Home
http://www.faz.net/-h7p
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
Meldungen vom 2.7.2011

Artikel-Chronik

Geld für Griechenland

Finanzminister geben 12 Milliarden frei

Euro-Finanzminister geben 12 Milliarden Euro für Athen frei: Eine neue Kreditrate soll bis zum Herbst reichen. Nun wird weiter an dem zweiten Notpaket gearbeitet. Da sollen auch die Banken mitmachen. Mehr

David McAllister

Erster Anwärter auf die Anwartschaft

In den Zirkuszelten der Berliner Republik sieht man David McAllister selten. Dennoch hat er sich nach einem Jahr als Regierungschef über Niedersachsen hinaus Ansehen erworben. Mehr

12 Milliarden Euro für Griechenland

Euro-Finanzminister geben Geld frei

Mehr Geld für Griechenland: Die Finanzminister der Euro-Länder geben die nächste Kredittranche über 12 Milliarden Euro frei. Der IWF muss noch zustimmen. Mehr

Thailand vor der Wahl

Glücksgriff Yingluck

Der Wahlkampf in Thailand wird aus Dubai ferngesteuert. Der ehemalige Premierminister Thaksin Shinawatra meldet sich dauernd zu Wort. Seine Schwester führt derweil seinen Wahlkampf. Mehr

Wimbledon-Finale

Kvitova überrascht alle - auch Scharapowa

Mit einem 6:3- und 6:4-Sieg über Maria Scharapowa holt sich Petra Kvitova die wertvollste Tennis-Trophäe der Welt. 2010 scheiterte die Tschechin noch im Halbfinale, nun triumphiert sie im Wimbledon-Endspiel - ein gutes Omen für Sabine Lisicki? Mehr

Hessischer Landtag

„Wir dürfen das Projekt Gaza nicht abschreiben“

Über die Wiederaufnahme des hessischen Engagements in Palästinensergebieten wird diskutiert. Das Kontaktbüro ist schon seit Jahren geschlossen. Mehr

3:0 gegen Kolumbien

Die Vereinigten Staaten folgen Schweden ins Viertelfinale

Sechs Punkte, kein Gegentor: Nach Schweden überstehen auch die Amerikanerinnen souverän die Vorrunde in der als schwer eingestuften Gruppe C. Beim 3:0 über Kolumbien treffen Heather O'Reilly, Megan Rapinoe und Carli Lloyd für den Titelanwärter. Mehr

Energiewende

Niemand hat recht

Auf einer Demonstration von Kernkraftgegnern rief ein Teilnehmer: „Wir wollten niemals recht behalten.“ Haben sie denn recht behalten? Und: Taugt Fukushima als Beweis dafür? Mehr

Vermögensberatung

Sonderbare Finanzmakler

Sie heißen DVAG, AWD und MLP. Sie blenden mit Glitzershows und prominenten Fürsprechern. Und haben den Ruf einer Drückerkolonne. Doch die Leute kaufen bei ihnen so viele Verträge wie nie zuvor. Warum? Mehr

Anlageberatung

Guter Rat für Ihr Geld

Immer Ärger mit Banken und Versicherungen: Viele Anlageberater taugen nichts. Und die guten sind schwer zu finden. Banker und Forscher arbeiten jetzt daran, Risiko und Rendite zwischen verschiedenen Beratern und Banken vergleichbar zu machen. Mehr

Interview

Ein Bankberater packt aus

Sein Chef sagt an, was die Kunden kaufen sollen. Jedes Quartal ist ein anderes Wertpapier dran. Und der Berater muss spuren, sonst gibt es mächtig Ärger von oben. Mehr

Beratungsdesaster

Falsch beraten

Master of Desaster: Von Lehman-Zertifikaten über Bernard Madoff bis hin zur Telekom-Aktie reicht die Geschichte aus Pleiten, Pech und Pannen der Finanzberater. Mehr

