Home
http://www.faz.net/-h7p
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER
Meldungen vom 31.3.2011

Artikel-Chronik

Tennis

Andrea Petkovic verpasst Finale von Miami

Andrea Petkovic hat das bisher größte Finale ihrer Karriere verpasst: Gegen die ehemalige Weltranglisten-Erste Maria Scharapowa aus Russland unterlag die Darmstädterin in Südflorida nach verheißungsvollem Auftakt klar mit 6:3, 0:6, 2:6. Mehr

Finanzminister Michael Noonan

Wir können uns keine halben Sachen mehr leisten

Die irischen Banken brauchen abermals Geld. Irlands Finanzminister kündigt in einem Gastbeitrag für die F.A.Z. den „totalen Umbruch“ des irischen Bankensektors an. Die beiden vom Staat geretteten Marktführer sollen die Säulen des künftigen Bankensystems bilden. Mehr

Preis für Hugo Chávez

Sie haben den Bock zum Gärtner gemacht

Es war eine bizarre Zeremonie: Venezuelas Präsident Hugo Chávez, der Oppositionsmedien unterdrückt, erhielt einen angesehenen Journalistenpreis Argentiniens. Begründung: Er fördere die „Volkskommunikation“. Mehr

Fluss-Kreuzfahrten

Im Whirlpool über Main und Rhein

Der Markt der Fluss-Kreuzfahrten wächst rasant. Die Arosa Flussschiff GmbH aus Rostock will nun mehr Kunden im kaufkraftstarken Rhein-Main-Gebiet gewinnen. Und tauft deshalb heute ihr neuestes Schiff in Frankfurt. Mehr

Im Gespräch: Der syrische Autor Rafik Schami

Die arabischen Diktatoren ähneln Kernkraftwerken

Rafik Schami hat lange ein düsteres Bild seines Heimatlandes gezeichnet. Jetzt ist der Schriftsteller überrascht, wütend und doch voller Hoffnung. Endlich sei der politische Frühling für Syrien angebrochen. Mehr

Thorium-Versuchsreaktor

Die Schönste der Maschinen

In den achtziger Jahren baute man in Hamm-Uentrop, Nordrhein-Westfalen, an einem Wunder: einem sicheren Reaktor. Bis die Katastrophe von Tschernobyl kam - da wollte man ihn plötzlich nicht mehr. Und riss den vielversprechenden Brückenkopf in die Zukunft wieder ab. Mehr

Aufruhr bei der FDP

Streitbar und erfahren

Nach dem jüngsten Wahl-Debakel ist die politische Galgenfrist für Guido Westerwelle abgelaufen. Er taugt nicht einmal mehr als Brückenbauer in die Zukunft der Partei. Am besten geeignet erscheint dafür nun Justizministerin Leutheusser-Schnarrenberger. Mehr

Kämpfer Ouattaras stehen vor Abidjan

tos. JOHANNESBURG, 31. März. Der Sturz des international geächteten Machthabers in der Elfenbeinküste, Laurent Gbagbo, scheint nur eine Frage von Tagen zu sein. Am Donnerstagabend waren die Kämpfer des international anerkannten ivorischen ... Mehr

Konflikt um Aufsichtsrat

Hochtief riskiert offenen Streit mit ACS

Der Essener Baukonzern möchte den Aufsichtsrat entgegen den Vorstellungen des spanischen Großaktionärs besetzen. Eine Einigung über eine gemeinsame Liste scheiterte. Auf der Hauptversammlung im Mai hat ACS aber die besseren Karten, seine Kandidaten durchzusetzen. Mehr

Olaf Scholz im Gespräch

„Die SPD sollte sich zum Pragmatismus bekennen“

Während die SPD im hohen Norden die absolute Mehrheit holte, verlor sie im Süden deutlich an Zustimmung. Hamburgs Erster Bürgermeister spricht im Interview dennoch über die Vorzüge sozialdemokratischer Traditionen und viele Wege, unterschiedliche Ansichten zusammenzubringen. Mehr

Ringen

Die Stars stehen am Mattenrand

Die Heim-EM wird als Chance gesehen: Die Bundestrainer Alexander Leipold und Maik Bullmann suchen bei den deutschen Ringern nach ihren Nachfolgern. „Man darf keine Wunder erwarten“, bremst Bullmann aber übertriebene Erwartungen. Mehr

