Home
http://www.faz.net/-h7p
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER
Meldungen vom 27.2.2011

Artikel-Chronik

English Theatre

Ein tragischer Fall zur Verlobungsfeier

Regisseur Simon Green mutet dem Publikum auch heute noch eine moralische Botschaft zu: John Boynton Priestleys Drama „An Inspector Calls“ feiert Premiere am English Theatre. Mehr

Alliot-Marie tritt zurück

Sarkozy baut sein Kabinett schon wieder um

Der bisherige französische Verteidigungsminister Juppé ist zum neuen Außenminister des Landes ernannt worden. Er ersetzt Michèle Alliot-Marie, die wegen ihrer Tunesien-Affäre zurückgetreten war. Erst vor einem Vierteljahr hatte Präsident Sarkozy sein Kabinett erneut neu formiert. Mehr

Lage in Libyen

Das Drama um Gaddafi

Die Libyer und die Vereinten Nationen sind sich einig. Sie wollen den Diktator loswerden, der sich offenbar in Tripolis verschanzt und auf einen letzten Kampf vorbereitet. Was danach kommen wird in Libyen, vermag noch niemand zu sagen. Mehr

Zirkus Charles Knie

Löwentatzen und Todessalto

Der Zirkus Charles Knie zeigt in Frankfurt zum ersten Mal sein neues Programm. Manche Kunststücke liegen an der Grenze des Möglichen. Mehr

Hoher Ölpreis

Geld verdienen mit den Ölkonzernen

Wer vom steigenden Ölpreis profitieren will, muss Ölaktien kaufen. Zertifikate bringen nichts, da meist ein kleiner Verlust dabei entsteht. Die direkte Investition in die Ölkonzerne bringt den Anleger am dichtesten an den Ölpreis heran. Mehr

Mailänder Modewoche

Ski Heil, es geht bergauf!

Die Mailänder Modewoche zeigt sich von ihrer besten Seite. Nach der Krise haben sich die Designer neue Freiheiten erarbeitet. Früher war die Modewelt für Europäer, heute ist sie für alle. Mehr

2:2 gegen Leverkusen

Die Bremer Moral ist bundesligareif

Werder Bremen fühlt sich am Abgrund offenbar wohl: Gegen Bayer Leverkusen retten die Hanseaten in der Nachspielzeit einen Punkt und verlassen Relegationsrang 16. Bayer verliert weitere zwei Punkte auf Dortmund. Torsten Frings kündigt derweil sein Karriereende an. Mehr

Schleswig-Holstein

SPD macht Torsten Albig zum Spitzenkandidaten

Nicht gewonnen und dazu noch verloren: In Schleswig-Holstein haben sich die SPD-Mitglieder so deutlich gegen Ralf Stegner und für Torsten Albig als Spitzenkandidaten ausgesprochen, dass die Partei auch gleich noch einen neuen Vorsitzenden benötigt. Mehr

Libyen

Der Diktator und seine Geiseln

Bislang hat die Revolution in Libyen keine neue Führerfigur hervorgebracht. Das könnte auch daran liegen, das Gaddafi und sein Clan systematisch prominente Oppositionelle in ihre Gewalt bringen. Mehr

Leichtathletik

Verena Sailer nutzt den Winter

Sebastian Ernst läuft in Leipzig einen deutschen Rekord über 200 Meter - bei der Europameisterschaft in Paris ist dieses Talent aber nicht gefragt. Die deutsche Hallenmeisterschaft der Leichathleten war ein Spiegelbild der Sportart. Mehr

UN beschließt Sanktionen

Gaddafi-Gegner bilden Übergangsregierung

In Benghasi hat der frühere libysche Justizminister Dschalil eine „Übergangsregierung“ gebildet. Zuvor hatte der UN-Sicherheitsrat Sanktionen gegen das Gaddafi-Regime verhängt und den Internationalen Strafgerichtshof eingeschaltet. UN-Generalsekretär Ban Ki-moon fordert „noch stärkere Schritte“. Mehr

Protest in China

Lächeln für mehr Freiheit - Polizei greift durch

Ein Aufruf im Internet von Unbekannten, die „Jasmin-Revolution“ nach China zu holen, sorgt für ein hohes Sicherheitsaufgebot auf Pekings zentraler Einkaufsstraße Wangfujing. Die Polizei setzt Korrespondenten aus dem Ausland unter Druck und nimmt auch deutsche Berichterstatter in Gewahrsam. Mehr

