaminister Ben Knapen hat eine eindeutige Botschaft: Noch üppigere Rettungsfonds dürfe es ohne mehr Durchgriffsrechte in die Haushalte überschuldeter Euro-Staaten nicht geben. Mehr

Frankfurt

6000 Sanofi-Stellen in Höchst gesichert

Sanofi hat einen Vertrag zur Sicherung des Standorts Höchst geschlossen. Bis 2014 will der Pharmakonzern auf Kündigungen verzichten. Zu Kastengrund liegt nun ein Sozialplan vor. Mehr

Verschärfung des Stabilitätspakts

Weniger Schulden, mehr Stabilität

Am Mittwoch stimmt das Europaparlament über die Verschärfung des Stabilitätspakts ab. Das Regelwerk wird unübersichtlicher. Ein Überblick über die wichtigsten Änderungen. Mehr

Trauer im Zoo Leipzig

Medien-Star Heidi ist tot

Heidi, das berühmte schielende Opossum des Zoos in Leipzig, wurde eingeschläfert. Nachdem sich ihr allgemeiner Zustand in den letzten Tagen verschlechterte, wollten die Tierärzte ihr ein unnötiges Leiden ersparen. Sie wurde nur dreieinhalb Jahre alt. Mehr

Erdbeben-Serie auf Kanaren-Insel El Hierro

Regierung warnt vor Vulkanausbruch

Nach einer Serie schwacher Erdbeben auf der kanarischen Insel El Hierro warnt die Regierung vor der Gefahr eines Vulkanausbruchs. Vorsichtshalber wurden die Häuser einer Siedlung in unmittelbarer Umgebung evakuiert. Mehr

Gemeinde-Defizit sinkt

Aufschwung lässt kommunale Einnahmen sprudeln

Wegen deutlich gestiegener Einnahmen und moderater Steigerung der Ausgaben hat sich das Defizit der Gemeinden im ersten Halbjahr 2011 verringert - es beträgt nun 4,8 Milliarden Euro. Die Kommunen warnen jedoch vor Euphorie. Mehr

Vorher das Hirn eikljutschae, dann erst zammeschreiwe

In Zyklen beschreiben lässt sich nicht nur die Historie im Allgemeinen, sondern auch vieles, was die Geschichte der Sprache betrifft. Auf den Aufstieg folgt eine zuweilen lange Blüte, ehe sich Niedergang und Zerfall einstellen. Wann die Geschichte der russlanddeutschen Dialekte beginnt, lässt sich ... Mehr

Libyen

Gaddafi-Sohn ruft angeblich zum Kampf auf

Ein syrischer Fernsehsender hat Bilder ausgestrahlt, die den Gaddafi-Sohn Saif al Islam zeigen sollen. Libyens Übergangsrat geht indes davon aus, dass sich der flüchtige gestürzte Machthaber in der Nähe der Grenze zu Algerien versteckt hält. Mehr

Reise durchs All

Die Astronomie zählt zu den ältesten Wissenschaften überhaupt. Ihre Anfänge liegen in der kultischen Verehrung der Himmelskörper. Bis sie sich von der Naturreligion, der Kalenderrechnung und schließlich von der Astrologie trennte und eine eigenen Disziplin formte, vergingen Jahrtausende. Heute ist ... Mehr

Sechzig Jahre Bundesverfassungsgericht

Das Grundgesetz ist nicht für die Integration da

Brauchen wir das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe überhaupt noch? „Selbstverständlich!“, sagt der Staatsrechtler Christoph Möllers. Es müsse sich aber mehr von äußeren Faktoren irritieren lassen. Mehr

Streit über Atomprogramm

Irans Marine kündigt „starke Präsenz“ nahe Amerika an

Abermals hat Admiral Sajari angekündigt, die iranische Marine werde eine „Flotte in den Atlantik“ in die Nähe amerikanischer Hoheitsgewässer entsenden. Der französische UN-Botschafter Araud drohte Iran indirekt mit einem Militäreinsatz. Mehr

Umfrage

Anleger misstrauen der Finanzberatung

Das Vertrauen deutscher Anleger in ihre Finanzberater schwindet. Laut einer Studie wächst die Zahl der Anleger, die selbst über ihre Strategien entscheiden. Mehr

Ägypten

Militärisch organisierte Unsicherheit

In zwei Monaten soll in Ägypten die erste freie Wahl stattfinden. Doch ein Wahlgesetz gibt es bisher noch nicht, denn die Militärs wollen in ihrem Sinne abstimmen lassen. Mehr

Tablet-Offensive

Amazon will dem iPad von Apple Feuer machen

Der Online-Händler macht ernst mit seiner Tablet-Offensive. Das Gerät, das Kindle Fire heißen könnte, wird wahrscheinlich deutlich günstiger werden als der Platzhirsch, das iPad von Apple. Mehr

