Home
http://www.faz.net/-h7p
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
Meldungen vom 22.3.2011

Artikel-Chronik

Museum für Moderne Kunst

Eine Ausstellung, die sich ständig bewegt

Im Frankfurter Museum für Moderne Kunst hat Tino Sehgal die Gonzalez-Torres-Schau neu kuratiert. Mehr

BGH-Urteil zu Zinswetten

Hanebüchen

Deutschlands oberste Zivilrichter haben bei ihrem Urteil zu riskanten Zinswetten Deutschlands größtes Geldinstitut abgekanzelt wie eine halbkriminelle Bande von Lausbuben. Dieses "Banken-Bashing" passt in die politische Großwetterlage. Mehr

Krieg in Libyen

Weitere Attacken Gaddafis gegen Rebellen

Die Alliierten nehmen die libyschen Kommandostrukturen weiter ins Visier, gleichwohl greift das Gaddafi-Regime weiter Rebellen an. Ein gezielter Angriff auf den Diktator wird ausgeschlossen, einer seiner Söhne soll jedoch ums Leben gekommen sein. Mehr

Thomas W. vor Gericht

Der Angeklagte will anders sitzen

In Wiesbaden muss sich Thomas W. wegen Entführung und Bankraubs vor Gericht verantworten. Dabei geriert er sich als liebenswürdiger Opi, mit Strickweste und Hirschhornknöpfen. Erst als die Kameras weg sind, wird er plötzlich recht agil. Mehr

Fifa-Wahlkampf

Zwei Alphatiere in der heilen Welt der Uefa

Sepp Blatter, Fifa-Präsident, und Mohamed Bin Hammam, Herausforderer, nutzen den Uefa-Kongress zum Wahlkampf. Zu sagen haben sie sich nichts. Die demonstrative Wiederwahl Michel Platinis zum Uefa-Präsidenten wird fast zur Nebensache. Mehr

Wiedereinstieg rückt in die Ferne

Italien setzt Atomprogramm für ein Jahr aus

Schon vor über 20 Jahren ist Italien aus der Kernenergie ausgestiegen. Der Wiedereinstieg aber war vor der Katastrophe von Japan bereits geplant. Doch ob er kommt, ist zweifelhaft. Die Regierung setzt die Suche nach Orten für den Bau neuer Atomkraftwerke jetzt erstmal für ein Jahr aus. Mehr

Reaktorsicherheit

„Sicherheitstests in Biblis ergebnisoffen“

Ministerpräsident Volker Bouffier hat klargestellt, dass die in den nächsten drei Monaten geplante Sicherheitsüberprüfung der beiden Atomreaktoren in Biblis „ergebnisoffen“ erfolgen wird. Am 5. April wird es einen Hessischen Energiegipfel geben. Mehr

Sachsen-Anhalt

Solidität ist Trumpf

Den Wandel hat Sachsen-Anhalt schon oft genug gewählt. Quittungen wurden ausgestellt für permanente Regierungskrisen, Führungsversagen und politische Experimente auf Kosten des Landes. Jetzt wünscht sich das Land Kontinuität. Mehr

Eintracht Frankfurt

Skibbe muss gehen - Daum kommt

Coup bei Eintracht Frankfurt: Der umstrittene Trainer Daum soll mit seinen Motivationskünsten die Wende im Abstiegskampf bringen. Sein zuletzt erfolgloser Vorgänger Skibbe glaubt jedenfalls, dass Daum die Rettung „schon hinkriegen“ wird. Mehr

Krieg in Libyen

Die Libyier selbst müssen Gaddafi stürzen

Hinter vorgehaltener Hand wird unter den Alliierten von dem Ziel gesprochen, Gaddafi zu stürzen. Das ist falsch: Die Libyer müssen, nachdem dem Diktator die militärischen Flügel gestutzt worden sind, ihre Revolution selbst zu Ende bringen. Mehr

