Home
http://www.faz.net/-h7p
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER
Meldungen vom 3.1.2011

Artikel-Chronik

Atomstreit

Iran bietet Besuch von Anlagen an

Die Regierung Irans bietet internationalen Beobachtern den Besuch seiner Atomanlagen an. In einer Einladung schlägt Teheran für den Besuch das Wochenende 15. und 16. Januar vor. Ins Auge gefasst würden Treffen mit hochrangigen Vertretern der EU, Russlands, Chinas und arabischer Staaten. Mehr

Dioxin-Funde

Niedersachsen sperrt 1000 Bauernhöfe

Nach Dioxin-Funden in Futtermitteln sperrt Niedersachsen vorsorglich rund 1000 landwirtschaftliche Betriebe. Betroffen sind Legehennen-Farmen, Schweine- und Putenzüchter. Die gesperrten Betriebe sollen mit Dioxin belastetes Futter bezogen haben. Fachleuten sind die aktuellen Dioxin-Funde noch unerklärlich. Mehr

Kommentar

Gegen Intoleranz

Der transnationale Terrorismus hat Ägypten erreicht - das bisher stets behauptet hatte, es habe die Sympathisanten von Al Qaida im Griff. Hundertprozentige Sicherheit wird es trotz aller Sicherheitsmaßnahmen nicht geben können. Mehr

Goldman Sachs beteiligt sich

Börsenspiel Facebook

Goldman Sachs taxiert den Wert von Facebook auf 50 Milliarden Dollar. Bislang ist das junge Internetunternehmen noch gar nicht an der Börse. Ob und wann der Börsengang kommt, ist offen. Dann könnte die Phantasie auf Kursanstiege allerdings schon spürbar gesunken sein. Mehr

Wehrdienst

Bundeswehr zieht die letzten Wehrpflichtigen ein

Heute sind die letzten 12.150 Wehrpflichtigen in Deutschland in Kasernen eingerückt, um ihren sechsmonatigen Grundwehrdienst anzutreten. Vom 1. Juli an soll die Wehrpflicht nach einem Gesetzentwurf der Bundesregierung ausgesetzt werden. Mehr

MDR-Reporter war Stasi-IM

DDR im Gurkenglas

Hans-Joachim Schröter, Wintersportexperte für ARD und MDR, wurde mindestens zwei Jahre lang vom Ministerium für Staatssicherheit der DDR als Inoffizieller Mitarbeiter geführt. Der Rundfunkrat beschäftigte sich bereits 2001 mit dem Fall. Mehr

Frankfurt

Jüdisches Museum arbeitet an neuer Ausstellung

Das Jüdische Museum in Frankfurt ist ein kleiner Touristenmagnet. Wer hätte das gedacht? Bis zum Sommer vergangenen Jahres vermutlich nicht einmal Museumsdirektor Raphael Gross. In einer Umfrage bekam das Museum gute Noten. Mehr

Schwarzeneggers Abschied

Der Terminator geht

Nach sieben Jahren geht die Amtszeit Arnold Schwarzeneggers als Gouverneur von Kalifornien zu Ende. Nachfolger des ehemaligen Filmstars und Republikaners ist der Demokrat Jerry Brown. Über seine Zukunftspläne hat Schwarzenegger offenbar noch nicht entschieden. Mehr

Marktbericht

Dax startet stark ins Börsenjahr 2011

Gestützt auf Kursgewinne der Autobauer ist der Dax mit Schwung in das Börsenjahr 2011 gestartet. Mit 6989,74 Punkten ging der deutsche Leitindex aus dem Tag. Die Kursgewinne bröckelten bis Handelsschluss leicht ab, die Umsätze waren dünn. Mehr

Ende der Wehrpflicht

Was fehlen wird

Man muss den Grundwehrdienst nicht rückblickend glorifizieren. Aber er bot auch Erfahrungen, die man sonst im Leben nicht mehr macht: etwa das Teilen einer Stube mit Kameraden, die aus einem ganz anderem sozialen Milieu kamen oder der Prozess, in dem ein zusammen gewürfelter Haufen zu einer Gruppe wurde. Mehr