Konsum

Man gönnt sich wieder mehr

Die Konsumstimmung hellt sich auf. Vor allem, weil die Menschen ein höheres Einkommen erwarten. Davon profitieren Handel, Autoindustrie und Tourismus. Doch ein Stimmungstöter bleibt. Mehr

Mafia

Die Ökonomie der kriminellen Dienstleistung

Zwei Italiener in Oxford haben die Soziologie der Mafia neu geschrieben: Nicht die Ethnologie, sondern die Wirtschaftssoziologie ist seitdem die führende Disziplin der Mafiaforschung. Mehr

Verfassungsschützer warnen

Saudi-Arabien unterstützt Salafisten in Deutschland

Innenminister Friedrich warnt vor der radikalislamischen Bewegung der Salafisten. In Deutschland gibt es schon 2500 Anhänger. Das wird nach Beobachtungen des Verfassungsschutzes durch Kräfte aus Saudi-Arabien unterstützt. Mehr

Koalitions-Debatten

Gabriel begegnet FDP-Avancen mit Skepsis

Sigmar Gabriel begegnet einer Öffnung der Liberalen zur SPD mit Skepsis. Justizministerin Leutheusser-Schnarrenberger hatte zuvor auf Schnittmengen mit den Sozialdemokraten hingewiesen und Sympathie für Peer Steinbrück als Kanzlerkandidaten gezeigt. Mehr

Energiewende

RWE-Chef Großmann verlangt Entschädigung

RWE-Chef Großmann will Vermögensschäden durch die Energiewende ausgeglichen bekommen. Man suche einen „fairen Ausgleich“, sagte er der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Allein das Moratorium habe 150 Millionen Euro gekostet. Mehr

Strauss-Kahns Rückkehr

DSK Lation

Am Abend nach der Wende: Vor dem Haus in der New Yorker Franklin Street, in dem Dominique Strauss-Kahn in den letzten Wochen unter Hausarrest stand, liegen die Medien auf der Lauer. Um 22.14 geht plötzlich alles ganz schnell. Mehr

Frauenfußball-WM

Wenn die Schiedsrichterin wenig sieht

Die Klagen über überforderte Unparteiische gibt es bei jeder WM - ob Männer oder Frauen. Das große Problem: Die Südkoreanerin Cha Sung-mi, die das deutsche Spiel gegen Nigeria pfiff, ist nur eine von 550 Fifa-Schiedsrichterinnen. Mehr

Minister Boddenberg

„CDU hat nicht an Profil verloren“

Der hessische Minister für Bundesangelegenheiten, Michael Boddenberg, hat die neue Mittelschule verteidigt. Man müsse die unterschiedlichen Begabungen junger Menschen fördern, sagte der CDU-Politiker in einem Redaktionsgespräch, in dem er die Abkehr von der Atomenergie rechtfertigte. Mehr

Mercedes-Benz Actros

Sparsam trotz Euro 6 und vor allem komfortabel

Mercedes-Benz präsentiert seinen neuen Schwerlastwagen mit „Gigaspace“-Kabine für den Fahrer. Künftig wird die Actros-Familie sämtliche Aufgaben im „schweren Segment“ übernehmen, also von 18 Tonnen Fahrzeug-Gesamtmasse an. Mehr

0:1 gegen Schweden

Weltfremdes Nordkorea

Mit einer weltfremden Taktik versucht es Nordkorea gegen Schweden. Den robusteren Europäerinnen reicht das Tor von Lisa Dahlqvist zum 1:0. Die Erklärung mit dem Blitzschlag will der Trainer aus Nordkorea nicht wieder bemühen. Mehr

Energiewende

Kauder weist Wulffs Kritik zurück

Die Kritik von Bundespräsident Christian Wulff am Vorgehen von Union und FDP bei der Energiewende stößt in der schwarz-gelben Regierungskoalition weiter auf Unverständnis. Wulff vermisste Parteitage für „eine solch fundamentale Richtungsänderung“. Mehr