Dividenden

Banken werden zum Wachstumsmotor

Einige große amerikanische Finanzinstitute haben die Krise hinter sich gelassen. Dies zeigt sich in den Ankündigungen, die Dividendenausschüttungen zu erhöhen und eigene Aktien zurückzukaufen. Die Fed mahnt zur Vorsicht. Mehr

Julia Klöckner

Eine Frau mit Zukunft

Julia Klöckner hat der rheinland-pfälzischen CDU wieder ein Gesicht gegeben. Auch wenn es nicht danach aussieht, als könne sie Kurt Beck ablösen, wird sie in ihrem Landesverband auch künftig die prägende Figur sein. Mehr

Gewinnziel aufgegeben

Japan-Katastrophe trifft Münchener Rück hart

Die Münchener Rück hat erstmals eine Schadensschätzung für die Katastrophe in Japan bekanntgegeben: 1,5 Milliarden Euro an Kosten werden für das Unternehmen entstehen - wesentlich mehr als für die Konkurrenz. Insgesamt könnte das Beben das teuerste der vergangenen Jahrzehnte werden. Mehr

Krisenfonds-Kommentar

Handfeste Diskussion um Kosten

Der permanente Krisenfonds erfordert anders als bisher Bareinzahlungen. Das hat einen großen Vorteil: Die Diskussion über die Kosten der „Euro-Rettung“ für die deutschen Steuerzahler ist keine Phantomdebatte mehr. Dafür schmerzt die Krisenhilfe nun direkt. Mehr

Bruno Ganz zum Siebzigsten

Die Verwandlung von Wissen in Schein

Fast wäre er ein Engel geblieben, aber dann wurde Bruno Ganz das Gesicht des deutschen Autorenfilms und nach Charlie Chaplin der überzeugendste unter den Hitler-Darstellern. Heute, am Dienstag, feiert der Schweizer Weltstar seinen siebzigsten Geburtstag. Mehr

Verseuchtes Gewerbegelände

Bakterien sollen für sauberes Grundwasser sorgen

Der Grund des früheren Telenorma-Geländes in Rödermark, auf dem heute Großmärkte stehen, ist mit chlorierten Kohlenwasserstoffen belastet. Bakterien soll es nun richten. Mehr

Atomkatastrophe in Japan

Siedendes Kühlwasser in Fukushima

Die Lage im Atomkraftwerk Fukushima Daiichi hat sich wieder verschlechtert: Das Kühlsystem in Reaktor 2 funktioniert nicht. Das Meerwasser vor der Küste ist verseucht. Und außerhalb der Evakuierungszone wurden um das 400-fache erhöhte Strahlenwerte gemessen. Mehr

Proteste in Kairo

Polizisten zünden Innenministerium an

Bei einer Protestaktion in der ägyptischen Hauptstadt Kairo haben Polizisten einen Teil des Innenministeriums in Brand gesteckt. Die Beamten forderten höhere Löhne, bessere Arbeitsbedingungen und einen Wechsel an der Spitze des Ministeriums. Mehr

Marktbericht

Japan und Libyen lähmen die Anleger

Der Dax ist am Dienstag nach einem überwiegend unspektakulären Verlauf etwas abgesackt. Aktuell befinde sich der Markt in einer Warteposition, in der er sich bei einer sinkenden Schwankungsanfälligkeit einpendele, heißt es. Mehr

Dividenden

Attraktive Aktien mit positiver Kursentwicklung

Langsam nähert sich zumindest in Deutschland die Zeit der Dividendenzahlungen. Für Anleger ein Anlass, sich zu positionieren. Vor allem wer langfristig denkt, sollte aber auch auf langfristig stabile Kurse achten. Mehr

EM-Qualifikation im Livestream

Bulgarien gegen Schweiz bei FAZ.NET

Mit ihren Teams kämpfen Lothar Matthäus und Ottmar Hitzfeld an diesem Samstag um die letzte Chance in der EM-Qualifikation. Doch der bulgarische Nationaltrainer hat einige Probleme. FAZ.NET zeigt die Partie gegen Hitzfelds Schweizer LIVE. Mehr