Christine Neubauer

Und ewig lockt das Vollweib

Christine Neubauer ist die erfolgreichste deutsche Schauspielerin. Richtig populär wurde sie, als sie sich auf das Genre „Romantic Comedy“ spezialisierte. Heute kämpft sie immer noch um Anerkennung - und plant den Kurswechsel. Mehr

Das kostet die Welt

Paris ist chic und lebendig, aber auch laut und eng. Wohnungen sind nach dem Maßstab normaler Einkommensbezieher kaum noch zu bezahlen. 50 Quadratmeter zum Innenhof kosten 1500 Euro Miete. Und der Kauf einer Immobilie? Seite 10 wirft ... Mehr

Kauf von Staatsanleihen

China verspricht Spanien Unterstützung

Chinas Vizeministerpräsident Li Keqiang vertraut Spanien und kündigt den Kauf weiterer Staatsanleihen an. 10 Prozent besitzt China bereits. Die EZB setzt ihr Anleihe-Kaufprogramm fort, um die Wirkung ihrer Geldpolitik aufrechtzuerhalten. Mehr

Älteste Sozialversicherung?

Die Essener Urkasse

Wenn die Knappschaft feiert, kommen sie alle: Zum 750-jährigen Jubiläum der ältesten Sozialversicherung der Welt gratuliert sogar die Bundeskanzlerin. Auch wenn Experten die Echtheit der Gründungsurkunde aus dem Jahr 1260 bezweifeln. Mehr

Vierschanzentournee

Ritter Morgenstern

Der Hexenkessel kocht: Thomas Morgenstern ist eine Klasse für sich und gewinnt das dritte Springen der Vierschanzentournee. Der Sieg auf der Schanze am Bergisel ist ein Ritterschlag. Auch zwei Deutsche dürfen sich freuen. Mehr

Eintracht Frankfurt

In Belek an der Form basteln

Ganz schön viel los an der türkischen Riviera. An Touristen herrscht in Belek Anfang Januar traditionell kein Mangel. Seit neuestem gehören auch immer mehr europäische Spitzenfußballvereine zu den Stammgästen. Mehr

Bayern LB

Die Formel 1 und der Banker

Woher kommen 50 Millionen Dollar für die „Sonnenschein Privatstiftung“, die den ehemaligen Bayern-LB-Vorstand Gribkowsky begünstigt? Das prüft die Staatsanwaltschaft. Untersucht wird offenbar, ob die Summe mit Vermarktungsrechten an der Formel 1 zusammenhängt. Mehr

Anschläge auf Christen

Im Visier von Al Qaida

Im Irak und in Ägypten sieht man das gleiche strategische Bild: An hohen Feiertagen werden christliche Kirchen überfallen. Es liegt nahe, eine Verbindung zu ziehen. Die irakische Terrorszene gilt als Hauptlabor dieser Methode. Mehr

„Lebensgefährlicher Wundbrand“

Zsa Zsa Gabor wird Bein amputiert

Schon wieder liegt Zsa Zsa Gabor im Krankenhaus: Ihr muss der rechte Unterschenkel amputiert werden. Die 93 Jahre alte frühere Schauspielerin ist seit Jahren gesundheitlich schwer angeschlagen. Ohne die Operation sei ihr Leben in Gefahr, sagte ein Sprecher. Mehr

Felgenhersteller

BBS meldet überraschend Insolvenz an

Der Felgenhersteller BBS mit Sitz in Schiltach im Schwarzwald hat beim zuständigen Amtsgericht Insolvenz angemeldet. Das Werk Herbolzheim soll verkauft werden. Für die Belegschaft kommt der Schritt völlig überraschend. Kurz vor Weihnachten war noch von Millionen-Investitionen die Rede. Mehr

Nach dem Anschlag in Ägypten

Deutsche Politiker fordern mehr Schutz für Christen

Bundeskanzlerin Merkel und andere deutsche Politiker haben nach dem Anschlag auf eine koptische Kirche in Alexandria vor der Verfolgung von Christen gewarnt. Außerdem forderten sie ein stärkeres Engagement für die Sicherheit von Christen in aller Welt. Mehr

Katastrophenbilanz 2010

Naturgewalten verursachen Schäden von 130 Milliarden Dollar

Naturkatastrophen haben im vergangenen Jahr weltweit außergewöhnlich hohe Schäden verursacht. Laut der Katastrophen-Bilanz des weltgrößten Rückversicherers Munich Re betrug der finanzielle Schaden 2010 rund 130 Milliarden Dollar. Nur etwa 30 Prozent davon waren versichert. Mehr

