Home
http://www.faz.net/-h7p
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER
Meldungen vom 3.7.2011

Artikel-Chronik

Anshu Jain

Der Favorit für die Ackermann-Nachfolge

Der Inder Anshu Jain hat für die Deutsche Bank Milliarden verdient und will jetzt ihr neuer Chef werden. Das Zeug dazu hat er auf jeden Fall. Doch Frankfurt zögert noch. Mehr

Geldpolitik

Die Rückkehr von Geld und Kredit

Im Kampf gegen die Inflation haben Ökonomen zu lange einseitig auf die Güterpreise gestarrt. Jetzt entdecken sie mühsam, was ihren Vorgängern als selbstverständlich galt: Sie dürfen Geld und Kredit nicht vernachlässigen. Mehr

Festnahmen in Weißrussland

Klatschverbot in Minsk

Bei friedlichen Protesten am Nationalfeiertag sind in Weißrussland mehr als 100 Regierungsgegner festgenommen worden. Oppositionelle hatten im Internet dazu aufgerufen, die Rede des Präsidenten durch Beifall zu stören. Mehr

Der Fall Strauss-Kahn

Als Märtyrer zum Königsmacher

Ob Strauss-Kahn doch noch bei den französischen Präsidentschaftswahlen kandidiert, ist ungewiss. Sicher aber wird er Einfluss darauf nehmen, wer Sarkozy herausfordert. Die Franzosen wollen „DSK“ jedenfalls viel verzeihen. Mehr

Steuerreform

Kirchhof hat keine Chance

Das Echo war gewaltig, als der Juraprofessor Paul Kirchhof seine überarbeitete Version der Steuerpläne vorlegte. Eine große Reform traut sich die deutsche Politik aber nicht zu. Die Befriedung der Lobbygruppen würde zu teuer. Mehr

3:0 gegen Norwegen

Marta führt Brasilien ins Viertelfinale

Nach dem mühsamen Auftaktsieg zeigt Brasilien nun mehr Klasse. Gegen Norwegen schießen Marta und Rosana den 3:0-Sieg heraus. Die Europäerinnen müssen gegen Australien gewinnen, um das frühe WM-Aus zu vermeiden. Mehr

Parlamentswahl

In Thailand regiert bald eine Frau

Trotz Drangsalierungen hat die Partei des früheren Regierungschefs Thaksin Shinawatra zum fünften Mal in Folge die Wahlen in Thailand gewonnen. An der Spitze der Partei steht Thaksins Schwester, Yingluck Shinawatra. Mehr

Ausbildungsmarkt

Lehrjahre sind Herrenjahre

Konnten die Firmen vor zehn Jahren noch aus dem Vollen schöpfen, müssen sie heute um den Nachwuchs kämpfen. Doppelte Abiturjahrgänge und das Ende der Wehrpflicht dämpfen die Folgen der Demographie. Doch die harten Zeiten kommen noch. Mehr

Politische Kommunikation

Neue Medienmode lateinamerikanischer Potentaten

Hugo Chávez, an Krebs erkrankter Präsident Venezuelas, braucht keine Journalisten mehr, er kommuniziert direkt mit „dem Volk“. Sein Beispiel macht in vielen Ländern Schule. Mehr

Im Kino: „Vier Leben“

Das Lächeln der Ziegenmutter

Im ruhigen Rhythmus des Films schlägt die Stunde für das Eigenleben der Tiere, Pflanzen und Mineralien: Michelangelo Frammartinos Filmessay „Vier Leben“ lässt Seelen wandern und uns staunen. Mehr

Copa América

Jung, erfolgshungrig – und ein bisschen vorlaut

Die Zeit von Kaka, Ronaldo und Ronaldinho ist abgelaufen. Die neuen Stars heißen Neymar, Pato oder Ganso. Brasiliens neue Generation startet am Sonntag in die Copa América . Vor der Heim-WM 2014 sind die Erwartungen hoch. Mehr