Europa in der Schuldenkrise

So funktioniert der Euro-Krisenfonds

Bisher war der europäische Hilfsfonds nur vorübergehend angelegt. Ab 2013 wird es einen dauerhaften Krisenmechanismus geben. Deutschland muss dafür knapp 22 Milliarden Euro zahlen. Werner Mussler erklärt die Funktionsweise des Rettungstopfes. Mehr

Ungewöhnlich preiswertes Anwesen

Vorwürfe gegen Hanaus Rathauschef nach Hauskauf

Hanaus Oberbürgermeister Kaminsky (SPD) sorgt wenige Tage vor der Kommunalwahl für Gesprächsstoff: Er hat ein ungewöhnlich preiswertes Haus erworben. Die CDU fragt nach den Hintergründen. Mehr

Ille-Seniorchef Blatz

Der Deutsche-Bank-Bezwinger

Am Tag seines juristischen Sieges über die Deutsche Bank vor dem Bundesgerichtshof bleibt Wilhelm Blatz bescheiden. „Wir bekommen ja nur unser Geld zurück“, sagt der Seniorchef der Ille Papier-Service GmbH aus Altenstadt. Mehr

F.A.Z.-Vortrag

Diagnose „Burnout“

Manche Menschen leben auf der Überholspur – doch die Zahl derer, die über Stress klagen und sich überfordert fühlen, nimmt zu. Über die Diagnose Burnout spricht Hans-Peter Unger, Chefarzt an der Asklepios-Klinik in Hamburg, bei der F.A.Z. Mehr

Modernes Antiquariat

Wir Zauberlehrlinge

Durch seine zweibändige Essaysammlung „Antiquiertheit des Menschen“ aus den Jahren 1956 und 1980 wurde Günther Anders zum „Propheten der Apokalypse“ und zum frühen Kritiker einer technokratischen Globalisierung, die damals noch keiner so nannte. Mehr

Libyen-Krieg

Nato überwacht Waffenembargo

Die Nato-Staaten haben sich darauf geeinigt, ein Waffenembargo gegen Libyen auf dem Meer durchzusetzen. Keine Einigung wurde über die Frage erzielt, wer den Einsatz zur Durchsetzung der Flugverbotszone führen soll. Gaddafi gibt sich derweil weiter siegessicher. Mehr

Schefflers Golf-Kolumne

„Du hast eine Zukunft im Golf“

Gary Woodland gab nach einer Schlappe mit seinem College-Team, bei dem er einen einzigen Korb erzielte, vor acht Jahren die erträumte NBA-Karriere auf und konzentrierte sich auf den Golfsport. Am Wochenende gewann er dabei 990.000 Dollar Preisgeld. Mehr

Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung

„Jena und Potsdam sind jetzt kleine Münchens“

Im Großraum München sind die Aussichten zum Leben und Arbeiten am besten. In Ostdeutschland holen immerhin die Städte auf - und die Geburtenzahlen steigen, sagt Steffen Kröhnert vom Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung im F.A.Z.-Interview. Mehr

Tumor, Hirnblutung, Virus?

Rätseln über Knuts Gehirnerkrankung

Knut soll an einer Gehirnerkrankung gelitten haben. Mehr geben die Berliner Veterinärpathologen noch nicht preis. Vermutlich war die Krankheit schwerwiegend und schnell zu erkennen. Mehr

„Marco W. - 247 Tage im türkischen Gefängnis“ bei Sat.1

Herzlichst, Dein Christian Wulff

Sat.1 will die Geschichte des Deutschen Marco. W, der 247 Tage lang in türkischer Untersuchungshaft saß, mit Veronica Ferres emotional auffrisieren. Doch was hat Bundespräsident Wulff dabei im Drehbuch zu suchen? Mehr