Geisteswissenschaftler auf Jobsuche

Die Nische als Chance - das sagt sich so leicht

2011 soll ein gutes Jahr für Berufsanfänger werden. Die von den Hochschulen auf den Arbeitsmarkt drängen, hören es gerne, vielen fehlt jedoch noch der Glaube. Vor allen den Geisteswissenschaftlern. Erfahrungen von Hanna Sturm. Mehr

Marco Pezzaiuoli

Inspiriert von Löw

Der neue Hoffenheimer Trainer Marco Pezzaiuoli führte 2009 die deutsche U17-Nationalmannschaft zum EM-Titel. Seit langem ist er mit Nationaltrainer Joachim Löw befreundet. Der „Berufsanfänger“ liegt schon auf Linie von Dietmar Hopp. Mehr

Goldman Sachs steigt ein

Facebook mit 50 Milliarden Dollar bewertet

Die amerikanische Großbank Goldman Sachs investiert in Facebook: Sie soll einen Anteil für 450 Millionen Dollar erworben haben - und damit wäre Facebook jetzt 50 Milliarden Dollar wert. Bald könnten Goldman-Kunden direkt in Facebook investieren. Mehr

FDP-Dreikönigstreffen

Endstation Rücktritt

Für Guido Westerwelle ist der Zeitpunkt eines freiwilligen Rücktritts verstrichen. Wie andere Spitzenpolitiker vor ihm wusste er seinen politischen Aufstieg zu gestalten - die Kunst des Rücktritts und des Ausscheidens lernte er nicht. Mehr

Edelmetall als Referenzpunkt

Der Dollar verliert an „Reservestatus“

Der Dollar hat in den vergangenen Monaten gegen einige Währungen aufgewertet. Gegen den Yen und Rohstoffwährungen dagegen wertete er deutlich ab. Ihr Anteil an den Weltwährungsreserven nimmt im Trend deutlich und dynamisch zu. Mehr

Cher

Was wollt ihr noch?

Mit dem Kinofilm „Burlesque“ feiert Cher die nächste ihrer vielen Wiedergeburten. Großmütter wie Töchter tanzen zu ihren Songs. Ihr Gesicht ist längst zur Maske operiert - die Persönlichkeit dahinter aber ist unverfälscht. Mehr

Niedersachsen

Zwei Menschen an Schweinegrippe gestorben

Die Grippesaison hat begonnen: Ein dreijähriges Mädchen und ein 51 Jahre alter Mann sind im Göttinger Uniklinikum an dem H1N1-Virus gestorben. Das teilte das Gesundheitsministerium in Hannover mit. Es gebe aber „keinen Grund zur Panik“. Mehr

Von deutschem Genius

Der Fleiß ist heiß

Die Deutschen, sagt der englische Autor Peter Watson, haben die moderne Welt erfunden und den modernen Menschen erdacht - und er füllt 900 Seiten mit Belegen. Ein Gespräch über Glanz und Elend des deutschen Genius. Mehr

Verdeckte Ermittlung

Der Verdacht

Die Polizei in Baden-Württemberg dachte vielleicht, sie beuge einer Gefährdung vor. Ein paar Studenten aus Heidelberg dachten, sie hätten einen Freund gefunden. Aber dann war alles ganz anders. Die letzte Enthüllung des Jahres. Mehr

Los Angeles

Galerie eines Serienkillers

Fast 25 Jahre hat die Polizei in Los Angeles nach einem Mörder gefahndet. Er soll mindestens zehn schwarze Frauen vergewaltigt und getötet haben. 180 Fotos aus seiner Wohnung könnten die Zahl seiner Untaten sprunghaft ansteigen lassen. Mehr

Verbände

Wegfall des Zivildienstes keine Katastrophe

Das an das „Aus“ für die Wehrpflicht gekoppelte Ende auch für den Zivildienst stellt Einrichtungen in Hessen vor keine größeren Probleme. Dies ergab eine Umfrage der Nachrichtenagentur dpa. Mehr