Deutschlands Haushaltsplan

Eurohilfen und Energiewende belasten den Etat

Schäubles Kabinettsvorlage sieht für 2012 neue Kredite von 27,2 Milliarden Euro vor - weniger als bislang geplant. Trotz guter Konjunktur trüben sich dennoch die Haushaltsaussichten ein. Mehr

Griechenland

Noch ein Versprechen

Die Eurogruppe verschleiert in ihrer jüngsten Erklärung, dass jegliche Bankenbeteiligung einer Umschuldung gleichkommt. Und zwischen den Zeilen ist zu lesen, dass die öffentliche Hand das griechische Finanzierungsloch weitgehend allein schließen wird. Mehr

Appell an Staatengemeinschaft

„Wir brauchen ein bindendes Klimaabkommen“

Auf dem zweiten „Petersberger Klimadialog“ hat Bundeskanzlerin Merkel zu mehr Engagement beim Klimaschutz aufgerufen. Gemeinsam mit Umweltminister Röttgen forderte sie ein weltweit verbindliches Abkommen. Mehr

Wen Jiabaos Europa-Reise

Der reiche Onkel aus China

Der chinesische Ministerpräsident Wen Jiabao war auf Einkaufstour. Für Briten und Deutsche gibt es fette Handelsverträge, den klammen Ungarn kauft er Staatsanleihen ab. Trotzdem muss sich Europa nicht vor China fürchten. Mehr

Im Gespräch: Dunja Rajter

„Ich wollte Iphigenie spielen, aber es kam anders“

Eigentlich wurde sie zur klassischen Schauspielerin ausgebildet. Aber dann entdeckte Horst Lippmann sie als Folklore-Sängerin. In die Herzen der Deutschen spielte sich Dunja Rajter mit Karl May. Mehr

Australien - Äquatorialguinea 3:2

Kuriose Fehlentscheidung sorgt für Aufregung

Werbung für den Frauenfußball sind die Leistungen der WM-Schiedsrichterinnen bisher nicht. Nach der unglaublichen Fehlentscheidung der Ungarin Gaal beim 3:2 von Australien gegen Äquatorialguinea wird die Diskussion noch lebhafter. Mehr

Klitschko schlägt Haye

Viel Lärm um viel zu wenig

Alles wie gehabt: nur kein Risiko eingehen - und Koloss Wladimir Klitschko bleibt auf dem Sockel. Maulheld David Haye hält keines seiner Versprechen. Eine Prise Mut ohne Draufgängertum reicht nicht, Klitschko zu beeindrucken. Mehr

Bericht vom internationalen Finanzmarkt

Gute Stimmung an den Aktienmärkten

Nach der Zustimmung des griechischen Parlaments zu einem neuen Sanierungsplan sind Börsengänge derzeit keine Selbstläufer. Die Anleihemärkte reagieren hingegen positiv: Viele Kapitalanleger haben Interesse am Euro als Alternative zum Dollar. Mehr

Geschichtspolitik

Hölle und Paradies der Erinnerung

Wenn Europa nicht nur mit Bürokratie, Agrarmarktordnung und dem Euro assoziiert werden soll, muss es die Schlachtfelder der Erinnerung begehen. Claus Leggewie hat es getan. Mehr

Silberprodukt aus Hanau

Eine Paste für mehr Strom

Heraeus aus Hanau handelt nicht nur mit Edelmetallen, der Hanauer Konzern verarbeitet Silber und Gold auch für technische Zwecke. Ein Beispiel ist die Silberpaste für Solarzellen. Mehr

Handbuch der politischen Ikonographie

Gerhard Schröders Faust

Kunstgeschichte mit ideologiekritischem Akzent: Das „Handbuch der politischen Ikonographie“ greift weit aus, bietet manchen brillanten Artikel, aber kein wirklich überzeugendes Programm. Mehr

Herzblatt-Geschichten

Sie ging dann leise weg

Für Albert von Monaco hat die Geselligkeit nach der Hochzeit mit Neufürstin Charlène ein Ende. Auch Egon Bahr ist in den Bund der Ehe getreten. Janosch erinnert sich hingegen an seinen besten Kuss: im Englischen Garten. Mehr