Tunesien

Ministerpräsident Ghannouchi erklärt Rücktritt

Der Chef der tunesischen Übergangsregierung und einstige Ben-Ali-Vertraute, Mohammed Ghannouchi, hat seinen Rücktritt erklärt. Nachfolger wird der Jurist Béji Caïd Essebsi. Am Sonntag war es in Tunis abermals zu Straßenschlachten von Demonstranten mit der Polizei gekommen. Mehr

Goldenen Himbeere 2010

Sarah Jessica Parker ist die schlechteste Hauptdarstellerin

Das Fantasie-Spektakel „Die Legende von Aang“ kann sich mit dem Titel „Schlechtester Film des Jahres 2010“schmücken. Gemeinsam mit ihren Ko-Stars wurde Sarah Jessica Parker für den Film „Sex and the City 2“ mit der „Goldenen Himbeere“ als schlechteste Hauptdarstellerin ausgezeichnet. Mehr

Kämpfe und Gewalt

Die Gastarbeiter fliehen aus Libyen

Da es in Libyen an qualifizierten Fachkräften mangelt, sind viele Ausländer in dem Land beschäftigt. Nun wollen die Gastarbeiter schnellstmöglich weg. Die betroffenen Länder bitten um Hilfe bei der Evakuierung. Mehr

2:0 in Frankfurt

Stuttgart siegt trotz langer Unterzahl

Mit einem Kraftakt zum Sieg: Im Abstiegskampf verbucht Stuttgart in Frankfurt drei Punkte. Beim 2:0-Sieg sieht VfB-Kapitän Delpierre früh die Rote Karte, aber Harnik und Hajnal treffen in der zweiten Hälfte. Die Eintracht bleibt in der Rückrunde torlos und rutscht ab. Mehr

Fernsehvorschau „Tatort“

So eine wird keine Leiche

Drei Farben der Kälte: Im „Tatort. Leben gegen Leben“ geht es zwar der Handlung nach um Organhändler, aber das wirkliche Ereignis sind die exzellenten Schauspieler und die von ihnen gezeichneten Figuren. Mehr

Frauenfußball

Traumfinale im DFB-Pokal

Perfekte Vorlage für den WM-Beginn. Im DFB-Pokalfinale am 26. März stehen sich der FFC Frankfurt und Turbine Potsdam gegenüber. Frankfurt hat im Halbfinale Neuenahr besiegt, Potsdam gewann in München. Mehr

Tunesien

Corbusier fürs Welterbe

In Paris möchte man die Bauten Le Corbusiers auf die Liste des Weltkulturerbes setzen. Auch die Villa am karthagischen Strand in Tunesien, der bereits auf der Liste stand und also gar nicht hätte bebaut werden dürfen. Für den Architekten käme die Anerkennung im richtigen Moment. Mehr

Golf

Kaymers cooler Weg zum Primus

Neue Nummer eins: Für die Weltrangliste, fürs deutsche Golf und natürlich für Martin Kaymer selbst markiert das Wochenende einen Meilenstein. Er ist nach Tiger Woods der zweitjüngste Primus und der zweite Deutsche nach Bernhard Langer. Mehr

WM in Oslo

Deutsche Skispringer gewinnen Bronze im Team

Platz drei bei der WM in Oslo: In der Besetzung Martin Schmitt, Michael Neumayer, Michael Uhrmann und Severin Freund holen die Deutschen auf der Normalschanze Bronze. Top-Favorit Österreich gewinnt, Gastgeber Norwegen sichert sich Silber. Mehr

Golf-Weltrangliste

Die 14 Branchenführer

Martin Kaymer ist die neue Nummer eins der Weltrangliste. Er ist damit der 14. Golfer, dem diese Ehre zuteil wird. Mehr

Ölpreis

Kostet das Benzin bald zwei Euro?