AWD-Chef Wiswesser im Gespräch

„Wir geben Vertrieblern kein Geschäftsziel vor“

Wegen fragwürdiger Verkaufspraktiken stehen Strukturvertriebe in der Kritik. Mit Qualitätsstandards ließen sich Exzesse vermeiden, sagt Rolf Wiswesser, Geschäftsführer des AWD Deutschland, im F.A.Z.-Gespräch. Mehr

David Haye im Gespräch

„Es ist genauso sein Schicksalskampf wie meiner“

Herausforderer David Haye teilt nicht nur mit den Fäusten aus, er beherrscht auch den verbalen Schlagabstausch. Am Samstag trifft er auf Wladimir Klitschko. Im F.A.Z.-Interview spricht Haye über seine Spielchen mit dem Gegner und den Masterplan. Mehr

Die Vermögensfrage

Die Stunde null nach dem Betriebsverkauf

Der Verkauf des Betriebs stellt viele Unternehmer und Freiberufler vor ungewohnte Schwierigkeiten. Die rentable Wiederanlage der Erlöse überfordert häufig. Die Vermögensverwaltung in Eigenregie geht nicht selten schief und führt zu empfindlichen Verlusten. Mehr

Italien will sparen

Berlusconis Kleinreform

Angesichts der hohen Staatsverschuldung will Italiens Ministerpräsident ein Sparpaket durchsetzen, das aber erst in ein paar Jahren beginnt. Es ist der kleinste gemeinsame Nenner einer in sich gespaltenen Koalition. Das Volk wendet sich von der Führung ab. Mehr

Katholische Kirche

Kölner Weihbischof Woelki wird Erzbischof von Berlin

Der Kölner Weihbischof Woelki folgt dem verstorbenen Kardinal Georg Sterzinsky auf die höchste Position im Erzbistum Berlin. Der 54 Jahre alte Woelki gilt als enger Vertrauter des Kölner Erzbischofs, Kardinal Joachim Meisner. Mehr

Absatzkick - die WM-Kolumne

Souveräne Ansprache

Die DFB-Spielerinnen sprechen von „Manndeckung“ und „Hintermann“. Man kann das als unemanzipiertes Verhalten kritisieren. Es spricht aber vielmehr für einen souveränen Umgang mit der Sprache des Sports, wenn sich die NationalspielerINNEN das Anhängsel der Weiblichkeit ersparen. Mehr

Winterspiele 2018

Olympia braucht München

Vielleicht ist ja Zeit, mal nicht das Geld, sondern das Gefühl zu fragen. Die Stadt hat eine Tradition von gelebter Sportlichkeit, die den kommerzialisierten Spielen gut täte. München braucht Olympia nicht. Olympia braucht München. Mehr

Olympiavergabe 2018

Weiße Flecken

Ein IOC-Zuschlag für Pyeongchang im Wettbewerb mit München und Annecy wäre eine Pioniertat. Bekämen die Asiaten bei der Vergabe am Mittwoch den Zuschlag für Winterolympia 2018, würde das allerdings vielen Kritikern neue Nahrung geben. Mehr

Hochzeitsfeier von Charlene und Albert II.

„Ich werde immer an diesen Moment denken“

Sie hatte ihren Blazer abgelegt, zeigte sich im schulterfreien Kleid: Charlene, die neue Fürstin von Monaco. Nach der standesamtlichen Trauung wurde im Hafen von Monaco kräftig gefeiert. Mehr

Tour de France

Contadors Versteckspiel geht weiter

Der dreimalige Toursieger kennt nur einen Konkurrenten, den Luxemburger Andy Schleck. Aber den Spanier verfolgt auch der Doping-Verdacht. „Das habe ich nicht verdient“, sagt er zum Unmut der Franzosen. Mehr