Apple

Neue iPhone-Generation in der kommenden Woche

Apple stellt am kommenden Dienstag offenbar die neue Generation seines iPhones vor. Das Unternehmen verschickte eine Einladung unter dem Titel „Let's talk iPhone“. Das deutet auch auf eine verstärkte Sprachsteuerung des erfolgreichen Smartphones hin. Mehr

HRE-Verstaatlichung

Klagen ehemaliger Anleger abermals gescheitert

Auch in zweiter Instanz gibt es eine Niederlage. Der Staat muss den ehemaligen Aktionären der Krisenbank Hypo Real Estate für deren Zwangsausschluss keinen Nachschlag zahlen. Mehr

„Essen auf Rädern“

Auf Herz, Leber und Schnitzel geprüft

Kaum eine Institution genießt bei uns mehr Vertrauen als die Stiftung Warentest. Wie aber arbeiten die Tester, um die kulinarischen Wahrheiten ans Licht zu bringen? Eine Inspektion am Beispiel des Tests „Essen auf Rädern“. Mehr

Nach 41 Jahren Flucht

Amerikanischer Verbrecher in Portugal gefasst

Der amerikanische Verbrecher George Wright ist nach 41 Jahren auf der Flucht in Portugal von der amerikanischen Bundespolizei FBI gefasst worden. Der wegen Mordes verurteilte Wright war 1970 mit drei Mithäftlingen aus einem Gefängnis in New Jersey geflohen. Mehr

Prozess gegen Conrad Murray

Gerichtsdrama um Jacksons Tod

Der Justiz-Thriller gegen Michael Jacksons früheren Leibarzt ist angelaufen. Die Anklage wirft ihm „grobe Fahrlässigkeit“ vor, die Verteidigung gibt Jackson die Schuld. Im Rampenlicht steht aber vor allem wieder er: Der „King of Pop“. Mehr

Kopenhagen

Berühmte Konzerthalle brennt

In der K.B. Konzerthalle in Kopenhagen ist am frühen Morgen ein Feuer ausgebrochen. Durch den Brand wurde ein Großteil der Halle zerstört. Die Feuerwehr musste bereits alle Löscharbeiten abbrechen, da die Halle jederzeit einstürzen könnte. Mehr

Sat.1-Geschäftsführer Bartl im Gespräch

Fernsehen für unsere besten Jahre

Andreas Bartl gibt die Geschäftsführung von Sat.1 ab. Er meint, der richtige Zeitpunkt sei da und der richtige Nachfolger auch. Der muss allerdings ohne die Champions League auskommen. Mehr

Palästina

Israel erschwert Gespräche

Zankapfel Ostjerusalem: Gerade hat das Nahost-Quartett Israel und Palästinenser zu neuen Friedensverhandlungen aufgerufen, da genehmigt die israelische Regierung den Bau von 1100 neuen Wohnungen im Ostteil der Stadt. Mehr

2:0 gegen ManCity

Bayerns Serie hält auch international

Starker Auftritt des FC Bayern beim 75. Sieg in der Champions League: Die Weltauswahl von Manchester City beherrscht der Bundesliga-Tabellenführer nach zögerlichem Auftakt klar. Gomez trifft zweimal, Tevez will nicht eingewechselt werden. Mehr

Tunesien

Es ist Revolution, und keiner blickt durch

Das Mutterland der Arabellion macht sich bereit für den nächsten Schritt: Bald wählen die Tunesier ihre verfassunggebende Versammlung. Die Kandidaten stehen auf mehr als 1300 Listen. Bekannt sind nur die alten Kader. Mehr

Probeabstimmung über Rettungsschirm

Weiterhin Abweichler in der Union

Bei einer Probeabstimmung der Bundestagsfraktion von CDU und CSU haben 11 Abgeordnete gegen die Erweiterung des Euro-Rettungsschirms gestimmt, zwei sich enthalten. Der Abgeordnete Bosbach, der ein „Nein“ angekündigt hatte, fehlte. Mehr

Europas Schuldenkrise

Griechenland führt umstrittene Immobiliensteuer ein

Das griechische Parlament segnet die neue Immobiliensteuer ab. Am Donnerstag will die Gläubiger-Troika ihre Arbeit in Athen wieder aufnehmen. Mehr

Eintracht Frankfurt

Zwei Tore und ein Kunststück

Idrissou steuert in Dresden nicht nur Treffer bei, sondern brilliert mit etwas, was bei der Eintracht bislang nicht vielen glückte: Er bringt Gekas zum Lachen. Mehr

Vorschlag der EU-Kommission

Finanztransaktionssteuer schon von 2014 an

Die Europäische Kommission will einen Finanztransaktionssteuer, die von 2014 an gelten soll, einführen. Sie soll 55 Milliarden Euro jährlich einbringen. Mehr

EFSF-Abstimmung im Bundestag

Die diversen Mehrheiten der Frau Merkel

Für die Abstimmung zum EFSF-Rettungsfonds am Donnerstag im Bundestag reicht für Kanzlerin Merkel die „eigene“ Mehrheit von CDU/CSU und FDP. CSU-Chef Seehofer hingegen verlangt die Kanzlermehrheit als Ziel für die Abstimmung. Mehr

Kommentar

Amazon gegen Apple

Das iPad von Apple ist bis heute unangefochtener Spitzenreiter in dem Markt der Tabletcomputer. Nun versucht der Online-Händler Amazon sein Glück - und ist dabei in einer günstigeren Ausgangslage als manche gescheiterte Konkurrenten. Mehr

Blick auf den Finanzmarkt

Mit „Krisenderivat“ gegen die Krise?