Mit dem Ölpreis steigen auch die Benzinpreise an der Tankstelle. Internetseiten und iPhone-Apps helfen beim Preisvergleich. Zudem gibt es noch andere Möglichkeiten Sprit zu sparen. Mehr

Kommentar

HDGDL

Die Lokführer streiken und sorgen für Zugausfälle. Ihre Strategie ist schlitzohrig, vielleicht auch unfair - aber vor allem erlaubt. Mehr

Bastian Schweinsteiger

Auf der Suche nach verlorener Souveränität

Die meisten Ballkontakte, aber fehlerhaft: Bastian Schweinsteiger ist im Münchner Mittelfeld aus dem Rhythmus gekommen. Beim 1:3 gegen Dortmund kosten seine Fehler Punkte - nicht zum ersten Mal in dieser Saison. Mehr

Zweite Fußball-Bundesliga

Bochum auf Aufstiegsplatz - Ingolstadt gewinnt Kellerduell

Die Absteiger stehen ganz oben: Hertha BSC führt die Tabelle der zweiten Bundesliga vor Bochum an - auch wenn der VfL beim 1:1 in Fürth den Sieg noch verspielt. Besser machen es Düsseldorf, das in letzter Minute gewinnt, und Ingolstadt beim 4:1 in Karlsruhe. Mehr

Chef der Software AG im Gespräch

„Wir machen Unternehmen fit für die Cloud“

Der Chef der Software AG, Karl-Heinz Streibich, setzt sich ehrgeizige Wachstumsziele und strebt in den Dax. Kleinen Unternehmen im Umland soll geholfen werden. Auf lange Sicht sei es durchaus möglich, den Umsatz von SAP zu übertreffen. Mehr

Liam Gallagher und Gem Archer

Wenn wir das können, kann das jeder

Gibt es ein Leben nach Oasis? Nach Differenzen mit seinem Bruder Noel hat Liam Gallagher gemeinsam mit Gen Archer eine neue Band gegründet. Im Interview sprechen sie über Dada, Ruhm und ihre neue Band Beady Eye. Mehr

100 Jahre IBM

Beständigkeit durch Veränderung

Der Technologiekonzern IBM wird hundert Jahre alt und spielt bis heute in der ersten Liga der Branche. 1981 landete IBM einen großen Wurf mit seinem ersten PC. In jüngster Zeit lenkt er sein Augenmerk auf das margenträchtige Softwaregeschäft. Mehr

Interview mit Vorstandssprecher von SAP

„Wir wollen ein 20-Milliarden-Euro-Unternehmen werden“

SAP ist wieder auf dem Wachstumspfad. Neue Kunden, neue Technik und neue Produkte lassen nach den Worten des Vorstandsvorsitzenden Jim Hagemann Snabe den Erlös deutlich steigen. Das Potential für das Business Web sei enorm. Mehr

Die Union und die Plagiatsaffäre

In der Guttenberg-Falle

Angela Merkel und Horst Seehofer mussten sich eingestehen: Sie sitzen in der Guttenberg-Falle. Die Angst, den aristokratischen Ex-Doktor einfach vor die Tür zu setzen, ist viel zu groß. Das Umfragevolk hat längst seine grollende Stimme erhoben. Mehr

Aufrufe zu einer „Jasmin-Revolution“

China unterdrückt geplante Proteste

Mit einem Großaufgebot von Sicherheitskräften hat die chinesische Führung angekündigte Proteste in Peking weiteren Städten unterbunden. Ausländische Journalisten wurden in Gewahrsam genommen, darunter auch Korrespondenten von ARD und ZDF. Mehr

Betriebskindergärten

Eine Kita nicht nur für das Image

Immer mehr Unternehmen in Frankfurt investieren in Kinderbetreuung. Die Stadt unterstützt sie dabei finanziell. Und die meisten betriebsnahen Einrichtungen in Frankfurt haben eine sogenannte „Stadtteilöffnung“. Mehr

Markenproduktionen

Original oder Fälschung

Die Wirtschaft lebt vom Abkupfern. Denn Patentrecht und Copyright schränken nur den freien Wettbewerb ein. Erfinder werden maßlos überschätzt, denn Imitation bringt Gewinn. Mehr

Leichathletik-Übertragung

Teuer, aber auch lieb?