„Wiki-Watch“

Zum Artikel „Hier prüft der Bürger das Insulin noch persönlich“

Am Freitag erschien an dieser Stelle ein Artikel über das Projekt „Wiki-Watch“. Wir nehmen den Text nach Ankündigung juristischer Schritte durch die hier angegriffenen Personen bis auf weiteres aus dem Netz. Mehr

Absatzkick - die WM-Kolumne

Rekord-Frau Rampone

Mutter und Weltmeisterin Christie Rampone ist die Frau der wahren Rekorde bei dieser WM. Da kann selbst Birgit Prinz nicht mithalten. An diesem Samstag (18.00 Uhr) trifft sie mit den Amerikanerinnen auf Kolumbien. Mehr

Clown-Doktoren

Erdbeereispizza auf Rezept

Sie haben eine professionelle Künstlerausbildung und bringen Freude in Krankenzimmer. Klinik-Clowns lindern Ängste, Schmerz und Langeweile. Mehr

Marokko

Mehrheit stimmt für Verfassungsreform

Eine große Mehrheit der Marokkaner hat der von König Mohammed vorgeschlagenen Verfassungsänderung zugestimmt. Danach gibt der König Machtbefügnisse an die Regierung ab. Dem Demokratiebündnis „20. Februar“ geht das nicht weit genug. Mehr

Robert Gates

Verbindlich im Ton, konfliktfreudig in der Sache

Der bei den Soldaten beliebte Robert Gates war unter Bush und Obama Pentagon-Chef. Seinem Vorgänger Donald Rumsfeld folgte er wie ein Gegenbild. Er war mehr Krisenverwalter der Gegenwart als Gestalter der Zukunft. Jetzt geht er. Mehr

Spitze der Deutschen Bank

Herr Weber, Herr Börsig und Herr Jain

Axel Weber wurde als möglicher Nachfolger an der Spitze der Deutschen Bank gehandelt. Überraschenderweise wird er jedoch zur schweizerischen Großbank UBS gehen. Die Optionen des Aufsichtsratsvorsitzenden Börsig sind nun begrenzt. Mehr

Wende im Fall Strauss-Kahn

„DSK sollte kandidieren“

Nach der Wende im Fall Strauss-Kahn sprechen französische Sozialisten von einem möglichen Comeback ihres ehemaligen Favoriten für die Präsidentschaftswahl. Der frühere IWF-Chef schweigt. Mehr

Zeitungsverleger Dirk Ippen

Auch in der zweiten Liga spielt man schön

Krisengerede überlässt er der Konkurrenz: Dirk Ippen ist einer der erfolgreichsten deutschen Zeitungsverleger. Von München aus lenkt er geräuschlos ein Imperium aus Lokal- und Anzeigenblättern. Mehr

Eine Epoche als Spiegel und Richter

Unsere Antike ist unverkäuflich

Ob Griechenlands Politiker Hilfe fordern, die Europäische Union Bedingungen stellt oder Demonstranten in Athen beide verfluchen - die Rede vom Erbe der Antike ist wieder in Mode. Dabei taugt es zu mehr, als nur für Parolen. Mehr

Eichborn-Verlag

Von Fliegen, Manieren und Aktien

Vor 14 Tagen hat Eichborn Insolvenz angemeldet. In der Krise steckt der Verlag schon lange. Ein Rückblick auf die Geschichte des Unternehmens, das vor dreißig Jahren sein erstes Programm vorlegte. Mehr

Timothy Geithner

Der letzte Mohikaner

Der amerikanische Finanzminister ist der Einzige aus dem ursprünglichen Wirtschaftsteam Obamas, der noch da ist. Nun erwägt Geithner seinen Rücktritt. Obwohl sein Einfluss gewachsen und auch die öffentliche Kritik leiser geworden ist. Mehr

Kommentar

In die Schweiz

Überraschung: Weber wird in den Verwaltungsrat der UBS wechseln - und nicht zur Deutschen Bank gehen. Diese muss die Nachfolge Ackermanns endlich entscheiden. Mehr