Marktbericht

Dax schließt knapp gehalten

Nach dem Kursschub zur Wochenmitte hat der Dax am Donnerstag moderat nachgegeben. Die Anleger warteten gespannt auf den am Freitag anstehenden amerikanischen Arbeitsmarktbericht für März, sagten Händler. Mehr

Stresstest belegt Kapitalschwäche

Irischen Banken fehlen 24 Milliarden Euro

Die irischen Banken brauchen nach Angaben der Zentralbank in den kommenden Monaten weitere 24 Milliarden Euro, um ihre Stabilität zu sichern. Vier Finanzinstitute brauchen Unterstützung. Mehr

„Aus Mangel an Beweisen“

Den Blutbeutel in der Hand

Obwohl er von der Guardia Civil bei der „Operación Galgo“ mit einem Beutel voll Eigenblut ertappt worden war, wurde Cross-Europameister Alemayuh Bezabeh „aus Mangel an Beweisen“ vom Vorwurf des Dopings freigesprochen. Mehr

Fortsetzung von Seite 1

Kämpfer Ouattaras stehen vor Abidjan

Nach Auffassung der internationalen Gemeinschaft hat Alassane Ouattara die Präsidentenwahl mit deutlichem Vorsprung gewonnen. Gbagbo hingegen hatte Widerspruch gegen die Wahlergebnisse aus dem Norden eingelegt, wo es zu massiven Fälschungen zugunsten Ouattaras gekommen sein soll. Mehr

Elfenbeinküste

Die Kämpfer Ouattaras stehen vor Abidjan

Der Vormarsch der Truppen des gewählten Präsidenten Ouattara geht schier unaufhaltsam weiter: Seine Soldaten stehen nur noch 100 Kilometer vor Abidjan. Der Armeechef des abgewählten Präsidenten Gbagbo sucht derweil Schutz in der Botschaft von Südafrika. Mehr

Madonna

An Afrika gescheitert

Madonnas Mädchenschule in Malawi wird nun doch nicht gebaut. Nur eineinhalb Jahre nach dem Spatenstich muss sie das Projekt aufgrund von Managementfehlern abbrechen. Ihr Scheitern bestätigt manche Zweifel am angeblich gut gemeinten Engagement von Prominenten. Mehr

Lagerfeld

Mein Karl

Karl Lagerfeld ist einer der größten Modemacher der Welt. Doch den Beginn seiner Karriere kennt kaum jemand. Ein alter Freund erinnert sich: Er erzählt von Lagerfelds Verhältnis zu Marlene Dietrich und gemeinsamen Abenden auf dem Hausboot von Yves Saint Laurent. Mehr

Kernkraft

Alten Reaktoren droht das endgültige Aus

Sind die deutschen Kernkraftwerke sicher vor Erdbeben oder Flugzeugabstürzen? Nach der Atomkatastrophe in Japan lässt Umweltminister Röttgen die Sicherheitsstandards prüfen. Die derzeit nur für die Zeit des Moratoriums abgeschalteten AKW könnten für immer stillgelegt werden. Mehr

1860 München

Was bleibt, ist der Humor

Die „Löwen“ stehen am Abgrund. Schon an diesem Freitag könnte für den Traditionsverein das Aus im Profifußball besiegelt sein - wenn nicht Banken oder ein Scheich den Münchnern zur Seite springen. Mehr

Dortmunder Stadion

Einzeltäter drohte mit Anschlag

Das Bundeskriminalamt hat einen möglichen Sprengstoff-Anschlag auf das Dortmunder Fußballstadion vereitelt. Dort und in der Wohnung eines am Dienstag in Köln festgenommenen Mannes wurden je drei sprengstoffverdächtige Pakete gefunden. Es dürfte sich um einen Erpressungsversuch handeln. Mehr

Glosse Feuilleton

Lévys Handy

Nach seinem Erfolg bei Nicolas Sarkozy hat der Philosoph Bernard-Henri Lévy versucht, auch Angela Merkel telefonisch auf den richtigen Weg zu führen. Ohne Erfolg. Jetzt schickt er weiter den französischen Präsidenten durch die Krisenherde dieser Welt. Mehr