Die deutschen Leichathleten wehren sich gegen die Entscheidung von ARD und ZDF, die Weltmeisterschaften in diesem Sommer zu nicht zu übertragen. Die Entscheidung ist aber nur eine Konsequenz auf inakzeptable Forderungen des Weltverbandes. Mehr

Herzblatt-Geschichten

Ein Stück weit Schicksal

Bei Lothar Matthäus muss ein Mann Entscheidungen im Leben treffen. EU-Energiekommissar Günther Oettinger will an der Seite seiner 24 Jahre jüngeren Freundin Englisch „by doing“ lernen. Da kann ja nichts mehr schiefgehen. Mehr

Neue Marke von BMW

Bayerns blaues Wunder mit i

Bei BMW bricht eine neue Ära an. Mit „BMW i - born electric“ erfindet das Unternehmen für seine künftigen Elektroautos eine neue Marke. Der kompakte i3 soll 2013 auf den Markt kommen und nicht allein bleiben. Mehr

UN beschließt Sanktionen gegen Gaddafi-Regime

„Es ist höchste Zeit für ihn zu gehen“

Bundeskanzlerin Merkel hat die vom UN-Sicherheitsrat beschlossenen Sanktionen gegen das Gaddafi-Regime begrüßt. Vor allem Deutschland drang zudem darauf, den Internationalen Strafgerichtshof einzuschalten. In Benghasi bildeten Gaddafi-Gegner eine „Übergangsregierung“. Mehr

3:1 bei Bayern München

Ein Dortmunder Meisterstück

Beim 3:1 in München entzaubert die bissige Borussia die Bayern. Der Spitzenreiter baut den Vorsprung vor dem Rekordmeister nach dem 24. Spieltag auf 16 Punkte aus. Barrios, Sahin und Hummels treffen für die souveränen Dortmunder. Mehr

VfB Stuttgart

Quälender Kampf

Der VfB Stuttgart steht vor der Partie an diesem Sonntag bei Eintracht Frankfurt (15.30 Uhr) am Abgrund: Kein Verein tut sich in der Krise schwerer. Hoffnung gibt nur Trainer Labbadia. Nun geht es auch um seinen weiteren Weg. Mehr

Dritte Fußball-Liga

Kickers Offenbach entlassen Trainer Wolfgang Wolf

Nach dem „schockierend schlechten Auftritt“ beim 1:1 in Aalen ziehen die Kickers Konsequenzen. Trainer Wolf muss gehen, weil das Ziel Aufstieg in die zweite Bundesliga in Gefahr gerät. Wer den Posten übernimmt, ist noch unklar. Mehr

Nach Gaddafi

Unser liebster Tyrann

Ein bizarrer Operetten-Oberst und Diktator, der wie kein anderer unsere Welt zur Fiktion gemacht hat: Wenn Gaddafi stürzt, werden wir aufwachen - und einen Kater haben. Mehr

Eintracht Frankfurt

Selters statt Sekt

Essen, gucken, nach Hause fahren: Der Mannschaftsabend der Eintracht verläuft unspektakulär. Dafür verspricht Trainer Skibbe, dass seine Elf gegen Stuttgart „Vollgas“ geben werde. Mehr

Europas Schuldenkrise

Irischer Wahlsieger will Rettungspaket aufschnüren

Die Finanzkrise hat Irlands Regierung zu Fall gebracht: Der wahrscheinlich neue Ministerpräsident Enda Kenny fordert jetzt Zugeständnisse der EU. Er will für die Kredite des Euro-Rettungspakets geringere Zinsen zahlen als bislang vereinbart. Mehr

Lehrerin Ursula Sarrazin

Zu eigensinnig für Berlin?

Ursula Sarrazin gibt nicht nach. Die Lehrerin fordert eine Ehrenerklärung von der Schulaufsicht. Der Fall soll aber erst geprüft werden. Elternbeschwerden gegen sie hatten sich gehäuft. Mehr

Mindestlohnfestlegung

Geschäfte mit Arbeitslosen

Weiterbildung für Arbeitslose nährt eine ganze Industrie. Die genehmigt sich jetzt auch noch einen Mindestlohn. Und schaltet somit den Wettbewerb aus, finden manche. Mehr

Ioannis Amanatidis im Gespräch

„Ich kann noch etwas bewegen“

Erst suspendiert, dann zurückgeholt: Ioannis Amanatidis hat bei Eintracht Frankfurt turbulente Wochen hinter sich. Im Interview spricht der Stürmer vor dem Spiel gegen Stuttgart (15.30 Uhr) über Trainer Michael Skibbe, Abstiegsängste und seinen langen Bart. Mehr