Eintracht-Kommentar

Bruchhagens Selbstverleugnung

Lieber unsexy als unsolide. So wollte Heribert Bruchhagen die früher sprunghafte Eintracht in der Bundesliga fest verankern, auf dass sie nicht mehr in die zweite Liga müsse. Dass er nun Christoph Daum verpflichtet, zeigt den Grad seiner Verzweiflung. Mehr

Konkurrenzkampf der Ghostwriter

Streit unter fremden Federn

Die Causa Guttenberg hat das Geschäft der Ghostwriter nicht geschädigt, sondern beflügelt. Der graue Markt der Fremdautoren ist umkämpft wie nie und zum Schauplatz skurriler Auseinandersetzungen geworden. Mehr

Kommentar

Ein zweifelhaftes Verfahren

Schnell reagierte der Hanauer Oberbürgermeister bei einem Konversionsprojekt nicht nur im öffentlichen, sondern auch im eigenen Interesse. Und zwar, als es galt, eines der begehrten Offiziershäuser im Argonner Park zu erwerben. Mehr

Sebastian Vettel

Der alte Lausbub in einer neuen Welt

Visier runter, Motor an, Titel verteidigen: Der Triumph von Abu Dhabi nur noch schöne Erinnerung, ist der junge Formel-1-Weltmeister vor der neuen Saison zum Maßstab geworden. Die Formel 1 könnte sogar vor einer neuen Ära stehen. Mehr

Anwaltskanzlei: 30 Jahre lang Rückgabe möglich

Provision muss genannt werden

Banken müssen ihren Kunden gegenüber Provisionen aufdecken, die sie für den Verkauf ihrer Produkte bekommen. Erstmals meint nun ein Obergericht: Sonst könnte sogar eine Straftat vorliegen. Anlegeranwälte behaupten deshalb, unzufriedene Käufer könnten 30 Jahre lang Finanzprodukte zurückgeben. Mehr

Heber Link

Marquardt neue Projektmanagerin

Nadja Marquardt arbeitet als neue Projektmanagerin bei der Agentur für Kommunikation Heber Link. Sie arbeitete zuvor in einer Spezialagentur für Lebensmittel und Gastronomie. Mehr

Jemen

Salih will Macht abgeben - aber nicht an das Militär

Der jemenitische Präsident Ali Abdullah Salih hat als Konzession an die Demonstranten angeboten, bis zum Jahresende zurückzutreten. Er lehnte es aber ab, die Macht an das Militär abzugeben - das würde in einen Bürgerkrieg führen, sagte der Präsident in einer Fernsehansprache. Mehr

Afghanistan

Bis zu 300 Bundeswehrsoldaten zusätzlich

Am Libyen-Krieg wird sich die Bundeswehr nicht beteiligen, nach Afghanistan aber sollen bis zu 300 Soldaten zusätzlich geschickt werden. Sie sollen am Awacs-Einsatz teilnehmen. Präsident Karsai benannte derweil sieben Regionen, die ab Juli in afghanische Sicherheitsverantwortung fallen sollen. Mehr

Völkerrecht contra Bürgerkrieg

Die Militärintervention gegen Gaddafi ist illegitim

Ob man Diktatoren zum Teufel jagen soll, ist die eine Frage - selbstverständlich soll man das, so gut es geht. Man muss sich aber auch dem trostlosen Befund aussetzen: Die Intervention der Alliierten in Libyen steht auf brüchigem normativem Boden. Mehr

Israels früherer Präsident Katsav verurteilt

Sieben Jahre Haft wegen Vergewaltigung

So tief ist noch kein israelischer Politiker gestürzt: Mosche Katsav, einst Präsident und erster Bürger des Staates Israel, wurde in Tel Aviv wegen Vergewaltigung in zwei Fällen sowie sexueller Belästigung zu sieben Jahren Haft und zwei Jahren Bewährung verurteilt. Mehr

Plädoyers im Demjanjuk-Prozess

Staatsanwalt verlangt sechs Jahre Haft für Demjanjuk

Im Prozess gegen den mutmaßlichen KZ-Aufseher John Demjanjuk hat die Staatsanwaltschaft eine Haftstrafe von sechs Jahren verlangt. Der heute 90-Jährige sei im Vernichtungslager Sobibor an der Ermordung von mindestens 27.900 Menschen beteiligt gewesen, sagte der Staatsanwalt in München. Mehr

Stefan Bradl im Gespräch

"Warum soll mir das nicht ein zweites Mal gelingen?"