F.A.Z.-Romane der Woche

Die wahren und guten Dinge

Zum fünfzigsten Todestag erscheint Ernest Hemingways „Paris - Ein Fest fürs Leben“ erstmals in glänzend übersetzter Urfassung. Außerdem in den Romanen der Woche: Ingeborg Bachmanns satirische Hörfunkporträts und Martin Suters Kriminalfall im gehobenen Milieu. Mehr

Libyens Machthaber Gaddafi droht

„Können wie Heuschrecken über Europa herfallen“

Der libysche Machthaber Gaddafi droht mit Anschlägen in Europa, sollten die Angriffe der Nato nicht aufhören. Im amerikanischen Außenministerium nimmt man die Drohungen ernst. Mehr

Ford „Allergie getestet“

Der Heuschnupfen bleibt draußen

Eine Niesattacke auf der Autobahn kann verheerende Folgen haben. In Europa leiden mittlerweile rund 80 Millionen Menschen unter Allergien. Ford hat sich dieses Problems angenommen - in Zusammenarbeit mit dem Tüv Rheinland. Mehr

Fondsgesellschaften

Familie Rothschild macht sich Konkurrenz

Im April hat das Edmond de Rothschild Asset Management ein Vertriebsbüro in Frankfurt eröffnet. Nun steigt auch Rothschild & Cie. Gestion in den deutschen Markt ein. Damit beginnt der Wettstreit der weitläufig Verwandten. Mehr

Copa América

Messi und Argentinien enttäuschen

Es ist wie so oft: Im Trikot der argentinischen Nationalmannschaft kann Fußball-Star Lionel Messi nicht überzeugen. Zum Auftakt der Copa América gegen Bolivien bleibt Gastgeber Argentinien mit einem 1:1 weit hinter den Erwartungen zurück. Mehr

Energiewende

Wie die DDR gegen den Stromausfall kämpfte

In der DDR war der Strom oft knapp. Wie der Sozialismus versucht hat, mit den Kapazitätsproblemen fertig zu werden, beschreibt ein Zeitzeuge. Mehr

Schulpolitik

Henzler: Hauptschulen nicht kleinreden

Die hessische Kultusministerin Dorothea Henzler (FDP) sieht gute Gründe für den Fortbestand der Hauptschule in Hessen. Zugleich warnte sie vor einer Einmischung des Bundes in die Bildungspolitik der Länder. Mehr

Alte Kunst in London

Und warum nicht auch ein Flugzeug?

Jetzt herrschen die Alten Meister in Londons Galerien und Auktionssälen. Außerdem gibt es mit der Masterpiece eine wirklich schicke Messe - und die rätselhafte Geschichte einer Bronze des Adriaen de Vries. Mehr

Bologna-Reform

Der absurde Kampf gegen das Diplom

Wie der Schwanz mit dem Hund wackelt: Die Länder, findet der Akkreditierungsrat, sollen bei der Vergabe von Hochschulabschlüssen gegen ihre eigenen Parlamente und gegen ihr Landesrecht entscheiden. Mehr

Teilchenphysik

Neuer Exot im Teilchenzoo?

Am Beschleuniger des Forschungszentrums Jülich hat man Hinweise auf ein neues exotisches Teilchen aus sechs Quarks gefunden. Die Entdeckung könnte ein altes Rätsel lösen. Mehr

Umsatzsteuer

Schäuble geht auf kleinere Betriebe und die FDP zu

Finanzminister Schäuble will die Erleichterung in der Umsatzsteuer für kleine Unternehmen festschreiben. Nach geltendem Recht würde die Regelung Endes des Jahres auslaufen. Für den Bund fallen damit Mehreinnahmen weg. Mehr

2001 · 2002 · 2003 · 2004 · 2005 · 2006 · 2007 · 2008 · 2009 · 2010 · 2011 · 2012 · 2013 · 2014
Chronik 2011

Juli 2011

Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 02 03 04 05 06 07 08