Weltwirtschaft

Hier Phönix, dort Asche

Für die Deutschen war 2010 ein Jahr des unverhofften Booms. Niemand hatte erwartet, dass der Aufstieg aus der tiefsten Rezession seit dem Krieg so schnell gelingen könnte. Schlecht entwickelt aber hat sich die europäische Währungsunion. Auch Amerikas Wirtschaftspolitik kann ein mulmiges Gefühl auslösen. Mehr

Strategie

Mit alten Trends ins neue Jahr

Die Anleger gehen mit ungebrochenen Optimismus in das neue Jahr und setzen auf die Fortsetzung der im vergangenen Jahr etablierten Trends. Allerdings bauen sich längst Gegenkräfte auf. Sie sind das Resultat hoher Energie- und Rohstoffpreise. Mehr

Zum Tod von Pete Postlethwaite

Ein Spätberufener mit markanten Zügen

Sein markantes Gesicht war in vielen Kinofilmen und auf englischen Bühnen eine feste Größe: Nach langem Krebsleiden ist der Schauspieler Pete Postlethwaite jetzt im Alter von 64 Jahren gestorben. Mehr

Überschwemmungen in Australien

Keine Entwarnung - Zahl der Todesopfer steigt

Land unter in Rockhampton an der australischen Ostküste: 75.000 Einwohner sind bei der Versorgung mit Lebensmitteln auf die Armee angewiesen. Und es ist weiterer Regen angekündigt. Wo das Wasser zurückgeht, lauert eine neue Gefahr: Schlangen. Mehr

Ordoliberale Pflichtlektüre

Im 61. Jahr erscheint nun das noch von Walter Eucken begründete Ordo-Jahrbuch, dessen Untertitel "Jahrbuch für die Ordnung von Wirtschaft und Gesellschaft" die Ambition des Werks recht gut beschreibt. Als Jahrbuch erhebt es nicht den Anspruch, der Aktualität hinterherzuhecheln. Über die europäische Staatsschuldenkrise ... Mehr

Und immer wieder nur Patrioten . . .

Die Reihe "Europäische Geschichte im 20. Jahrhundert" soll Differenzen und Ähnlichkeiten im Kontext der europäischen Entwicklung sichtbar machen. Dieser innereuropäische Vergleich ist zweifelsohne lohnend, setzt aber Kenntnisse über die Geschichte so ziemlich aller "anderen" Staaten voraus, über die kaum ein Autor verfügt. Mehr

Viele deutsche Königlein

Viele Deutsche halten den Föderalismus für so etwas wie einen politischen Wasserkopf, der alles politische Handeln unnötig kompliziert und verteuert. In Umfragen gibt regelmäßig die Mehrheit der Angleichung der Lebensverhältnisse, also dem Zentralismus, den Vorzug vor "Kleinstaaterei". Unter diesen ... Mehr

Kein Hauch von Bürgerkrieg

"Wahlkämpfe müssen einen Hauch von Bürgerkrieg ins Land tragen, anders lassen sich die Bürger nicht mobilisieren", meinte einst Winston Churchill. An diese Empfehlung haben sich die deutschen Wahlkämpfer nach dem Zweiten Weltkrieg nicht gehalten. Die Begründung liefert Thomas Mergel in seiner lesenswerten Studie ... Mehr

Alles eine Frage der Zeit

"Es wächst zusammen, was zusammengehört." In der Euphorie des Mauerfalls prägte Willy Brandt diesen später oft zitierten Satz am Abend des 10. November 1989. Elf Monate später gab es bereits das "neue Deutschland", bei dem, so jetzt Klaus Schroeder, "nicht zusammenwächst, was zusammengehört". Der ... Mehr

Was folgt nach dem Wachstum?

Auseinandersetzungen über die ökologische Kritik am Wirtschaftswachstum sind meist nicht zielführend: Denn selten stehen die Kernargumente im Mittelpunkt der Debatte. Da werden die Skeptiker schnell zu Sozialromantikern herabgewürdigt, die so wohlhabend seien, dass sie diejenigen aus dem Blick verlören, ... Mehr

Vor dem Staatsverfall?