Eintracht-Krise

Frankfurter Trugschlüsse

Die Frankfurter Eintracht hat fünf der letzten sechs Bundesliga-Spiele verloren. Keine Tore, keine Hierarchie - und trotzdem keine Abstiegsgefahr? Eintracht-Vorstandschef Bruchhagen spricht nur von Anzeichen einer Krise. Mehr

Kenny wird Premier

Iren stimmen für den Machtwechsel

Enda Kenny heißt der designierte Premierminister von Irland. Die Iren sprachen seiner Partei Fine Gael ersten Auszählungen zufolge das Vertrauen aus. Die neue Führung in Dublin muss ihr Amt mitten einer Wirtschaftskrise antreten. Mehr

„Psychologische Kriegsführung“

Nordkorea droht Süden wieder mit Militärschlag

Nordkorea droht abermals mit Militärschlägen gegen Südkorea: Sollte Südkorea die „psychologische Kriegsführung“ nicht sofort einstellen, würden die nordkoreanischen Streitkräfte das Feuer auf Orte im Grenzgebiete eröffnen. Ein Angriff wäre reine Selbstverteidigung. Mehr

„Solcher Unsinn“

Wirtschaftsflügel attackiert Merkels Politik

Unternehmen mit Frauenquote und Mindestlöhnen zu drohen, spreche nicht für Wirtschaftskompetenz, findet der Unions-Fraktionsvize Fuchs. Auch der Wirtschaftsflügel der Union greift Kanzlerin Merkel an und fordert eine klare Wirtschaftspolitik. Mehr

Die Oscars 2011

Gerät der „King“ noch ins Stottern?

Anders als im vergangenen Jahr gibt es diesmal kein echtes Duell um den Oscar für den besten Film. „The King's Speech“ scheint mit seiner Kombination aus Kostümen, Handicap und Britishness unwiderstehlich. Doch Gewissheit gibt es bei den Oscars nicht. Mehr

St. Pauli

Geile Meile für Investoren?

Das Vergnügungsviertel St. Pauli in Hamburg verwandelt sich in rasantem Tempo zu einem gehobenen Büro- und Wohnstandort. Die Nachfrage ist höher als das Angebot. Gegensätze in dem Viertel werden immer größer. Mehr

Netzrätsel

Pantoffelmuseum

Es gibt so gut wie nichts, was es nicht gibt im Netz der Netze: Geniales, Interessantes, Nützliches und herrlich Überflüssiges. Diesmal: Eine virtuelle Tour durch Museen aus aller Welt Mehr

East Midlands

Zum Tee bei Herrn Herzog

Die East Midlands sind bis heute der Lebensraum des britischen Adels. Doch für den Erhalt der riesigen Anwesen genügen Ruhm und Titel nicht mehr. Erfindungsgeist ist gefordert. Mehr

Interview

„Viele Frauen können Führungsanspruch nicht vermitteln“

Was zählt: Spaß oder Macht, Werte oder Geld? Für eine Studie wurden rund 21.000 Hochschulabsolventen nach ihren Berufszielen befragt. Heinrich Wottawa, Psychologe und Personalberater erklärt im Interview die wichtigsten Ergebnisse. Mehr

Offener Brief an Sarkozy

Lasst uns unser Folgerecht!

In Frankreich wird ums Folgerecht gestritten. Was für den Handel ein lästiger Standortnachteil ist, wollen 21 prominente Künstler und Erben verteidigen. Das hat Nicolas Sarkozy jetzt schriftlich bekommen: in einem offenen Brief. Mehr

Fakten rund um die Cebit

Aussteller, Besucher, Themen und Preise

Die Cebit findet in diesem Jahr vom 1. bis 5. März statt. Es werden nicht nur große Branchenunternehmen, sondern auch Tausende von mittelständischen Unternehmen aus aller Welt erwartet. Partnerland der Messe ist die Türkei. Mehr

Cebit 2011

Was bringt die Wolke?

Cloud Computing ist das Schlagwort der Cebit. Beim Rechnen in der Wolke sind Anwendungen nicht mehr auf einem festen Rechner installiert, sondern ins Internet ausgelagert. Solche Dienste können auch dem normalen Computernutzer etwas bringen. Mehr

2001 · 2002 · 2003 · 2004 · 2005 · 2006 · 2007 · 2008 · 2009 · 2010 · 2011 · 2012 · 2013 · 2014
Chronik 2011

Februar 2011

Mo Di Mi Do Fr Sa So
31 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 27 28 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11