Kommentar

Sprung über den eigenen Schatten

Die Nationale Anti-Doping-Agentur erobert die Welt der Tiere. Von diesem Freitag an ist sie für die neu eingeführten Trainingskontrollen bei Kader-Pferden zuständig. Nach den olympischen Dopingfällen ist inzwischen wieder Ruhe bei den deutschen Reitern eingekehrt. Mehr

Volker Bouffier junior

Sohn des Ministerpräsidenten erfolgreich bei Kommunalwahl

Der Schüler Volker Bouffier, Sohn des hessischen Ministerpräsidenten gleichen Namens, ist bei der Kommunalwahl am Sonntag unerwartet in das Gießener Stadtparlament gewählt worden. Er wurde durch Stimmenhäufung (Kumulieren) auf der CDU-Liste so stark nach vorn katapultiert wie sonst niemand in der Stadt. Mehr

Krieg in Libyen

Obama genehmigte geheime Operationen der CIA

Der amerikanische Präsident Obama hat offenbar schon vor Wochen Geheimoperationen in Libyen autorisiert, um dort die bedrängten Rebellen zu unterstützen. Die Nato untersucht derweil Berichte über zivile Opfer bei Luftangriffen auf Ziele in Tripolis. Mehr

Hohe Geldstrafen drohen

Razzia bei der Deutschen Bahn

Geht die Deutsche Bahn mit unlauteren Mitteln gegen die Konkurrenz vor? Das prüft die EU-Kommission und durchsucht Büros des Unternehmens. Die Bahn zeigt sich davon überrascht. Mehr

Film „Winter's Bone“

Wölfin unter Wölfen

Tiefer hat kein Western je in die Welt des Westens geschaut: Debra Graniks Film „Winter's Bone“ erzählt meisterhaft vom Leben im Hinterhof des amerikanischen Traums. Erst zum Schluss versteht man das grausige Geheimnis des Filmtitels. Mehr

FDP

Auf der Welle

Die FDP will plötzlich ganz schnell raus aus der Atomkraft. Die Spitze der Partei glaubt offenbar, man gewinne an Glaubwürdigkeit, wenn man sich schneller als andere Umfrageergebnisse zu eigen macht. Mehr

Ministerpräsident Igor Luksic

„Der Euro ist wie ein Staubsauger“

Igor Luksic ist der jüngste Regierungschef der Welt, sein Land nach dem Kosovo das zweitjüngste Europas - und der Euro seit bald zehn Jahren offizielles Zahlungsmittel. Bei seinem Berlin-Besuch wirbt er um die Aufnahme Montenegros in die EU. Mehr

Klaus-Dietrich Runow: Der Darm denkt mit

Schwache Nerven? Eine Entgiftung kann nicht schaden!

Wette gegen die Inflation der Psyche: Klaus-Dietrich Runow packt das Übel ganz konsequent an der Darmflora. Mehr

James Palmer: Der blutige weiße Baron

Im Feldzeichen den Zarensohn, die Farbe des Buddhismus und das Hakenkreuz

Vom baltischen Freiherrn zum letzten Khan der Mongolei: Der britische Reisejournalist James Palmer legt die erste seriöse Biographie des Barons Roman Nikolai Maximilian von Ungern-Sternberg vor. Mehr

Josef Quitterer und Georg Gasser: Die Aktualität des Seelenbegriffs

Was es heißt, lebendig zu sein

Neue Perspektiven für eine Philosophie des Geistes: Drei Bücher von Philosophen, Journalisten und Politikwissenschaftlern fragen, wie es in Zeiten der Neurobiologie um die Seele steht. Mehr

Elihu Lauterpacht: The Life of Hersch Lauterpacht

Damit Weltpolitik unter der Herrschaft des Rechts bleibt

Das Vermächtnis eines herausragenden Völkerrechtlers: Die großen Themen im Werk von Hersch Lauterpacht sind in unseren Zeiten der „humanitären Intervention“ von ungebrochener Aktualität. Mehr

Ian Morris: Wer regiert die Welt?