Der 21 Jahre alte Stefan Bradl gewann in Qatar den WM-Auftakt in der Moto2-Klasse. Im F.A.Z.-Interview spricht er über seine Chancen auf den WM-Titel, die Aufmerksamkeit, die ein Motorradpilot bekommt, und seine Ziele für die nächste Saison. Mehr

Kernkraftwerke

Automatisch sicher

Global wird an der Entwicklung sogenannter inhärent sicherer Kernkraftwerke gearbeitet. Ihre Konzepte versprechen, den Gau vermeiden zu können. Zwei gelten als besonders aussichtsreich: der Natriumgekühlte Schnelle Reaktor und der Überkritische Leichtwasserreaktor. Mehr

Kampf gegen Online-Kriminelle

Verstärkt auf Streife im Internet

Die Betreiber der Schüler-Mobbing-Seite, die seit Jahresbeginn viele Jugendliche, Eltern und Lehrer verstört, sind noch nicht aufgespürt. Eine mit Online-Kriminalität befasste Zentralstelle der Polizei in Hessen weitet nun die Ermittlungen aus. Mehr

Thomas Wolf hinter Panzerglas

Prozess gegen „Ausbrecherkönig“ vertagt

Geschwächt von einer Infektion, steht „Ausbrecherkönig“ Thomas Wolf in Wiesbaden vor Gericht. Die Anklage wirft ihm vor, die Frau eines Bankers entführt und Lösegeld erpresst zu haben. Allerdings ist der Prozess nach wenigen Stunden vertagt worden. Mehr

Fotoprojekt über Dresdner Familien

Kinder, Kinder!

Dresden ist die geburtenstärkste Stadt im Land. 5609 Babys, die hier 2009 das Licht der Welt erblickten, reichten aus, um den bisherigen Spitzenreiter München zu entthronen. Ein Fotograf dokumentiert seit zwei Jahren das kleine Wunder in seiner Heimat. Mehr

Urteil gegen Detlef S. aus Fluterschen

Sicherungsverwahrung für Missbrauchsvater

Im Prozess um den Missbrauchsfall von Fluterschen hat das Landgericht Koblenz den 48-jährigen Angeklagten am Dienstag zu einer Haftstrafe von 14 Jahren und sechs Monaten verurteilt und eine anschließende Sicherungsverwahrung angeordnet. Mehr

Krieg in Libyen

Die internationale Koalition gegen Gaddafi

Die Vereinigten Staaten haben elf Kriegsschiffe ins Mittelmeer entsendet. Frankreich verlegte den Flugzeugträger „Charles de Gaulle“ ins Einsatzgebiet, Großbritannien stationierte unter anderem ein mit Marschflugkörpern bewaffnetes U-Boot vor Libyen. Eine Übersicht der Koalitionsstreitkräfte. Mehr

Grenke-Anleihen

Alternative für Privatanleger

Derzeit müssen sich Privatanleger am Rentenmarkt vielfach auf Bank- und Mittelstandsanleihen beschränken. Nur wenige Emittenten begeben noch Papiere in kleiner Stückelung. Grenke Leasing ist eine nicht unattraktive Ausnahme. Mehr

4,4 Prozent Preissteigerung

Britische Inflation auf Zwei-Jahreshoch

Der Preisauftrieb in Großbritannien ist beachtlich. Trotzdem zögert die Bank of England, den Leitzins zu erhöhen. Die Schweizer Zentralbank versucht sich dagegen mit verbaler Intervention. Mehr