Das bewusste Mispricing von strukturierten Produkten hat in Verbindung mit hohen Schulden unmittelbar zur Entstehung der jüngsten Krise beigetragen. Nun hoffen die Märkte darauf, dass gerade eine solche Konstruktion sie in Form eines „gehebelten EFSF“ lösen möge. Mehr

Blick auf den Finanzmarkt

Dax zeigt sich volatil

Die wichtigsten deutschen Aktienindizes sind am Mittwoch nach schwachem Start schnell ins Plus gedreht, bevor es wieder leicht nach unten ging. Das Thema EU-Schuldenkrise habe sich wieder etwas verschlechtert, da allerlei Meldungen für Verunsicherung sorgten, heißt es. Mehr

Medienschau

iPad-Herausforderer von Amazon erwartet

Apple bringt demnächst das iPhone 5, HTC-Patentklage gegen Apple angenommen, Dialog Semiconductor hebt Prognose an, SAP lässt sich von drohendem Abschwung nicht schrecken, Streit um Osram-Patente erreicht BMW und Audi, Deutschland: Preisauftrieb bei Importen beträgt 6,6 Prozent, Griechenland führt Immobiliensteuer ein, Merkel lotet Hilfen für Griechenland aus, Frankreichs Wirtschaft stagniert, Kreise - Serbien soll bald EU-Kandidatenstatus erhalten Mehr

Papandreou in Berlin

Können sie es wirklich?

Während zu Hause die Hütte brennt, suchte Papandreou den Deutschen die Zweifel zu nehmen. Für seinen Optimismus muss man den Regierungschef des europäischen Sorgenkindes bewundern. Aber mit dem „Wir können“ ist das so eine Sache. Mehr

Frankfurter flughafen

150 Millionen Euro sollen Lärmlast lindern

Wenn die Nordwest-Landebahn in Betrieb geht, werden mehr Anrainer des Flughafens als bisher von Lärm belastet werden. Um diese Last zu lindern, hat das Land eine Verordnung erlassen. Mehr

Kommentar

Einfache Strukturen, viel Kommunikation

Seit einigen Jahren nehmen sich Teile der Rhein-Main-Region gemeinsam der Kultur an. Mit gemischtem Erfolg. Die Lehre aus dem Experiment ist eindeutig: Die Politik muss von Anfang an einfache Strukturen schaffen. Mehr

Galerierundgang München

Die Stolze, der Ruhige und der Nächtliche

Derzeit zu sehen in Münchens Galerien: Markus Selg, Michael Biberstein, Sébastien de Ganay, Moritz Partenheimer und Benjamin Bergmann. Mehr

Glosse

Vorbildliche Neutrinoforscher

Können Neutrinos schneller als Licht fliegen? Zweifel bleiben, doch den Wissenschaftlern gebührt großes Lob dafür, wie sie ihre brisanten Ergebnisse in die Öffentlichkeit trugen. Mehr

Amerika

Unternehmen erhöhen Aktienrückkäufe

Des berühmte Investor Warren Buffett kündigt erstmals mögliche Rückkäufe eigener Titel an. Der Kurs seiner Holding-Gesellschaft Berkshire Hathaway legt zu. Mehr

Ein Headhunter über weibliche Führungskräfte

„Wir sind eine Spießer-Gesellschaft“

Personalberater Matthias Saenger aus Frankfurt sucht weibliche Fachkräfte für Führungspositionen. Die Unternehmen wollen mehr Frauen an der Spitze - auch, weil die Politik Druck macht. Doch in der Praxis ist das nicht so einfach. Mehr

70. Geburtstag von Edmund Stoiber

Bayerns triumphalster Ministerpräsident

Edmund Stoiber war CSU-Generalsekretär, Chef der Staatskanzlei, bayerischer Innenminister und Ministerpräsident. Zum Kanzler jedoch ist er nie aufgestiegen. Heute wird er 70 Jahre alt. Mehr

2001 · 2002 · 2003 · 2004 · 2005 · 2006 · 2007 · 2008 · 2009 · 2010 · 2011 · 2012 · 2013 · 2014
Chronik 2011

September 2011

Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 28 29 30 01 02 03 04 05 06