Die Zukunft liegt bei den Rückständigen

Wann kommt es zum Zusammenbruch einer Zivilisation? Ian Morris' beunruhigender Befund: Der Untergang wird eingeläutet, wenn die Energieausbeute zurückgeht. Eine spannende Theorie der Zivilisationsgeschichte, die man mit großem Gewinn liest. Mehr

Europa

Stark steigende Renditen in Portugal

Die Schuldenkrise Europas zieht weitere Kreise. Am Donnerstag fallen die Anleihekurse und steigen die Renditen der Staatsanleihen von Portugal und Irland. Portugal legte enttäuschende Budgetzahlen vor, Irland präsentiert die Bankenstresstests. Mehr

Mercedes-Benz R-Klasse

Vorzüglicher Reisewagen

Der Mercedes-Benz R 300 hat einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Auch wenn dem Crossover-Modell Talente fehlen. Die R-Klasse will kein Sportler sein. Ihre Stärken liegen im Transportvolumen. Mehr

Kolumne „Mein Urteil“

Wer zahlt, wenn Arbeitnehmer Geräte zerstören?

Am Arbeitsplatz fahrlässig verursachte Schäden müssen Arbeitnehmer grundsätzlich nur zu einem Anteil von drei Monatsgehältern zahlen. Doch ein neues Urteil zeigt: Beschäftigte können sich auf diese Obergrenze nicht verlassen. Mehr

Saxoprint

Sauer wechselt

Klaus Sauer, vorher bei Unitedprint, wird neuer Geschäftsführer beim Druck-Dienstleister Saxoprint. Zuvor war Sauer Vertriebsdirektor beim Druckmaschinenhersteller Koenig und Bauer. Mehr

Hessische Landesbahn

Lokführerstreik behindert erneut Berufsverkehr

Ein erneuter Streik der Lokführergewerkschaft GDL hat am Donnerstag in Hessen zu Verspätungen und Zugausfällen geführt. Betroffen waren auch dieses Mal die Verbindungen der Hessischen Landesbahn (HLB) und ihrer Töchtergesellschaften Vectus und Cantus, wie GDL-Sprecherin Gerda Seibert am Morgen sagte. Mehr

Tarifeinigung in der Chemieindustrie

4,1 Prozent mehr Lohn

Über 500.000 Beschäftigte in der Chemieindustrie können sich über höhere Entgelte freuen. Gewerkschaft und Arbeitgeber einigten sich auf einen neuen Tarifvertrag. Auch Auszubildende bekommen mehr. Mehr

Krieg in Libyen

„Wir bleiben hier bis zum Ende“

„Dies ist unser Land. Wir sind stark an jeder Front“, sagt der Sprecher des Gaddafi-Regimes. Der libysche Machthaber und dessen Söhne seien entschlossen, „bis zum Ende“ zu bleiben. Zuvor hatte sich Außenminister Mussa Kussa nach London abgesetzt. Mehr

Kritik an Politikwissenschaft

Nahost-Experten, echte und andere

Expertise statt angemaßtem Expertentum: Die Politologie des Vorderen Orients ist ob ihrer angeblich blauäugigen Stabilitätsprognosen als unnütze Disziplin angegriffen worden. Ein Politikwissenschaftler antwortet auf diesen Vorwurf. Mehr

LVMH

Alternative zu Staatsanleihen

An der neuen Anleihe des Luxusgüterkonzerns LVMH haben Privatanleger bei einer Stückelung von 100.000 Euro wenig Freude. Aber es gibt noch ältere Anleihen in kleineren Paketen. Mehr

Elfenbeinküste

UN beschließen Sanktionen gegen Gbagbo

Der UN-Sicherheitsrat hat Sanktionen gegen den abgewählten Präsidenten der Elfenbeinküste, Gbagbo, beschlossen. Truppen des gewählten Präsidenten Ouattara nahmen derweil die Hauptstadt Yamoussoukro ein. Mehr

Krieg in Libyen

Fragwürdige Waffenhilfe

Gaddafi mag durch die Luftangriffe geschwächt sein; nichts deutet aber darauf hin, dass er bereit wäre aufzugeben. Seine Gegner werden ohne fremde Hilfe keinen Erfolg haben. Mehr