„Atom-Treffen“ im Kanzleramt

Merkel setzt Ethik-Kommission zur Kernkraft ein

Zwei externe Kommissionen sollen über die Zukunft der Energieversorgung Deutschlands beraten: Das gab Kanzlerin Merkel am Dienstag bekannt. Eines der Gremien soll während des Moratoriums die Sicherheitsstandards der Kernkraftwerke überprüfen. Mehr

Fotos von Eva Braun

So haben wir Hitlers Geliebte doch schon gesehen

Die Bilder sorgten für Aufregung: „Bild“ und andere zeigten angeblich erstmals aufgetauchte Privatfotos von Hitlers Geliebter Eva Braun. In Wahrheit sind die Bilder längst veröffentlicht worden. Eine Pseudosensation. Mehr

Gefangen in Libyen?

Warten auf den verschwundenen Imam

Der 1978 verschollene schiitische Geistliche Mussa al Sadr soll noch am Leben sein - in einem libyschen Gefängnis. Die Hizbullah verehrt ihn als „Führer“ und „Vater“. Wegen seines Verschwindens wird in Beirut gegen Muammar al Gaddafi verhandelt. Mehr

Wahl-Kommentar

Schwarz oder Grün

In Baden-Württemberg wird gewählt. So spannend wie diesmal war es noch nie. Winfried Kretschmann könnte der erste grüne Ministerpräsident Deutschlands werden. Stuttgart 21 und die Atompolitik polarisieren im Wahlkampf. Diese beiden Themenkomplexe haben die gute Wirtschaftsbilanz im Land verdrängt. Mehr

Leonard Nimoy und William Shatner zum Achtzigsten

Mit Warp-Antrieb in Richtung Humanismus

Treffen sich ein Tatmensch und ein Intellektueller im All: Zwischen 1966 und 1969 bereisten William Shatner und Leonard Nimoy als Captain Kirk und Mr. Spock den Weltraum. Das Resultat ist intergalaktische Fernsehgeschichte. Mehr

Finanzminister einigen sich

Der neue Euro-Krisenfonds steht

Das Regelwerk für den künftigen Euro-Krisenmechanismus steht. Die EU-Finanzminister haben sich auf einen Krisenfonds von 700 Milliarden Euro geeinigt. Die deutsche Bareinlage liegt bei knapp 22 Milliarden Euro - die der Staat aufnehmen muss. Mehr

„Zinswetten“

Deutsche Bank muss Schadensersatz zahlen

Niederlage für die Deutsche Bank: Im Streit um sogenannte „Zinswetten“ verurteilte der Bundesgerichtshof Deutschlands größte Bank zur Zahlung von 541.00 Euro Schadenersatz an ein Unternehmen, das bei einem solchen Geschäft große Verluste erlitten hatte. Mehr

Machtkampf um Medienkette

Media-Saturn vor dem Schiedsgericht

Die Metro will eine schnelle Klärung im Machtkampf um die Medienkette. Ein Schiedsgericht soll Fragen zur Bildung eines Beirats klären. Firmengründer Kellerhals hat Klage vor dem Landgericht Ingolstadt erhoben. Mehr

Streit um „App Store“

Apple verklagt Amazon

Apple will Amazon die Nutzung des Namens „Appstore“ verbieten lassen. Das Unternehmen macht in einer Klage die Markenrechte am Namen „App Store“ für seine Software-Downloadplattform geltend. Dort hat Apple 350.000 Programme im Angebot. Mehr

Mehrdeutige Nummern in der DNA

Das Leben kann zählen

Im Erbgut ist nicht nur gespeichert, wie genetische Prozesse ablaufen, sondern auch wann genau welcher Schritt an der Reihe ist. So wie der Mensch zählt die genetische Maschinerie deswegen jedoch nicht. Mehr

Zootierhaltung

Wurde Knut gemobbt?