Frauenfußball-WM

Gefühlte Superlative

Ein Frauen-Endturnier findet erstmals in einer großen (Männer-)Fußball-Nation statt. Diese WM sei deshalb das beste Frauensportereignis überhaupt. Nur in Deutschland gibt es einige polemische männliche Reaktionen. Mehr

Friseurnamen

Kamming Out

Zu jedem ordentlichen Friseurgeschäft gehört heute die augenzwinkernde Wortspielerei. Es wirkt, als würden arbeitslose Germanisten den Weg der konkreten Poesie unterm Kittel des Friseurs nachgehen. Mehr

Truck-Grand-Prix auf dem Nürburgring

Karacho statt Kriechspur

„Trucksport ist Kontaktsport“: Am Freitag beginnt der 26. Truck-Grand-Prix auf dem Nürburgring. Das spektakuläre Festival lockt dabei mehr Besucher als die Formel 1. Mehr

Frauenfußball-WM

Chauvi schön!

Die Frauen-WM ist alles Mögliche, aber sicher kein feministisches Projekt. Die Diskrepanz zwischen der medialen Aufmerksamkeit und der Relevanz des Geschehens ist nirgends so erfahrbar wie hier. Mehr

Kommentar

Hessen darf Gaza nicht aufgeben

Wer Berge versetzen wolle, müsse viele kleine Steine sammeln, sagt Ministerpräsident Bouffier. Ein Steinchen ist das hessische Verbindungsbüro im Gazastreifen, das seine Arbeit aber nach der Machtübernahme durch die terroristische Hamas vor einigen Jahren einstellen musste. Mehr

Skandinavien

Die Mutterländer des Frauenfußballs

In Skandinavien ist Frauenfußball seit Jahrzehnten eine Selbstverständlichkeit. Noch gehören die Mannschaften aus dem Norden Europas zu den Besten der Welt. Am Sonntag (18.15 Uhr) muss sich Norwegen gegen Brasilien beweisen. Mehr

Spiekeroog und die Finanzkrise

Im Strudel der Heckwelle

Die Finanzkrise hat die Welt verändert. Im großen Ganzen ist das eindeutig. Aber wie ist es im Kleinen? Das verrät eine Reise zur ostfriesischen Insel Spiekeroog, die vom Finanzdrama um Reeder Niels Stolberg betroffen ist. Mehr

Fußballprofis nach der Karriere

Vom Helden zu Hartz IV

Ein paar Jährchen kicken, und schon hat man für immer ausgesorgt. Ioannis Amanatidis zum Beispiel baut mit seinen verdienten Millionen gerade ein großes Haus in bevorzugter Lage in Sachsenhausen. Doch nicht jedem ehemaligen Profi geht es wirtschaftlich so gut. Mehr

Nach Ausschreitungen

Innenminister wollen Facebook-Partys verbieten

Nach mehreren Fällen von aus dem Ruder gelaufenen Facebook-Partys fordern nun die Innenminister einiger Bundesländer ein rigoroses Vorgehen der Behörden. Mehr

Genreis-Streit

Bayer bietet Bauern eine halbe Milliarde Euro

Bayer CropSciene will einen langen Rechtsstreit beilegen und Reisbauern in Amerika eine halbe Milliarde Euro zahlen. Vor Jahren war dort Genreis in kommerziellen Packungen aufgetaucht. Mehr

Führungsschwache Regierung

Im Reisebus

Bei den Debatten über den Ausstieg aus der Kernkraft, die Griechenland-Hilfen oder das Ende der Wehrpflicht hat Angela Merkel die Orientierung verloren. Dabei sehnen sich die Menschen nach einer klaren politischen Führung. Mehr

Sparprogramm

Briten fürchten Wirtschaftsabschwung

Schlechte Aussichten für die Wirtschaft in Großbritannien: Die meisten Bürgen wollen ihre Ausgaben senken. Die Sparpläne unterstützt eine Mehrheit, hält sie jedoch für übereilt. Mehr