Kommunalwahl

Vorläufiges Endergebnis bestätigt CDU als stärkste Partei

Nach dem vorläufigen Endergebnis zur hessischen Kommunalwahl vom vergangenen Sonntag steht die CDU mit 33,7 Prozent als stärkste Partei fest. Die Grünen büßten gegenüber dem Trendergebnis aus der Wahlnacht noch 1,7 Punkte ein, kamen aber dennoch auf ihr bislang bestes Kommunalwahlergebnis von 18,3 Prozent. Mehr

Trotz IAEA-Warnung

Japan will Evakuierungszone nicht ausweiten

Trotz internationaler Empfehlungen plant Japan keine Ausweitung der Evakuierungszone um Fukushima. Der Versuch die Trümmer mit Kunstharz zu besprühen, musste wegen Regens abgebrochen werden. Unterdessen steigt die Radioaktivität im Meer weiter an. Mehr

Sechs Personen festgenommen

Millionenbetrug mit Euro-Schrottmünzen

Die Bundesbank soll mit der Wiedereinführung bereits verschrotteter Euro-Münzen um rund sechs Millionen Euro betrogen worden sein. Sechs Personen wurden verhaftet. Betrüger haben die verschrotteten Euro-Münzen in China angeblich wieder zusammengesetzt. Mehr

Sterbehilfe

Soll es noch ein ärztliches Ethos geben?

Dieser Beschluss der Bundesärztekammer verändert das Berufsbild des Arztes in einschneidender Weise: Die deutsche Ärzteschaft stellt sich selbst die Mitwirkung bei der Selbsttötung frei. Mehr

Devisenmarkt

Hohe Inflation gibt dem Euro Auftrieb

Der Euro gehört am Donnerstag zu stärksten Währungen. Er profitiert von der Zinsphantasie, die von überraschend deutlich steigenden Preisen in Europa verstärkt wird. Auch das Recycling von Währungsreserven mag eine Rolle spielen. Mehr

Christoph Daum

„Feuerwehrmann - das ist nicht mein Ding"

Eine Woche Eintracht: Christoph Daum fragt nach Wünschen der Spieler, fordert, dosiert und positioniert sich vor dem Wiedersehen mit Kollege Felix Magath aus Wolfsburg an diesem Sonntag. Er will die Lethargie auch abseits des Platzes lösen. Mehr

Kochbuchkolumne „Esspapier“

Gelehrt und süffig

Frankreich hat es vorgemacht, Deutschland konnte es bisher nicht nachahmen. Dafür erklärt jetzt Österreich die Pflege des kulinarischen Erbes zu seiner Sache. Heraus kam das Prachtbuch „Köstliches Österreich“. Mehr

FDP

Führungsansprüche einer Dreiergruppe

An der Parteispitze haben im derzeitigen Ringen um Ämter und Positionen viele mitzureden. Doch die Zukunft der FDP gehört drei jungen Politikern, die vom Parteivorsitzenden Westerwelle früh gefördert wurden: Lindner, Bahr, Rösler. Vielleicht zögern sie auch deshalb, jetzt an seine Stelle zu treten. Mehr

Mich wundert, dass ich so fröhlich bin

Vor sieben Jahren hat Hans Zippert in einem Buch geschildert, wie Deutschland funktioniert. Mittlerweile aber sorgte die Wirtschaftskrise weltweit für erhebliches Durcheinander, und selbst Deutschland scheint mit einem Mal nur noch bedingt funktionstüchtig zu sein. In seinem Ratgeber "Deutschland ... Mehr

Der Mörder trinkt keine Milch

Mittlerweile geht die Evolutionsbiologie davon aus, dass der Mensch sesshaft wurde, weil ihn nach Bier verlangte. Bier ist der Ursprung des Ackerbaus, der Zivilisation, ist der Schmierstoff kultureller Entwicklung. Jürgen Roth huldigt dem Getränk, das schon im babylonischen Codex Hammurabi, dem ältesten ... Mehr

Der Stoff, aus dem die Träume sind

Strand und Palmen, Sonne und laues Meer; die Südsee wird am liebsten mit ihrem tropischen Traumbild vom Inselparadies gleichgesetzt. Geographisch, klimatologisch und soziologisch korrekt ist das freilich nicht. Schließlich dringt die Südsee bis in eisige antarktische Gefilde vor, und vor ökologischen und ... Mehr