Der Eisbär Knut soll von seinen Gehegegenossinnen gemobbt und isoliert worden sein. Das werfen Tierrechtler dem Zoo Berlin vor. Auch Wissenschaftler sind sich sicher, dass chronischer Stress ein Tier töten kann. Mehr

6000 neue Produkte täglich

Banken fluten den Zertifikatemarkt

Das Angebot an Zertifikaten nimmt zu: Anfang des Jahres wurden täglich fast 6.000 neue Produkte von den Banken begeben. Doch das immer größere Angebot stößt auf eine stagnierende Nachfrage. Mehr

Universität Mainz

Experimente an den Schaltern der Gene

An der Universität Mainz entsteht ein Institut für molekulare Biologie. Noch fehlen Laborausstattung und Personal, aber Geld ist reichlich da – die Boehringer-Stiftung gibt 100 Millionen Euro. Mehr

Metro

Ist der zyklische Kurstrend ausgereizt?

Mit den Aktien des deutschen Einzelhandelsriesen Metro konnten Anleger in den vergangenen Jahren nur dann Geld verdienen, wenn sie nach starken Kursrückschlägen kauften und zwischenzeitlich Gewinne realisierten. Daran dürfte sich kaum etwas ändern. Mehr

Tennis

Niemand schlägt Novak Djokovic

Alles deutet darauf hin, dass 2011 das Jahr von Djokovic wird. Auch Nadal ist nicht stark genug für den Serben, der nach seinem Erfolg in Indian Wells weiter unbesiegt in diesem Jahr ist. Platz zwei in der Weltrangliste muss da nicht das letzte Wort bleiben. Mehr

Jochen Legewie in Japan

„Wir bleiben in Tokio“

Seit 20 Jahren lebt Jochen Legewie in Japan. Der Kommunikationsberater ist mit einer Japanerin verheiratet. In diesen Tagen erlebt er eine gelassene Bevölkerung. Naiv oder desinformiert seien die Japaner jedoch nicht. Mehr

Deutsche Unternehmen

Nur noch weg aus Amerika

Deutsche Konzerne wie die Post oder der Autohersteller Daimler haben mit ihrer Expansion nach Amerika kein Glück gehabt - und nur viel Geld vernichtet. Die Telekom kann sich nun mit dem Verkauf von T-Mobile USA an AT&T hier einreihen. Mehr

FAZ.NET-Fernsehkritik

Wenn zwei sich streiten

Sat.1 zieht es durch: Seit diesem Montag gibt es dort eine politische Talkshow. Und die hält sogar, was ihr Moderator verspricht. Bei „Eins gegen Eins“ bittet Claus Strunz in eine „Arena der Argumente“. Da blüht sogar Guido Westerwelle auf. Mehr

Eintracht Frankfurt

Soll Skibbe gehen?

Die Lage bei Eintracht Frankfurt war schon lange nicht mehr so angespannt wie zur Zeit. Trennung vom Trainer oder Neuanfang mit altem Personal – das ist die Frage, um die sich derzeit alles dreht. Für beide Varianten gibt es Argumente. Eine Analyse. Mehr

Krieg in Libyen

Obama: „Geben Führung bald ab“

In der dritten Nacht in Folge haben die alliierten Truppen Ziele in Libyen angegriffen. Der amerikanische Präsident Barack Obama kündigte an, dass die Vereinigten Staaten die Einsatzführung „in einigen Tagen“ abgeben werden - die Nato aber ist sich nicht einig. Mehr

Berlin und der Libyen-Einsatz

Peinliches Angebot

Niemand weiß, ob und wann die militärische Intervention in Libyen zum Sturz Gaddafis führen wird. Die Bundesregierung scheut das Risiko. Und das Angebot Berlins, sich nun als Ausgleich an der Awacs-Mission in Afghanistan zu beteiligen, wirkt geradezu peinlich. Mehr