Zwanzig Jahre nach der Wiedervereinigung liegt der 20. Band der "Kabinettsprotokolle der Bundesregierung" vor: ausführlich kommentierte sowie durch Zeittafel, Personen-, Sach- und Ortsregister exzellent erschlossene Kurzprotokolle der 47 Sitzungen, die zwischen dem 11. Januar und dem 20. Dezember 1967 stattfanden. Mehr

Ski-Langlauf

Tour der Rekonvaleszenten

Husten, Grippe, Heiserkeit und dazu erhöhte Temperaturen: Die deutschen Skilangläufer sind kaum konkurrenzfähig. Wenn die Tour de Ski am kommenden Wochenende endet, werden nicht mehr viele Deutsche im Rennen sein. Mehr

Währungseinführung

Der Euro kommt nach Estland wie der Schnee

Ab sofort in Euro, bitte! Doch Begeisterung für die neue Währung kommt in Estland nicht auf. Die Hauptstadt Tallinn zeigt lieber als neue Kulturhauptstadt des Kontinents, dass sie zu Europa gehört. Mehr

Hilfskraft auf der Hütte

Müffelnde Pantoffeln vor dem Winterraum

Auf einer Berghütte arbeiten, das war schon immer ein Traum von Stefanie Arnold. Kurzerhand hat sich die Erzieherin ein Jahr Auszeit genommen und ist hoch ins wilde Meiental im Kanton Uri gezogen. Mehr

Skispringer Simon Ammann

Ein ganz anderer Wind

Simon Ammann macht sich als Gewinner des Neujahrsspringens unbeliebt. Die Favoritenstürze in dem irregulären Wettbewerb tut der Schweizer ab. Damit ist genug Zündstoff für die dritte Runde in Innsbruck am Montag vorhanden. Mehr

Eishockey

Eine Sportart schafft sich ab

Mit Platz vier bei der Heim-WM erreichte die deutsche Nationalmannschaft bei der Heim-WM vor einem Jahr das beste Ergebnis seit Jahrzehnten. In der DEL blieb der erhoffte Aufschwung aber aus. Die Liga steckt tiefer denn je in der Krise. Mehr

Blick auf den Finanzmarkt

Positiver Jahresstart für den Dax erwartet

Der positive Trend am deutschen Aktienmarkt wird sich Experten zufolge in der ersten Woche des Jahres 2011 fortsetzen. Der Dax dürfte sich um die Marke von 7.000 Punkten bewegen, heißt es. Mehr

Blick auf den Finanzmarkt

Dax startet mit Schwung ins Börsenjahr 2011

Mit frischem Schwung ist der Dax ins Börsenjahr 2011 gestartet. Für Aufsehen sorgte ein Kurssprung bei Porsche, nachdem ein amerikanischen Gericht eine Klage im Zusammenhang mit dem Erwerb von Volkswagen-Aktien abgewiesen hatte. Mehr

Arbeitsmarkt

Zahl der Erwerbstätigen gestiegen

Die Zahl der Erwerbstätigen in Deutschland hat im vergangenen Jahr einen neuen Höchststand erreicht. Im Durchschnitt des Jahres waren laut dem Statistischen Bundesamt rund 40,37 Millionen Personen mit Wohnort in Deutschland erwerbstätig. Das waren 197.000 mehr als im Vorjahr. Mehr

Fußball-Kommentar

Der Fall Hopp

Der Abschied von Trainer Ralf Rangnick von der TSG Hoffenheim offenbart die wahren Machtverhältnisse im Klub aller „50+1“-Regeln zum Trotz. Der Verein ist Hopp. Mehr

FDP

Laissez-Faire

Das Dreikönigstreffen der FDP wird eine wahrhaft neoliberale Vorstellung werden: Jeder darf seinen Eigennutz für das Parteiwohl ausgeben. Inzwischen denken auch Westerwelles Kabinettskollegen Niebel und Leutheusser-Schnarrenberger an die Zeit danach. Mehr

FDP in der Krise

Leutheusser macht sich für Lindner stark

Wenige Tage vor dem Dreikönigstreffen der FDP hat Justizministerin Leutheusser-Schnarrenberger Generalsekretär Lindner als „exzellenten Mann“ bezeichnet. FDP-Chef Westerwelle forderte sie auf, der Partei zu einem neuen Aufbruch zu verhelfen. Mehr