Novak Djokovic

Keine Angst vor nichts

Es schien ausgemacht, dass Novak Djokovic der ewige Kronprinz hinter Rafael Nadal und Roger Federer bleiben würde. Nun sichert er sich Platz eins der Weltrangliste - und will am Sonntag gegen Nadal auch noch in Wimbledon gewinnen. Mehr

Kulturhauptstadt San Sebastián

Europas Geschenk für die Bildu-Basken

Keine Frage, San Sebastián hat einiges zu bieten: Strand, Kultur, ein Jazzfestival. Dass die Schöne aus dem Norden den Zuschlag als Kulturhauptstadt 2016 bekam, sorgt im übrigen Spanien dennoch für Verwunderung. Mehr

Europas Schuldenkrise

Die Mogelpackung der deutschen Banken

Die Banken beteiligen sich an der Rettung der Griechen. Behaupten sie zumindest. In Wirklichkeit lassen sie sich vom Staat teilweise auszahlen - und bekommen dafür auch noch großes Lob. Mehr

„Vilm“-Boote

Bärenstark statt saugünstig

Haltbare und wertstabile Fahrtenboote gibt es nicht nur in Skandinavien. Auf Rügen werden ebenfalls besondere Yachten gebaut. Sie sind in der Lage, einiges zu überstehen - Sozialismus und Schietwetter zum Beispiel. Mehr

Tony Martin

Geplante Fahrt ins Rampenlicht

Tony Martin gilt als Profi mit großer Zukunft. Bei der Tour de France will er das beweisen. Besondere Hoffnungen knüpft der Deutsche an diesen Sonntag, an dem die Rundfahrt mit dem vermutlich spektakulären Wettbewerb aufwartet. Mehr

Afghanistan-Einsatz

Abzug von 500 deutschen Soldaten möglich

Nach Angaben von Generalinspekteur Volker Wieker kann die Bundeswehr bis Mitte kommenden Jahres 500 Soldaten aus Afghanistan abziehen. Dies hänge allerdings von den Rückzugsplänen der Amerikaner ab. Mehr

Fernsehen der Zukunft

Hinterm Bildschirm geht's weiter

„Crossmedia“ lautet das Zauberwort: Doch wie Fernsehen und Internet zusammengehen, haben bislang nur der SWR und das ZDF einmal gezeigt. Ein paar kleine Redaktionen haben nun aber ehrgeizige Pläne, wie man Youtube mit Links überholt. Mehr

Netzrätsel

Effekte ohne Ende

Es gibt so gut wie nichts, was es nicht gibt im Netz der Netze: Geniales, Interessantes, Nützliches und herrlich Überflüssiges. Diesmal: Eine Online-Bildbearbeitungssoftware für unterwegs. Mehr

Zukunftslabor Lindau

Die Besonderheit des ärztlichen Denkens

Das Treffen von 23 Medizin-Nobelpreisträgern und 566 Supertalenten aus 80 Ländern hat gezeigt: Gesundheitsforschung wird von Chemikern und Molekularbiologen dominiert. Kommt der humanwissenschaftliche Blickwinkel zu kurz? Eine philosophische Reflexion. Mehr

E-Learning-Kurse für Mediziner

Schwerkranken sensibel begegnen

Einer Patientin ganz nebenbei mitteilen, dass sie Krebs hat und sie nicht näher über die Krankheit informieren: damit soll bald Schluss sein. Denn Erziehungswissenschaftler der Universität Frankfurt entwickeln Kurse für Mediziner. Mehr

Spielzeugauktion

Kinderträume für ein ganzes Leben

Kennen Sie noch den Hasen Lulac, den Igel Mecki und den Schimpansen Jocko, alle mit dem Knopf im Ohr? In Stuttgart werden Steiff-Tiere versteigert – und mehr entzückendes Spielzeug aus dem 20. Jahrhundert. Mehr

2001 · 2002 · 2003 · 2004 · 2005 · 2006 · 2007 · 2008 · 2009 · 2010 · 2011 · 2012 · 2013 · 2014
Chronik 2011

Juli 2011

Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 03 04 05 06 07 08 09