Bitte, lasst die Blumen leben

"Die Tiroler sind schön, heiter, ehrlich, brav und von unergründlicher Geistesbeschränktheit. Sie sind eine gesunde Menschenrasse, vielleicht weil sie zu dumm sind, um krank sein zu können." Heinrich Heine, 1828. Tirol und die Tiroler: Oft genug sind Land und Bewohner im Schatten der Klischees verschwunden. Mehr

Lieb Vaterland' magst ruhig sein

Zu Goethes Zeiten konnte man noch "Vor dem Tor" Erholung finden: "Hier bin ich Mensch, hier darf ich's sein!" Faust hat seinen Nachbarn diesen Jauchzer abgelauscht. Dann verschwanden die Tore, die Städte wuchsen und legten sich teils einen Wohngürtel, teils einen für Gewerbe zu. Ausflugslokale gingen so verloren. Mehr

Meine Mutter darf es nie erfahren

Für Systematiker empfiehlt sich der Shop im Musée Carnavalet im Marais, im Stadtmuseum von Paris. Da gibt es wenn nicht alle, so doch zahllos viele Bücher zu allen Vierteln, allen Themen von Paris. Dieses hier ist immerhin ein Appetithappen im Coffeetable-Book-Format: ein angenehm bebilderter Spaziergang durch ... Mehr

Hurra, wir leben noch

Jahrzehntelang war Marseille das Sorgenkind unter den französischen Großstädten. Mit dem TGV wurde vom Jahr 2001 an alles anders: "Frankreichs Tor nach Afrika" rückte auf drei Fahrstunden an Paris heran. Das lockte Freiberufler und Trendsetter. Und jetzt ist Marseille "tendance", vulgo in, auch beim großen Publikum. Mehr

Nahe am Wasser

Es soll der Zufall gewesen sein, der den Fotografen Michael Zibold immer wieder in Hafenstädte führte. Aber sein opulenter Bildband "Passagen" mit Aufnahmen aus Auckland und Kalkutta, Hamburg, Marseille und fünfzehn weiteren Orten am Meer legt den Verdacht nahe, dass ihn eine unbestimmte Sehnsucht dorthin ... Mehr

Niemand ist eine Insel

Genaugenommen sind die Kanaren abgefrühstückt - wie man heute so sagt. Ein typisches Pauschalurlauberreiseziel, ein Ableger Europas in der Weite des atlantischen Ozeans. Reiseführer zu den Inseln gibt es reichlich, und wirklich exotisch ist die Destination auch nicht eben. Dennoch kommt die Popularität der Kanaren nicht von ungefähr. Mehr

AS Rom

Reiche „Onkels“ aus Amerika

Dank Thomas DiBenedetto scheint der AS Rom finanziell erstmal gerettet, aber die Investoren können nicht alle Probleme aus der Welt schaffen. Eine Hürde lauert im Uefa-Regelement, denn DiBenedetto ist auch am FC Liverpool beteiligt. Mehr

Erholung im März

Arbeitslosenzahl sinkt auf 3,21 Millionen

Die stabile Konjunktur sorgt auch im März für frischen Wind auf dem Arbeitsmarkt: Die Zahl der Erwerbslosen sinkt um 102.000 auf 3,2 Millionen. Zugleich steigen die Erwerbstätigkeit und die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung an. Mehr

Vossloh

Aktie mit wenig Aufwärtspotential

Vossloh hat am Donnerstag solide, wenig überraschende Ergebnisse vorgelegt. Die Geschäfte laufen gut, das Wachstum aber ist gering und auch das Aufwärtspotential der Aktie. Mehr

„Anlassen“ in Niedergründau

Mit Gottes Segen aufs Motorrad

Der Biker-Pfarrer „Rupi“ Müller-Schiemann hört nach 30 Jahren auf. Das „Anlassen“, ein Gottesdienst zum Saisonauftakt in der Bergkirche von Niedergründau, besuchen jedes Jahr bis zu 30.000 Zweiradfahrer. Mehr