Rallye

Dakar ist in Argentinien angekommen

Die importierte Rallye Dakar ist zum südamerikanischen Volksfest geworden, und der VW-Motorsportdirektor sieht sich mit Vorwürfen der sexuellen Belästigung konfrontiert. Sportlich begann die Neuauflage indes, wie sie 2010 endete. Mehr

Edin Dzeko

Hauptsache, nicht mehr Wolfsburg

Edin Dzeko scheint für den VfL Wolfsburg überqualifiziert zu sein. Der Kapitän will weg. Manchester lockt mit Millionen des Scheicht, Juventus mit Ersatzpersonal. Der Bundesligaverein sieht die Chance für einen Neuanfang. Mehr

Anschlag in Ägypten

Blutflecken auf dem Kirchenboden

In Ägypten hat sich der Zorn der Kopten nach dem Anschlag der Silvesternacht in Straßenschlachten entladen. Seit 1998 hatte es keinen islamistischen Anschlag gegeben. Das Regime in Kairo macht Al Qaida verantwortlich. Mehr

Medienschau

Renditen von Lebensversicherungen sinken

Die Baubranche erwartet 2011 keine höheren Umsätze, die Einzelhändler dagegen wieder Wachstum. Chinas Einkaufsmanagerindex sinkt leicht, derweil K+S Dow Chemical wegen des Preises für Morton Salt verklagt. Mehr

Im Gespräch: Pascal Roller

„Es gibt die Angst vor der Grauzone“

Der Basketball-Profi, seit langem das Gesicht der Frankfurt Skyliners, über das nahe Ende der Karriere, neue Rollen auf dem Spielfeld, die Schauspielerei als ein Hilfsmittel für Erfolg – und Verletzlichkeit im Leben von Sportlern. Mehr

Consumer Electronics Show

Jenseits von Computermaus und Tastatur

Nach einem guten Weihnachtsgeschäft will die Elektronikbranche auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas in dieser Woche mit vielen Novitäten Akzente setzen. Ein zentrales Thema wird die Bedienung von Geräten jenseits von Maus und Tastatur sein. Mehr

Bibliothekenschwund

Wo sind die Wutbürger, wenn man sie braucht?

Bibliotheken sind ein beliebtes Opfer kommunalen Sparwillens. Immer mehr Häuser werden in Deutschland geschlossen - und das in dramatischem Umfang. Wo bleibt der Protest der derzeit so leicht erregbaren Öffentlichkeit? Mehr

Autoscheinwerfer

Die Magie des neuen Lichts

So ein Auto an sich ist schon eine prima Erfindung. Doch erst manche beigeordnete Technik gibt ihm den vollen Alltagsnutzen. Ein gutes Beispiel dafür sind die Scheinwerfer. So ist etwa das dynamische Kurvenlicht in der Kompaktklasse angekommen. Mehr

Kommentar

Frankfurt wird blonder

Viele Sportarten haben ihre magischen Orte. Ratzeburg und Rudern gehören zusammen, Tauberbischofsheim und Fechten, Oberhof und Rodeln. Und Frankfurt? Frankfurt steht für den Frauenfußball. Mehr

Herbert Striebl

Ein Leben mit dem Stern

Mehr als 50 Jahre den selben Arbeitgeber: Die Karriere von Daimler-Mitarbeiter Herbert Striebl klingt wie ein Relikt aus einer anderen Zeit. Doch das Modell könnte Zukunft haben. Mehr

Ausflug in die vierte Dimension

Schatten, Sockel oder Akt?

Der Schotte Andrew Grassie malt Archivfotos von Ausstellungen anderer Künstler in Postkartengröße ab. Diese große Kunst im kleinen Maßstab zeigt einen Blick in eine ganz und gar unperfekte Welt - seine Einzelausstellung bei Johnen in Berlin. Mehr

Augenheilkunde

Scharfe Aussichten

Diabetiker müssen um ihr Augenlicht fürchten. Bislang half nur der Laser. Jetzt aber sind neue Medikamente im Test und demnächst können Ärzte wohl unter dreien von ihnen wählen. Mehr

2001 · 2002 · 2003 · 2004 · 2005 · 2006 · 2007 · 2008 · 2009 · 2010 · 2011 · 2012 · 2013 · 2014
Chronik 2011

Januar 2011

Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 03 04 05 06 07 08