Umwelthistoriker Joachim Radkau

„Katastrophen geben den letzten Kick“

Warum sind so viele Deutsche gegen die Kernkraft? Wie fing das überhaupt an mit dem Öko-Bewusstsein? Wieviel Egoismus steckt im Umweltschutz? Der Historiker Joachim Radkau über Ursprünge und Tabus. Mehr

Blick auf den Finanzmarkt

Dax startet kaum verändert

Der deutsche Aktienmarkt ist am Dienstag nur geringfügig bewegt in den Handel gestartet. Börsianer sehen weiterhin Libyen und die damit verbundene Ölpreisentwicklung sowie die Entwicklung an den Atommeilern in Japan im Fokus des allgemeinen Interesses. Mehr

Medienschau

Metro bleibt netto unter hohen Erwartungen

BASF steigt bei South Stream ein, Apollo senkt Preisspanne für Börsengang, Kartellexperten - AT&T muss wegen T-Mobile Sparten verkaufen, Sony setzt Produktion in fünf Werken in Japan aus, Peugeot unterbricht Produktion von Dieselmotoren, Honda und Toyota verlängern Produktionsstopp in Japan, Hapag-Lloyd lässt sich mit Börsengang noch Zeit - Kreise, Versicherer - Produktionsausfälle in Japan werden teuer, europäischer Rettungsschirm wird 700 Milliarden Euro schwer, wirtschaftliche Aktivität in Japan hat im Januar zugenommen, Marktforscher - Starker Produktionsaufall bei Japans Autobauern Mehr

Blick auf den Finanzmarkt

Es gibt nur noch „positive“ Nachrichten

Krieg in Libyen, Schuldenkrisen, Tsunami, Erdbeben, unkontrollierbare Atommeiler, extrem hohe Energie- und Rohstoffpreise? Egal - die Kurse steigen trotzdem, denn sonst intervenieren Zentralbanken oder Regierungen, so die Annahme. Mehr

Ausstellungen, Vorträge und Workshops

Ein Sommer für die Architektur

Knapp zwei Jahre nach dem Aus für eine Internationale Bauausstellung im Rhein-Main-Gebiet haben die Oberbürgermeister von Frankfurt, Offenbach, Wiesbaden und Darmstadt am Montag das Programm für den ersten Architektursommer Rhein-Main präsentiert. Mehr

Migration & Erpressung

Die neue Superwaffe

Nicht die Distanzierung vom Terror war der entscheidende Grund zur Annäherung des Westens und Gaddafis. Ausschlaggebend war vielmehr das libysche Versprechen, an der Eindämmung des Stroms afrikanischer Einwanderer mitzuwirken. Das Ergebnis einer Erpressung? Mehr

Naher Osten

Israel greift Ziele im Gaza-Streifen an

Die israelische Luftwaffe hat im Gazastreifen angegriffen. Nach palästinensischen Angaben wurden 17 dabei Menschen verletzt. Wie ein Armeesprecher mitteilte, handelte es sich um eine Reaktion auf Granaten- und Raketenbeschuss des israelischen Grenzgebiets durch militante Palästinenser. Mehr

Umstieg auf erneuerbare Energien

Milliarden für Ausbau regionaler Stromnetze

Im Falle eines schnelleren Atom-Ausstiegs setzt Wirtschaftsminister Rainer Brüderle auf den Ausbau regionaler Stromnetze. Die EU brauche einen europäischen Binnenmarkt für die Energieversorgung, so Brüderle. Mehr

Kommentar

Im Schatten der großen Freiheit

Das Internet, das Medium der ungeahnten Möglichkeiten, hat viele gute Seiten. Es stellt nahezu alle Informationen überall und jederzeit bereit. Auf der Schattenseite wachsen Rücksichtslosigkeit und Kriminalität in erschreckendem Maß und Tempo. Mehr

2001 · 2002 · 2003 · 2004 · 2005 · 2006 · 2007 · 2008 · 2009 · 2010 · 2011 · 2012 · 2013 · 2014
Chronik 2011

März 2011

Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31