Nato

Entfremdung im Bündnis

Die Operation in Libyen ist ein Einschnitt für die Nato. Zum ersten Mal ist die westliche Allianz in einen Krieg gezogen, ohne dass eine Gefährdung für das Bündnisgebiet vorlag. Dass Deutschland aus der Reihe tanzt, kommt nicht überraschend. Mehr

Libyen

Zukunftsarbeit in der Sommerfrische des Diktators

Im Osten Libyens geht die Arbeit an einem neuen Staat voran. Die jungen Revolutionäre sollen dabei mitreden dürfen. In Baida, einem Zentrum des Aufstands gegen Gaddafi, tagt schon wieder so etwas wie ein Stadtparlament. Mehr

Assads Hinhaltetaktik

Die Rebellion hat Syrien erreicht

Zusammengetrommelte Jubelsyrer preisen den Präsidenten Assad und geloben schon laut das Selbstopfer. Die intellektuelle Opposition ist derweil auf libanesische Medien angewiesen. Mehr

Nintendo 3DS

In der dritten Dimension

Nintendo hat seine Spielkonsole deutlich verbessert. Der 3DS stellt räumlich dar, ohne die sonst übliche Shutterbrille. Dazu wird der 800 × 240 Punkte große Bildschirm gerastert. Der Effekt verblüfft, selbst auf dem kleinen Schirm mit neun Zentimeter Diagonale. Mehr

Carmignac meets Kaldemorgen

Spitzentreffen zweier Altmeister der Börse

Seit mehr als 30 Jahren sind Klaus Kaldemorgen von der DWS und der Franzose Edouard Carmignac auf den Aktienmärkten aktiv. Jetzt trafen sich die beiden Fondsmanager erstmals zu einem Gedankenaustausch. Mehr

Blick auf den Finanzmarkt

Zögern nach dem Kaufrausch

Der Kaufrausch vom Mittwoch war eine vorhersehbare Episode, nachdem die Katastrophe unmittelbar ausblieb und eher langfristig schwelt. Jetzt ist alles positioniert und zögert nun. Mehr

Blick auf den Finanzmarkt

Dax tendiert wenig verändert

Zum Quartalsende bewegen sich die Kurse am deutschen kaum. Impulse erhoffen sich Börsianer am Nachmittag von amerikanischen Konjunkturdaten. Mehr

„Mehr Chancen als Risiken“

Bilfinger will am Atom-Rückbau verdienen

Im Juli wird Roland Koch Bilfinger Berger in einem geordneten Zustand übernehmen können. Der derzeitige Chef sieht Chancen für das Bau- und Dienstleistungsunternehmen, wenn die Atommeiler schneller vom Netz gehen. Mehr

Mit „+1“ empfehlen

Googles Antwort auf Facebooks „Gefällt mir“

Google führt schrittweise einen „+1“-Knopf ein: Nutzer können damit einzelne Inhalte, ein Hotel oder ein Rezept empfehlen - ganz wie Facebooks „Gefällt mir“. Es ist das Kürzel für „das ist cool“. Mehr

Kommentar

Usbekistan ist überall

Wenn die OSZE demnächst Wahlbeobachter entsenden will, sollte sie unbedingt an Selters, Maintal und Frankfurt denken. Besonders blamiert steht Frankfurt da. Rund 19.000 für ungültig erklärte Stimmzettel müssen dort überprüft werden. Mehr

Energiepolitik in Amerika

Obama hält an Atomkraft fest

Ungeachtet des Reaktorunglücks in Japan hält Barack Obama am Bau neuer Kernkraftwerke fest. Kernpunkt seiner Energiestrategie ist die Verringerung der Ölabhängigkeit Amerikas. Bis zum Jahr 2025 solle die Einfuhr von Erdöl um ein Drittel gesenkt werden. Mehr

Private Bahnen betroffen

47-Stunden-Streik hat begonnen

Abermals bleiben viele Fahrgäste auf den Bahnsteigen stehen: Seit 3 Uhr bestreikt die Lokführergewerkschaft die Konkurrenten der Deutschen Bahn. Dabei deutet sich auch eine Lösung des festgefahrenen Tarifstreits an. Mehr

Prinz Williams Hochzeit

Schlafplatz mit Butler

Die Londoner Hotels bieten vielfältige Arrangements zur Hochzeit im britischen Königshaus an. Die Reisebranche hat dabei vor allen anderen monarchiebegeisterten Ausländern zahlungskräftige Amerikaner im Blick. Mehr

Reaktion auf Islamkonferenz

Auch Frankfurter Muslime üben Kritik an Innenminister

Bundesinnenminister Friedrich fordert eine Kooperation von Muslimen und Polizei gegen Islamisten - und erntet Kritik. Frankfurter Mitglieder der Islamkonferenz werfen ihm vor, ein falsches Signal zu setzen. Eine frühere Teilnehmerin zweifelt gar am Sinn der Runde. Mehr

Medienschau

Irische Bankenaktien vor Stresstest-Ergebnissen vom Handel ausgesetzt

Die amerikanische Börsenaufsicht SEC will dass Gläubiger beim Forderungsverkauf Teile des Kreditrisikos behalten müssen. Barclays erwägt den Umzug ins Ausland, Buffetts Kronprinz tritt zurück und der Bundesverband Solar fordert wieder mehr Geld für Sonnenenergie. Mehr

Was macht eigentlich . . .

Kalter Krieg der Ölprinzen

Seit Januar 2009 ist Gerhard Schröder unabhängiger Verwaltungsrat im russisch-britischen Gemeinschaftsunternehmen TNK-BP. Eigentlich sollte er dort Entspannungspolitik zwischen verfeindeten Ölmilliardären betreiben. Doch es herrscht kalter Krieg. Mehr

FAZ.NET-Fernsehkritik

Er bleibt zu Hause - ein Albtraum!

Genauso zaghaft wie Wirtschaft und Politik näherte sich auch Frank Plasberg trotz eines „Sechsers im Lotto“ der Frauenquote. Das war vielleicht fair aber nicht hart. Selbst Bascha Mika sang ein Loblied auf die Quote und schimpfte nicht über die Feigheit der Frauen. Mehr

Staatsanleihen

Die amerikanische Verschuldung wird teurer

Der amerikanische Staat zahlt für seine neuen Schulden so viel wie seit April 2010 nicht mehr. Die Erwartung einer strafferen Geldpolitik lässt die Zinsen steigen. James Bullard, Präsident der regionalen Fed in St. Louis, hält eine Kürzung des Ankaufs von Staatsanleihen für möglich. Mehr

Mario Gomez

Auf den Spuren von Kevin Kurányi

Mario Gomez und die Nationalelf - das ist bislang keine Erfolgsstory. Eine unglückliche Szene von der EM 2008 wirkt bis heute wie ein Fluch. Die Fans pfeifen auf ihn. Doch noch glaubt er an den Durchbruch. Mehr

Ascension

Das Experiment am Ende der Welt

Weil auf der öden Atlantikinsel Ascension kaum etwas wuchs, griffen britische Botaniker vor 150 Jahren massiv in das Ökosystem ein. Taugt ihr Ansatz als Vorbild für die Begrünung anderer Wüsten? Mehr

Fondsbericht

Fondsboutiquen bergen ihre eigenen Tücken

Vermögensverwaltende Produkte passen nicht zu allen Anlegern. Denn das Wichtigste beim Investment ist in diesem Fall das Vertrauen in den Vermögensverwalter. Mehr

Indien und Pakistan

Neuanfang am Kricketfeld

Die Weltmeisterschaft macht's möglich: Die Regierungschefs Indiens und Pakistans sprechen wieder miteinander. Wird jetzt alles besser, oder geht es nur zwei geschwächten Politikern darum, wenigstens in der Außenpolitik ein bisschen erfolgreich zu sein? Mehr

Studiengang

Vier Studiengänge an einem Vormittag

Fünf Hamburger Hochschulen wollen in einem Speed-Dating Schüler der zehnten Klasse für Naturwissenschaften und Technik begeistern. Denn wer diese Fächer in der Oberstufe abwählt, findet oft auch nach dem Abitur keinen Zugang dazu. Mehr

2001 · 2002 · 2003 · 2004 · 2005 · 2006 · 2007 · 2008 · 2009 · 2010 · 2011 · 2012 · 2013 · 2014
Chronik 2011

März 2011

Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 31 01 02 03 04 05 06 07 08 09